Matchbericht

360°-Video

SC Bern

Der #SCBern und der EHC Visp verlängern ihre Partnerschaft. ow.ly/tyWC30b7bbK

SC Bern

Nicht verpassen! Martin Plüss ist heute Abend im Sportpanorama zu Gast. scb.ch/no_cache/news/…

Davos verkürzt auf 1:2

Der SCB erwischt einen rabenschwarzen Abend und verliert gegen den HC Davos mit 1:7. Damit verkürzen die Bündner die Serie auf 1:2.

Eigentlich verlief zu Beginn alles in gewohnter Manier. Bern startete stark und kam bereits in den ersten paar Sekunden zu einer guten Möglichkeit durch Simon Bodenmann. Und als der SCB nach etwas mehr als drei Minuten durch Cory Conachers ersten Playofftreffer mit 1:0 in Führung ging, schien erneut alles nach Plan zu laufen.
Doch in Spiel drei hatten die Davoser erstmals die passende Antwort parat. Der Titelverteidiger reagierte postwendend und lag nur 61 Sekunden später, nach Toren von Dick Axelsson und Dario Simion, 2:1 vorne.
Bern verlor in der Folge die Linie und leistete sich in der Defensive einige grobe Schnitzer, die die Bündner eiskalt ausnutzten. So sorgte Devin Setoguchi mit zwei weiteren Toren bis zur ersten Pause bereits für eine komfortable Dreitore-Führung.

Zwar konnten sich die Mutzen im Mitteldrittel etwas besser in Szene setzen und kamen in Überzahl auch zu einigen guten Möglichkeiten, doch trotz hohem Aufwand auf Berner Seite gelang kein weiteres Tor. Im Gegenteil: Kurz vor Ende des Mitteldrittels erhöhte Mauro Jörg auf 5:1.
Auch im Schlussabschnitt änderte sich nicht viel am Geschehen. Bern bemühte sich redlich, doch Davos kontrollierte die Partie recht sicher und zementierte die Führung mit zwei weiteren Toren  durch Marcus Paulsson und Andres Ambühl.

Der SCB konnte an diesem Abend nicht an die vorangegangen Leistung anknüpfen und musste sich einem Davos, das erstmals in dieser Serie seine offensiven Fähigkeiten entfalten konnte, beugen. Auch deshalb, weil die Berner zu wenig liefen und den Bündnern zu viel freies Eis überliessen. Auf Berner Seite mangelte es vor allem im ersten Abschnitt an der ungenügenden Chancenauswertung und den defensiven Aussetzern. Ebenso wurde SCB-Goalie Jakub Stepanek für einmal nur ungenügend abgeschirmt, was die Davoser zu ihrem Vorteil nutzen konnten. Am Ende resultierte für den SCB gar die höchste Niederlage der Saison.

Bereits am Donnerstag (Spielbeginn 19.45 Uhr) hat das Team von Lars Leuenberger zuhause die Möglichkeit, die begangenen Fehler auszumerzen und zur alten Stärke zurück zu finden.
Das Spiel ist ausverkauft, die Abendkassen bleiben geschlossen.

 

Telegramm:

Davos - Bern 7:1 (4:1, 1:0, 2:0)

5796 Zuschauer. - SR Vinnerborg/Wiegand, Kovacs/Tscherrig. - Tore: 4. (3:15) Conacher (Rüfenacht, Roy) 0:1. 4. (3:42) Axelsson (Heldner, Marc Wieser) 1:1. 5. (4:16) Simion (Paulsson) 2:1. 9. Setoguchi (Schneeberger) 3:1. 17. Setoguchi (Dino Wieser) 4:1. 39. Jörg (Setoguchi, Marc Wieser/Ausschluss Blum) 5:1. 50. Paulsson (Heldner, Setoguchi) 6:1. 53. Ambühl (Ausschluss Luca Hischier) 7:1. - Strafen: 8mal 2 Minuten gegen Davos, 9mal 2 plus 10 Minuten (Roy) gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Lindgren; Conacher.

Davos: Genoni; Du Bois, Jung; Heldner, Guerra; Schneeberger, Paschoud; Kindschi, Rampazzo; Ambühl, Corvi, Jörg; Marc Wieser, Lindgren, Axelsson; Setoguchi, Aeschlimann, Dino Wieser; Simion, Walser, Paulsson.

Bern: Stepanek; Jobin, Untersander; Krueger, Blum; Helbling, Gerber; Kreis; Bodenmann, Ebbett, Moser; Conacher, Roy, Rüfenacht; Luca Hischier, Plüss, Scherwey; Alain Berger, Pascal Berger, Gian-Andrea Randegger; Reichert.

Bemerkungen: Davos ohne Forster (gesperrt), Sciaroni (verletzt), Picard, McGrath, Kessler und Egli (alle überzählig), Bern ohne Flurin Randegger (krank), Bergenheim, Bührer, Kobasew, Kousa (alle verletzt), Smith, Ness, Müller und Wiedmer (alle überzählig). Timeout Bern (9.).

Photo: Keystone

Interview

http://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/davos-verkuerzt-auf-12.html

Weitere Meldungen

29.03.2017

Auf gutem Weg

09.03.2017

Weiter geht’s

22.02.2017

Der Puls steigt

01.02.2017

Endspurt

23.01.2017

Vier Siege

18.01.2017

Andere Welt

16.01.2017

Punktemaximum

04.01.2017

Happy New Year!

13.12.2016

Aus der Traum

10.12.2016

Sieg im Derby

08.12.2016

Die grosse Ehre

07.12.2016

Das grosse Bild

360°-Video

SC Bern

Der #SCBern und der EHC Visp verlängern ihre Partnerschaft. ow.ly/tyWC30b7bbK

SC Bern

Nicht verpassen! Martin Plüss ist heute Abend im Sportpanorama zu Gast. scb.ch/no_cache/news/…