Meldung

360°-Video

SC Bern

SCB Future Mini-Novizen + 70 Wasserballone + Farbe + BernARTiner = bit.ly/2sqcarA pic.twitter.com/U4ZgFzxXj3

SC Bern

Gian-Andrea Randegger mit den besten Outtakes bei der Aufnahme der #CerebralChallenge. 🐻 😂 🎥 youtube.com/watch?v=9tSmnP…

SC Bern

Fünfter Ausländer für den #SCBern. ow.ly/vvVI30cDRtx

Bern baut den Vorsprung aus

Der SC Bern baut die Tabellenführung dank eines 3:2 Auswärtssiegs fünf Runden vor Schluss auf vier Punkte aus.

Für einmal stimmte das Klischee, dass die Berner etwas langsam sind, denn im ersten Drittel fehlte es dem SCB an Tempo und auch an der nötigen Härte um gegen die schnellen Zürcher zu bestehen. Das Heimteam vergab in der Startphase Chance um Chance und die Mutzen konnten sich bei Torhüter Leonardo Genoni bedanken, dass die Zürcher nach 20 Minuten und 15 Torschüssen nur gerade mit 1:0 in Führung lagen. Diese gelang den Gastgebern in der 12. Minute durch Pius Suter, der Leonardo Genoni zwischen den Beinen erwischte.
Da zu Ende des Startabschnitts ein Zürcher wegen Beinstellens auf die Strafbankmusste, bot sich dem Team von Kari Jalonen zu Beginn des Mitteldrittels die Gelegenheit in einfacher Überzahl zu agieren, was der SCB prompt auch ausnutzen konnte. Ramon Untersander traf mit dem fünften Berner Schuss an diesem Abend zum 1:1.
Bern trat nun wie verwandelt auf und hatte in der Folge einige gute Chancen um in Führung zu gehen, doch Ryan Lasch, Mark Arcobello und Martin Plüss vergaben vorerst noch. In der 32. Minute machte es Luca Hischier dann besser, er traf nach toller Vorarbeit von Mark Arcobello zum 2:1.
Nur eine Minute später musste sich ZSC-Goalie Lukas Flüeler erneut geschlagen geben, oder doch nicht? Tristan Scherwey stocherte nach einem Angriff die Scheibe über die Linie, was die Unparteiischen aber mittels Videostudium überprüfen wollten. Danach wurde der Treffer von den Schiedsrichtern gegeben. ZSC Trainer Hans Wallson nahm jedoch eine Coach’s Challenge, weil er vermutete, dass dem Berner torerfolg eine Offsideposition vorangegangen war. Nun studierten auch die Linienrichter noch das Video, worauf der vermeintliche dritte Treffer des SCB  doch noch aberkannt wurde. Der SCB liess sich aber nicht beirren und erzielte nach exakt 36 Minuten das 3:1 durch Eric Blum.
Wie bereits zu Beginn des Mittelabschnitts durften die Berner auch im Schlussabschnitt in Überzahl antreten, diese mal sogar in doppelter. Doch die Berner machten  aus dieser Chance zu wenig und kamen deshalb in der 52. Minute noch einmal in Bedrängnis als Severin Blindenbacher für die Lions im Powerplay den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielten. Doch Bern kämpfte und überstand die letzten paar Minuten unbeschadet und so kam es zum sechsten Auswärtssieg im sechsten Spiel zwischen diesen Teams in der laufenden Saison.

Auch am Wochenende geht der SCB wieder auf Punktejagd: am Freitag empfangen die Mutzen den EHC Kloten und am Samstag folgt auswärts das Derby gegen die SCL Tigers, welche beide noch immer verbissen um einen der begehrten Playoffplätze kämpfen.

 

Telegramm:

ZSC Lions - Bern 2:3 (1:0, 0:3, 1:0)

9689 Zuschauer. - SR Dipietro/Wiegand, Borga/Kaderli. - Tore: 12. Suter (Thoresen) 1:0. 21. Untersander (Rüfenacht, Plüss/Ausschluss Sjögren) 1:1. 32. Hischier (Arcobello) 1:2. 37. (36:00) Blum (Ebbett) 1:3. 52. Blindenbacher (Wick, Kenins/Ausschluss Rüfenacht) 2:3. - Strafen: je 5mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Nilsson; Arcobello.

ZSC Lions: Flüeler; Blindenbacher, Siegenthaler; Rundblad, Geering; Seger, Marti; Phil Baltisberger; Thoresen, Sjögren, Nilsson; Pestoni, Shannon, Wick; Herzog, Schäppi, Kenins; Künzle, Trachsler, Suter.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Jobin, Krueger; Andersson, Gerber; Kamerzin; Hischier, Arcobello, Moser; Lasch, Plüss, Scherwey; Ebbett, Gagnon, Rüfenacht; Berger, Reichert, Randegger.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Chris Baltisberger (gesperrt). Bern ohne Noreau und Bodenmann (beide verletzt) sowie Kreis (überzählig) und Aebi, Dubois, Meyer (alle Visp). - 33. Tor von Scherwey wegen Offside aberkannt. - Timeouts: ZSC Lions (60.); Bern (60.). ZSC von 58:10 bis 59:23 und ab 59:32 ohne Goalie.

Interview

http://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/bern-baut-den-vorsprung-aus.html

Weitere Meldungen

21.06.2017

BernARTiner

02.06.2017

Eis im Sommer

29.05.2017

The Samurai

16.05.2017

CHL Auslosung

29.03.2017

Auf gutem Weg

09.03.2017

Weiter geht’s

22.02.2017

Der Puls steigt

01.02.2017

Endspurt

23.01.2017

Vier Siege

18.01.2017

Andere Welt

16.01.2017

Punktemaximum

04.01.2017

Happy New Year!

360°-Video

SC Bern

SCB Future Mini-Novizen + 70 Wasserballone + Farbe + BernARTiner = bit.ly/2sqcarA pic.twitter.com/U4ZgFzxXj3

SC Bern

Gian-Andrea Randegger mit den besten Outtakes bei der Aufnahme der #CerebralChallenge. 🐻 😂 🎥 youtube.com/watch?v=9tSmnP…

SC Bern

Fünfter Ausländer für den #SCBern. ow.ly/vvVI30cDRtx