Meldung

360°-Video

SC Bern

41' Das 3. Drittel in der Resega läuft. #HCLSCB *0:2 pic.twitter.com/FTJlRVAc7q

SC Bern

40' Das 2. Drittel ist zu Ende. Der #SCBern führt dank den Toren von B. Gerber und D. Jobin mit *0:2 pic.twitter.com/iKyZFml7YK

SC Bern

38' Toooooor #SCBern Herrlich was Aaron Gagnon mit der Scheibe macht! Torschütze ist David Jobin #bärnrockt *0:2 pic.twitter.com/TKD2leQ42h

Erneute Niederlage gegen die Tigers

Der SC Bern verliert auswärts erneut gegen die SCL Tigers, dieses Mal mit 1:4. Trotz dieser Niederlage kann sich der SCB an der Spitze der Tabelle halten.

Der Auftritt der Mutzen am heutigen Abend war den eisigen Temperaturen angepasst, denn die Bären verschliefen jeweils den Start ins Drittel und kassierten jeweils mit dem ersten Schuss einen Gegentreffer. Roland Gerber im ersten Drittel, Eero Elo im Mitteldrittel und Pascal Berger im Schlussabschnitt sorgten auf diese Weise für die komfortable 4:1 Langnauer Führung nach etwas mehr als 40 Spielminuten.
Zwar konnte Tristan Scherwey in 8. Minute zum 1:1 ausgleichen, doch in der Folge blieb bei dem Bernern vieles Stückwerk. Zudem hielt Langnau Goalie Damiano Ciaccio, bis auf den Schuss von Tristan Scherwey, seinen Kasten rein und legte so den Grundstein zu einem verdienten Derbysieg für die Tigers.
Vor allem im ersten Drittel dominierten die Langnauer die Gäste aus Bern, 15:5 Schüsse aufs gegnerische Tor belegen dies eindrücklich. Im letzten Drittel schienen die Berner endlich auf Betriebstemperatur zu kommen, doch die Emmentaler gaben den Vorsprung nicht mehr aus der Hand und fügten dem SCB die zweiter Niederlage in Folge zu.

Bereits morgen Sonntag hat das Team von Kari Jalonen die Möglichkeit alles etwas besser zu machen, denn sie empfangen die Kloten Flyers zuhause (Spielbeginn 15:45 Uhr)

 

Telegramm:

SCL Tigers - Bern 4:1 (1:1, 2:0, 1:0)

6000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Koch/Vinnerborg, Bürgi/Kovacs. - Tore: 3. Roland Gerber (Dostoinow) 1:0. 8. Scherwey (Luca Hischier, Martin Plüss) 1:1. 21. (20:19) Elo (Koistinen) 2:1. 40. (39:46) Flurin Randegger 3:1. 41. (40:36) Pascal Berger (Nils Berger) 4:1. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen SCL Tigers, 3mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Schremp; Arcobello.

SCL Tigers: Ciaccio; Adrian Gerber, Koistinen; Stettler, Flurin Randegger; Zryd, Yves Müller; Elo, Pascal Berger, Sven Lindemann; DiDomenico, Albrecht, Nils Berger; Kuonen, Schremp, Claudio Moggi; Roland Gerber, Schirjajew, Dostoinow; Nüssli.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Beat Gerber, Noreau; Jobin, Krueger; Kamerzin, Andersson; Ruefenacht, Arcobello, Simon Moser; Scherwey, Martin Plüss, Luca Hischier; Lasch, Ebbett, Bodenmann; Alain Berger, Reichert, Marco Müller.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Yannick Blaser, Lukas Haas, Seydoux, Weisskopf (alle verletzt) und Macenauer (überzähliger Ausländer), Bern ohne Kreis, Meyer und Randegger (überzählig), Aebi und Dubois (Visp). - Lattenschuss Alain Berger (3.).

http://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/erneute-niederlage-gegen-die-tigers.html

Weitere Meldungen

09.03.2017

Weiter geht’s

22.02.2017

Der Puls steigt

01.02.2017

Endspurt

23.01.2017

Vier Siege

18.01.2017

Andere Welt

16.01.2017

Punktemaximum

04.01.2017

Happy New Year!

13.12.2016

Aus der Traum

10.12.2016

Sieg im Derby

08.12.2016

Die grosse Ehre

07.12.2016

Das grosse Bild

16.11.2016

EIGENTLICH

360°-Video

SC Bern

41' Das 3. Drittel in der Resega läuft. #HCLSCB *0:2 pic.twitter.com/FTJlRVAc7q

SC Bern

40' Das 2. Drittel ist zu Ende. Der #SCBern führt dank den Toren von B. Gerber und D. Jobin mit *0:2 pic.twitter.com/iKyZFml7YK

SC Bern

38' Toooooor #SCBern Herrlich was Aaron Gagnon mit der Scheibe macht! Torschütze ist David Jobin #bärnrockt *0:2 pic.twitter.com/TKD2leQ42h