Matchbericht

360°-Video

SC Bern

Der #SCBern und der EHC Visp verlängern ihre Partnerschaft. ow.ly/tyWC30b7bbK

SC Bern

Nicht verpassen! Martin Plüss ist heute Abend im Sportpanorama zu Gast. scb.ch/no_cache/news/…

Dritte Niederlage in Folge

Auch im dritten Saisonduell zwischen Genf und Bern konnten sich die Platzherren über einen Sieg freuen. Während sich die Genfer mit 4:2 durchsetzten und den sechsten Heimsieg in Folge feiern durften, erlitt der SCB die dritte Niederlage unter Trainer Lars Leuenberger.

Damit konnten die Genfer den Abstand zwischen Rang 5 und 6 auf sieben Punkte ausbauen, derweil der SCB - mit zwei Spielen mehr - nur noch zwei Punkte Abstand auf Lausanne auf Rang 9 hat.
Wie des Öfteren in dieser Saison geriet der SCB auch in diesem Spiel - und wie sich später erweisen würde - entscheidend in Rückstand, denn kurz nach Spielmitte führten die Genfer durch zwei Treffer von Jim Slater und sowie einen von Frédéric Iglesias bereits mit 3:0. Das 1:0 ging auf einen individuellen Fehler in der Berner Verteidigung zurück, beim 2:0 spielten die Genfer mit sechs gegen drei Feldspielern, da Trainer Chris McSorley eine doppelte Überzahl dazu genutzt hatte, auch noch den Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers rauszunehmen.
Wiederum zeigte das Team von Lars Leuenberger eine gute Moral und kämpfte sich im letzten Drittel dank eines Doppelschlags innert 36 Sekunden wieder auf 2:3 zurück. Erst traf Luca Hischier mit seinem ersten Saisontor aus dem Hinterhalt mit einem präzisen Slapshot zum 1:3 und nur wenig später erzielte Simon Bodenmann nach einer feinen Einzelleistung den Anschlusstreffer.
Anders aber als in der Partie gegen Davos gelang den Mutzen der Ausgleich nicht mehr auch wenn die Berner das letzte Drittel mit 14:6 Schüssen dominierten und mit einem Lattentreffer von Luca Hischier dem 3:3 sehr nahe kamen.
Eine Sekunde vor dem Ende sorgte Jérémy Wick mit einem Schuss ins leere Tor für die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Genfer.

Am Wochenende steht der SCB weiterhin unter  Druck, die Mutzen treffen zuerst im Derby auf Biel (Freitag in der PostFinance-Arena) und dann mit Lugano auswärts auf einenen direkten Konkurrenten um den Einzug in die Playoffs.

Telegramm:

Genève-Servette - Bern 4:2 (1:0, 2:0, 1:2)

6477 Zuschauer. - SR Eichmann/Mollard, Gnemmi/Mauron. - Tore: 5. Slater (Wick) 1:0. 29. Slater (Romy, Kast/Ausschlüsse Blum, Moser) 2:0 (ohne Goalie). 34. Iglesias (D'Agostini) 3:0. 46. (45:25) Luca Hischier (Bergenheim, Conacher) 3:1. 47. (46:01) Bodenmann 3:2. 60. (59:59) Wick (Bezina, Vukovic) 4:2 (ins leere Tor). - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 3mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Loeffel; Conacher.

Genève-Servette: Mayer; Vukovic, Bezina; Loeffel, Mercier; Jacquemet, Iglesias; Chuard; Wick, Slater, Rubin; D'Agostini, Romy, Simek; Riat, Lombardi, Rod; Roland Gerber, Kast, Pedretti; Douay.

Bern: Schwendener; Jobin, Beat Gerber; Helbling, Blum; Kousa, Krueger; Flurin Randegger; Müller, Reichert, Alain Berger; Nico Hischier, Plüss, Moser; Bergenheim, Roy, Conacher; Pascal Berger, Luca Hischier, Bodenmann.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Almond, Antonietti, Bays, Fransson, Picard, Pyatt und Traber. Bern ohne Bührer, Ebbett, Kobasew, Kreis, Ruefenacht, Scherwey, Smith und Untersander (alle verletzt). - Timeout Bern (34.). - Servette von 28:39 bis 28:54 ohne Goalie. - Timeout Servette (47.). - Bern ab 58:25 ohne Goalie.

Interview

http://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/dritte-niederlage-in-folge-1.html

Weitere Meldungen

29.03.2017

Auf gutem Weg

09.03.2017

Weiter geht’s

22.02.2017

Der Puls steigt

01.02.2017

Endspurt

23.01.2017

Vier Siege

18.01.2017

Andere Welt

16.01.2017

Punktemaximum

04.01.2017

Happy New Year!

13.12.2016

Aus der Traum

10.12.2016

Sieg im Derby

08.12.2016

Die grosse Ehre

07.12.2016

Das grosse Bild

360°-Video

SC Bern

Der #SCBern und der EHC Visp verlängern ihre Partnerschaft. ow.ly/tyWC30b7bbK

SC Bern

Nicht verpassen! Martin Plüss ist heute Abend im Sportpanorama zu Gast. scb.ch/no_cache/news/…