Matchbericht

360°-Video

SC Bern

Medienanlass: Trainingseinheit auf der #Nydeggtreppe. pic.twitter.com/05WvWva6eq

SC Bern

Der #SCBern wünscht #MatthiasGlarner gute Besserung! 🍀 Bild: Der neue Schwingerkönig als Ehrengast beim ersten Heim… twitter.com/i/web/status/8…

Alex Chatelain

Wow! What a moment! Congrats @nicohischier 🇨🇭🇨🇭🇨🇭 pic.twitter.com/vdu3WFxVpZ

Mit viel Teamspirit ans Ziel

Der SCB hat sich mit einem 3:3-Unentschieden im Rückspiel des CHL-Achtelfinals auswärts gegen JYP Jyväskylà für den Viertelfinal qualifiziert.

Beim Hinspiel flogen die Finnen in der PostFinance-Arena in den ersten zehn Minuten übers Eis, dass den Bernern Hören und Sehen verging. Doch bekanntlich fing sich der SCB auf und gewann die Partie nach einem 0:2-Rückstand mit 3:2. Vor dem Rückspiel wurde das Team von Kari Jalonen in Jyväskylä von minus 10 Grad und eisigem Nordwind empfangen. Der Spielbeginn war dann für den SCB weitaus weniger unfreundlich als das frostige Wetter und der Start vor Wochenfrist hätten erwarten lassen können. Bereits nach 21 Sekunden kam der SCB zur ersten von drei Überzahlgelegenheiten im Startdrittel. Im Powerplay wussten die Gäste vorerst nicht zu überzeugen, aber trotzdem ging der SCB durch Gian-Andrea Randegger bereits früh in Führung und kontrollierte das Geschehen gegen das erstaunlich harmlose JYP weitgehend. Die Finnen, die mit vor einer Woche mit Tempo, Spielverständnis und physischer Präsenz imponiert hatten, machten von diesen Vorzügen auch im zweiten Drittel nicht übermässig viel geltend. Sie erhöhten zwar den Druck und kamen ebenfalls zu drei Powerplaymöglichkeiten. Aber die Berner verhielten sich in der Defensive sehr geschickt, so dass der souveräne Leonardo Genoni nur selten beunruhigende Aufgaben zu erledigen hatte. Auf der andern Seite kam der SCB immer wieder zu gefährlichen Konterangriffen. Doch es gelang weder Martin Plüss noch Simon Bodenmann und Simon Moser das Skore auf 2:0 zu erhöhen.
Ryan Lasch, der im Hinspiel den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielt hatte, gelang zu Beginn des Schlussdrittel mit dem schön herausgespielten 2:0 erneut ein wichtiges Tor, das die Vorentscheidung zu bedeuten schien. Stattdessen kam nochmals Hochspannung auf. JYP vermochte wenig später im Powerplay mit dem 1:2 zu reagieren. Drei Minuten später war nach dem Ausgleich wieder alles offen. Ein Fehler des JPY-Goalies brachte dem SCB die erneute Führung. Pekka Tuokkola wollte die Scheibe hinter dem Tor zu einem Mitspieler passen, traf jedoch den Aussenpfosten und Andrew Ebbett konnte profitieren. Nachdem Mark Arcobello in der Schlussminute allein vor dem leeren Tor das 4:2 verpasste hatte, gelang JYP 22 Sekunden vor Schluss nochmals der Ausgleich.
Gesamthaft hat sich der SCB dank einer Leistung mit viel Teamspirit den Einzug in den Viertelfinal verdient. «Wir haben in Bern nach dem Startdrittel 40 Minuten lang gut gespielt. Hier in Jyväskylä waren die ersten 40 Minuten stark. Ich muss vor dem Gegner den Hut ziehen. JYP hat sich in der Schlussphase vehement gegen das Ausscheiden gewehrt», sagte Headcoach Kari Jalonen.
Der Viertelfinal wird am 6. und 13. Dezember gespielt. Gegner des SCB ist Sparta Prag.

Telegramm:


JYP Jyväskylä - SC Bern 3:3 (0:1, 0:0, 3:2)
Synergia Areena. – 3029 Zuschauer. – SR: Björk (SWE), Sewell (GBR) / Nieminen (FIN), Pesonen (FIN). – Tore: 4. Randegger (Plüss, Scherwey) 0:1. 42. Lasch (Bodenmann) 0:2. 46. Hytönen (Tavi, Niku/Ausschluss Macenauer) 1:2. 49. Salmio (Friman) 2:2. 56. Ebbett 2:3. 60. (59:38) Suomela (Vainio, Salmio) 3:3. – Strafen: JYP 4-mal 2 Minuten, Bern 5-mal 2 Minuten. – Bemerkungen: Bern ohne Hischier und Reichert (verletzt), Kreis und Ness (überzählig).

Jyväskylä: Tuokkola; Kuukka, Vainio; Yonkman, Niku; Friman, Kalteva; Pulli; Pihlman, Hotakainen, Kolehmainen; Turkulainen, Hytönen, Tavi; Nattinen, Suomela, Tuppurainen; Rooba, Saari, Salmio.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Noreau, Gerber; Jobin, Krueger; Kamerzin; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Randegger, Plüss, Scherwey; Berger, Macenauer, Müller; Lasch, Ebbett, Bodenmann.

http://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/mit-viel-teamspirit-ans-ziel.html

Weitere Meldungen

21.06.2017

BernARTiner

02.06.2017

Eis im Sommer

29.05.2017

The Samurai

16.05.2017

CHL Auslosung

29.03.2017

Auf gutem Weg

09.03.2017

Weiter geht’s

22.02.2017

Der Puls steigt

01.02.2017

Endspurt

23.01.2017

Vier Siege

18.01.2017

Andere Welt

16.01.2017

Punktemaximum

04.01.2017

Happy New Year!

360°-Video

SC Bern

Medienanlass: Trainingseinheit auf der #Nydeggtreppe. pic.twitter.com/05WvWva6eq

SC Bern

Der #SCBern wünscht #MatthiasGlarner gute Besserung! 🍀 Bild: Der neue Schwingerkönig als Ehrengast beim ersten Heim… twitter.com/i/web/status/8…

Alex Chatelain

Wow! What a moment! Congrats @nicohischier 🇨🇭🇨🇭🇨🇭 pic.twitter.com/vdu3WFxVpZ