Matchbericht

360°-Video

SC Bern

Der #SCBern und der EHC Visp verlängern ihre Partnerschaft. ow.ly/tyWC30b7bbK

SC Bern

Nicht verpassen! Martin Plüss ist heute Abend im Sportpanorama zu Gast. scb.ch/no_cache/news/…

Grosse Stimmung, klare Sache

Der SCB besiegt den Aufsteiger SCL Tigers beim ersten Heimspiel der Saison in der ausverkauften PostFinance-Arena ach ausgeglichenem Start hoch mit 7:1.

Tolle Stimmung und ein attraktives, abwechslungsreiches Spiel mit vielen Torszenen: Der Saisonstart in der bereits erstmals ausverkauften PostFinance-Arena macht Lust auf mehr. Gleich von Beginn an ging es ungehemmt zur Sache. Der Aufsteiger markierte Biss und suchte die Zweikämpfe. Schon in der 2. Minute kamen die SCL Tigers zu einer sehr guten Torchance. Gleich darauf konnte der SCB während 1:54 Minuten in doppelter Überzahl agieren. Doch das Powerplay funktionierte noch alles andere als wunschgemäss. In der 14. Minute gelang dann Marc Reichert auf Pass von Luca Hischier, der im zweiten Meisterschaftsspiel bereits sein zweiters Assist verbuchen konnte, der Führungstreffer. Die Langnauer vermochten jedoch im spannenden Startdrittel weiterhin gut mitzuhalten. Zu Beginn des zweiten Drittels fielen dann in weniger als zwei Minuten drei Tore, welche den Weg zum ersten Heimsieg des SCB bahnten. David Jobin und Marco Müller trafen zum 3:0, ehe Kevin Hecquefeuille das erste NLA-Tor für die SCL Tigers erzielte. Der SCB übernahm im Anschluss zunehmend das Diktat und sorgte mit schön herausgespielten Toren durch Andrew Ebbett im Powerplay und Pascal Berger, der einen Zuspiel Eric Blums perfekt ablenkte, für die vorzeitige Entscheidung. Die Gastgeber begnügten sich im Schlussdrittel keinerswegs mit dem Verwalten des klaren Vorsprungs, sondern suchten weiterhin die Offensive und wurden dafür mit zwei weiteren schönen Toren belohnt.
Für den SCB folgen zwei weitere Auswärtsspiele: am Samstag gegen den EHC Biel bei dessen Stadioneröffnung und dann am Dienstag gegen den HC Ambrì-Piotta. Das zweite Heimspiel des SCB ist am Freitag, 18. September gegen den EV Zug.

SC Bern – SCL Tigers 7:1 (1:0, 4:1, 2:0)
PostFinance-Arena. – 17'031 Zuschauer (ausverkauft). – SR Kurmann, Wehrli / Küng, Wüst. – Tore: 14. Reichert (Hischier, Scherwey) 1:0. 21. (20:56) Jobin (Scherwey, Alain Berger) 2:0. 23. (22:17) Marco Müller (Conacher) 3:0. 23. (22:47) Hecquefeuille (Albrecht) 3:1. 35. Ebbett (Untersander, Conacher/Ausschluss Bucher) 4:1. 37. Pascal Berger (Blum, Kobasew) 5:1. 45. Kobasew (Blum, Pascal Berger) 6:1. 53. Conacher (Untersander, Ebbett/Ausschluss Murray) 7:1. – Strafen: Bern 3-mal 2 Minuten, SCL Tigers 5-mal 2 Minuten. – Bemerkungen: Bern ohne Bodenmann und Smith (verletzt) sowie Gian-Andrea Randegger (überzählig), SCL Tigers ohne Di Domenico (gesperrt), Stettler, Bärtschi (verletzt), Ronchetti, Zryd, Tom Gerber und Nüssli (überzählig). 51. Lattenschuss von Conacher.
Bern: Bührer; Gerber, Blum; Jobin, Untersander; Helbling, Kreis; Krueger, Flurin Randegger; Alain Berger, Rüfenachz, Simon Moser; Kobasew, Ebbett, Scherwey; Conacher, Plüss, Pascal Berfger; Marco Müller, Hischier, Reichert.
SCL Tigers: Ciaccio; Gossweiler, Hecquefeuille; Adrian Gerber, Koistinen; Weisskopf, Kim Lindemann; Haberstich, Yves Müller; Wyss, Gustafsson, Clark; Nils Berger, Albrecht, Murray; Haas, Schirjajev, Sven Lindemann; Sandro Moggi, Bucher, Claudio Moggi.

Photos: Thomas Hiller, Bern

Galerie

Interview

http://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/grosse-stimmung-klare-sache.html

Weitere Meldungen

29.03.2017

Auf gutem Weg

09.03.2017

Weiter geht’s

22.02.2017

Der Puls steigt

01.02.2017

Endspurt

23.01.2017

Vier Siege

18.01.2017

Andere Welt

16.01.2017

Punktemaximum

04.01.2017

Happy New Year!

13.12.2016

Aus der Traum

10.12.2016

Sieg im Derby

08.12.2016

Die grosse Ehre

07.12.2016

Das grosse Bild

360°-Video

SC Bern

Der #SCBern und der EHC Visp verlängern ihre Partnerschaft. ow.ly/tyWC30b7bbK

SC Bern

Nicht verpassen! Martin Plüss ist heute Abend im Sportpanorama zu Gast. scb.ch/no_cache/news/…