Matchbericht

360°-Video

Champs Hockey League

What a great place to play... the countdown is well and truly on now! @scbern_news #ChampionsGoBeyond pic.twitter.com/XOWPtUeLIC

SC Bern

THE BEEF Steakhouse wegen eines Wasserschadenschadens vorübergehend geschlossen. ow.ly/d2Af30ewMdi

SC Bern

Der #SCBern gewinnt anlässlich des Berner Cups gegen die SCL Tigers mit 2:0. ow.ly/rNZS30eurFk

Die Revanche gegen Kloten ist geglückt

Dem SC Bern gelingt die Hauptprobe vor dem CHL-Auftritt gegen Sparta Prag am kommenden Dienstag.

Die Mutzen schlagen den EHC Kloten mit 4:1 und befinden sich nun einen Punkt hinter dem Leader aus Zürich, welcher allerdings zwei Spiele mehr auf dem Konto hat.
Mit diesem Sieg gegen Kloten konnten sich die Berner für die mageren Darbietungen in den beiden Spielen zuvor gegen die Flughafenstädter rehabilitieren, denn die Mutzen erzielten in den ersten 15 Minuten des Spiels mehr Tore als zuvor im Gesamten (0:4 und 1:8).
Weil Bern das Geschehen heute souverän im Griff hatte, wich die Spannung früh. Martin Plüss brachte Bern nach einer schönen Kombination über Calle Andersson und Luca Hischier in der siebten Minute in Front. Acht Minuten später doppelte Marco Müller nach einem Gestocher vor dem Tor nach. Dieses Tor erhitzte die Gemüter der Kloten Fans, da der Berner den auf dem Eis liegenden Goalie-Stock von Kloten Goalie Luca Boltshauser mit dem Schlittschuh unabsichtlich etwas zur Seite geschoben hatte, so dass dieser ihn nicht wieder behändigen konnte. Doch die Schiedsrichter betrachten die Situation nach eingehendem Videostudium als regelkonform.
Auch im zweiten Abschnitt agierten die Berner auf allen Positionen souverän. Zwar kamen die Klotener auch zu einigen guten Chancen, doch es mangelte an der Effizienz der Gastgeber. Ganz anders erging es da den Mutzen: innerhalb von 75 Sekunden sorgten sie durch Tore von Mark Arcobello und Simon Bodenmann für die Entscheidung. Beide Tore waren das Produkt von schnellen Gegenstössen, die die Berner eiskalt ausnutzen konnten.
So blieb die einzige offene Frage im Schlussabschnitt, ob Leonardo Genoni im Berner Tor zu seinem 39. Shutout in seiner Karriere kommen würde. Fünf Minuten vor Schluss gab James Sheppard die Antwort. Er erzielte den Ehrentreffer für die Klotener.
Doch nicht nur die drei Punkte gaben heute Nachmittag Anlass zur Freude. Auch Marc Reichert hatte heute Grund zu feiern, er bestritt sein 1000. Spiel in der NLA. Herzliche Gratulation!
In der kommenden Woche trifft der SCB am Dienstag anlässlich der CHL auf Sparta Prag. Spielbeginn in der 02 Arena in Prag ist 18.30 Uhr.


Telegramm:

Kloten - Bern 1:4 (0:2, 0:2, 1:0)

6347 Zuschauer - SR DiPietro/Wehrli, Abegglen/Gnemmi. – Tore: 8. Plüss (Andersson) 0:1. 16. Arcobello (Müller, Rüfenacht) 0:2. 33. Arcobello (Moser, Untersander) 0:3. 35. Bodenmann (Hischier, Noreau) 0:4. 55. Sheppard 1:4. – Strafen: je 2mal 2 Minuten.

Kloten: Boltshauser; Frick, Egli; Back, Harlacher; Stoop, Serge Weber; Bircher; Praplan, Santala, Hollenstein; Bieber, Shore, Sheppard; Romano Lemm, Schlagenhauf, Kellenberger; Obrist, Homberger, Leone.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Noreau, Andersson; Jobin, Krueger; Kamerzin, Kreis; Ruefenacht, Arcobello, Simon Moser; Scherwey, Martin Plüss, Luca Hischier; Lasch, Ebbett, Bodenmann; Alain Berger, Reichert, Marco Müller.

Bemerkungen: Kloten ohne Grassi, Tim Ramholt, Sanguinetti und von Gunten, Bern ohne Macenauer (alle verletzt), Gerber (gesperrt), Randegger (krank), Ness (überzählig), Dubois und Meyer (Visp). - Pfostenschüsse: Obrist (23.); Arcobello (28.). - Timeouts: Kloten (35.); Bern (55./Coach's Challenge).

http://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/die-revanche-gegen-kloten-ist-geglueckt.html

Weitere Meldungen

17.08.2017

Späte Tore

12.08.2017

Erster Sieg

11.08.2017

Erster Test

10.08.2017

Es geht los!

21.06.2017

BernARTiner

02.06.2017

Eis im Sommer

29.05.2017

The Samurai

16.05.2017

CHL Auslosung

29.03.2017

Auf gutem Weg

09.03.2017

Weiter geht’s

22.02.2017

Der Puls steigt

01.02.2017

Endspurt

360°-Video

Champs Hockey League

What a great place to play... the countdown is well and truly on now! @scbern_news #ChampionsGoBeyond pic.twitter.com/XOWPtUeLIC

SC Bern

THE BEEF Steakhouse wegen eines Wasserschadenschadens vorübergehend geschlossen. ow.ly/d2Af30ewMdi

SC Bern

Der #SCBern gewinnt anlässlich des Berner Cups gegen die SCL Tigers mit 2:0. ow.ly/rNZS30eurFk