Matchbericht

360°-Video

SC Bern

Der #SCBern und der EHC Visp verlängern ihre Partnerschaft. ow.ly/tyWC30b7bbK

SC Bern

Nicht verpassen! Martin Plüss ist heute Abend im Sportpanorama zu Gast. scb.ch/no_cache/news/…

Null-Punkte Wochenende

Nach der Niederlage gegen den EV Zug verliert der SCB das zweite Spiel innerhalb von 24 Stunden, gegen Fribourg-Gottéron mit 3:5.

Somit bewahrten sich die Fribourger auch im fünften Saisonspiel in der NLA ihre Ungeschlagenheit, während der SCB auf Rang 6 der Tabelle zurückfiel.
Wie schon in den vergangenen Spielen kassierte der SCB ein frühes Gegentor, Andrej Bykow erzielte nach vier Minuten im Powerplay das 1:0 sowie 30 Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels, nach einem kapitalen Fehler der Berner Hintermannschaft, das 2:0. Zwischenzeitlich sorgte Beat Gerber, mit einem satten Schuss von der blauen Linie, für den Ausgleich. Zu Spielmitte konnten die Platzherren den Zweitorevorsprung wieder herstellen, Kililan Mottet traf für die Saanestädter und sorgte damit für den frühzeitigen Feierabend von SCB-Goalie Janick Schwendener, der Marco Bührer Platz machen musste. Nach dem Torhüterwechsel lief es bei den Mutzen etwas besser, immerhin gelang dem Team von Guy Boucher in der 48. Minute der Anschlusstreffer zum 2:3. Cory Conacher erzielte  in Überzahl über seinen fünften Saisontreffer. Doch die Freude währte nicht lange, nur zwei Minuten später erstickte Gottéron das Berner Strohfeuer im Keime. Chris Rivera buchte das 4:2 für seine Farben.
Zwar gelang Tristan Scherwey knappe fünf Minuten vor Schluss aus der Drehung der erneute Anschlusstreffer für den SCB, doch nur 50 Sekunden später enteilte Julian Sprunger der gesamten Berner Mannschaft und mit dem fünften Tor für Gottéron den Schlusspunkt in diesem Zähringer Derby. Immerhin konnte Marco Bührer noch Schlimmeres verhindern, als er kurz vor Schluss einen  Penalty von Jérémie  Kamerzin abwehren konnte.

Nach diesem Null-Punkte Wochenende gilt es nun den Fokus nicht zu verlieren, denn auch am nächsten Wochenende warten zwei dicke Brocken auf den SCB. Am Samstag, empfangen die Mutzen die Löwen aus Zürich und am Sonntag reisen die Berner nach Davos.

Telegramm:

Fribourg-Gottéron - Bern 5:3 (2:1, 1:0, 2:2)
6700 Zuschauer (ausverkauft). - SR Mollard/Vinnerborg, Abegglen/Tscherrig. - Tore: 4. Bykow (Sprunger, Salminen/Ausschluss Krueger) 1:0. 11. Gerber 1:1. 20. (19:30) Bykow 2:1. 28. Mottet (Pouliot) 3:1. 48. Conacher (Rüfenacht, Helbling/Ausschluss Sprunger) 3:2. 50. Rivera (Kamerzin, Fritsche) 4:2. 56. (55:22) Scherwey (Krueger) 4:3. 57. (56:12) Sprunger (Rathgeb) 5:3. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron, 7mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Sprunger; Conacher.

Fribourg-Gottéron: Conz; Kamerzin, Ngoy; Rathgeb, Picard; Maret, Schilt; Vauclair, Gardner, Benny Plüss; Hamill, Pouliot, Mottet; Sprunger, Bykow, Salminen; Fritsche, Schmutz, Rivera.

Bern: Schwendener/Bührer (ab 28.); Gerber, Blum; Krueger, Flurin Randegger; Helbling, Gian-Andrea Randegger; Dubois; Alain Berger, Rüfenacht, Conacher; Pascal Berger, Ebbett, Kobasew; Moser, Martin Plüss, Scherwey; Müller, Hischier, Reichert.

Bemerkungen: Fribourg-Gottéron ohne Mauldin, Loichat, Abplanalp, Pivron und Neukom. Bern ohne Jobin, Untersander, Kreis, Bodenmann und Smith (alle verletzt). - 58. Bührer hält Penalty von Kamerzin. - Bern ab 58:21 ohne Goalie.

http://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/null-punkte-wochenende.html

Weitere Meldungen

29.03.2017

Auf gutem Weg

09.03.2017

Weiter geht’s

22.02.2017

Der Puls steigt

01.02.2017

Endspurt

23.01.2017

Vier Siege

18.01.2017

Andere Welt

16.01.2017

Punktemaximum

04.01.2017

Happy New Year!

13.12.2016

Aus der Traum

10.12.2016

Sieg im Derby

08.12.2016

Die grosse Ehre

07.12.2016

Das grosse Bild

360°-Video

SC Bern

Der #SCBern und der EHC Visp verlängern ihre Partnerschaft. ow.ly/tyWC30b7bbK

SC Bern

Nicht verpassen! Martin Plüss ist heute Abend im Sportpanorama zu Gast. scb.ch/no_cache/news/…