Meldung

360°-Video

SC Bern

Der #SCBern verliert gegen den B-Meister aus Langenthal nach Verlängerung. ow.ly/JMdq30esFql

SC Bern

Der SC Bern schlägt EC Red Bull Salzburg mit 3:1. bit.ly/2uymiko pic.twitter.com/0pfesVIW4P

SC Bern

All the best Mark Arcobello! 🎉 pic.twitter.com/QsEirtFirr

Sieg gegen Kloten

Der SC Bern gewinnt gegen den EHC Kloten vor 16'376 Zuschauern mit 3:2 und verbannt damit die Zürcher in die Playouts.

Die Mutzen haben den Vorsprung auf die zweitplatzierten ZSC Lions auf sieben Punkte ausgebaut.

Das Team von Kari Jalonen begann konzentriert und mit viel Tempo und setzte die Klotener unter Druck. Bern kam zu einigen guten Chancen, doch Martin Gerber im Tor der Flughafenstädter hielt seinen Kasten rein. Daran änderte auch ein Berner Powerplay nach 10 Minuten Spielzeit nichts, die Mutzen agierten zu komplizierten und spielten des Öfteren den einen berühmten Pass zu viel.
Als kurz vor Ablauf des Startabschnitts gegen die Zürcher eine Strafe angezeigt wurde, konnte sich der SCB in der gegnerischen Zone festsetzen und Ryan Lasch stocherte aus einem Getümmel vor dem Tor den Puck 0.4 Sekunden vor Schluss über die Torlinie.

Knappe vier Minuten später durfte der Berner Anhang erneut jubeln. Der alleine im Slot stehende Aaron Gagnon verwerte das «tadellose Zuspiel» eines Kloteners zur 2:0 Führung. Mit diesem Resultat ging es in die zweite Pause, dies auch weil die Berner im Powerplay sündigten.
Zu Beginn des Schlussdrittels hatten die Berner erneut die Chance, das Überzahlspiel zu üben, diese Mal sogar mit zwei Spielern mehr. Die Berner liessen sich nicht zweimal bitten und erzielten durch Martin Plüss den dritten Treffer des Abends.
Die Mutzen lehnten sich nun etwas zurück und prompt gelang den Gästen das 3:1 durch Bobby Sanguinetti. Es war auch Sanguinetti der den Pass zum Anschlusstreffer zum 3:2 durch Romano Lemm vier Minuten vor Schluss beisteuerte.
Nun wurde es doch noch spannend in der PostFinance-Arena, doch das Team von Kari Jalonen brachte den knappen Vorsprung über die Zeit und bauten die Führung auf die ZSC Lions auf sieben Punkte aus.

Morgen steht das Derby gegen die SCL Tigers auf dem Programm, doch Vorsicht: der SCB hat die letzten fünf Spiele in der Ilfishalle verloren!

 

Telegramm:

Bern - Kloten 3:2 (1:0, 1:0, 1:2) 16'376 Zuschauer. - SR Mollard/Vinnerborg, Progin/Stuber.
Tore: 20. (19:59) Lasch (Arcobello, Untersander/Strafe angezeigt) 1:0. 24. Gagnon (Rüfenacht) 2:0. 41. (40:59) Martin Plüss (Arcobello, Untersander/Ausschlüsse Shore, Schlagenhauf) 3:0. 46. Sanguinetti (Hollenstein) 3:1. 56. Romano Lemm (Praplan/Ausschluss Arcobello) 3:2.
Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Bern, 7mal 2 Minuten gegen Kloten.
PostFinance-Topskorer: Arcobello; Shore.

Bern: Genoni; Jobin, Krueger; Untersander, Blum; Andersson, Beat Gerber; Kamerzin; Ebbett, Gagnon, Ruefenacht; Luca Hischier, Arcobello, Simon Moser; Lasch, Martin Plüss, Scherwey; Alain Berger, Reichert, Marco Müller; Gian-Andrea Randegger.

Kloten: Martin Gerber; Sanguinetti, Tim Ramholt; von Gunten, Frick; Gähler, Back; Harlacher; Grassi, Shore, Sheppard; Praplan, Romano Lemm, Hollenstein; Genoway, Schlagenhauf, Bieber; Leone, Obrist, Kellenberger; Hartmann.

Bemerkungen: Bern ohne Bodenmann und Noreau (verletzt), Kreis (überzählig), Aebi, Dubois und Meyer (Visp), Kloten ohne Stoop (verletzt) und Cunti (krank). - Pfostenschuss Scherwey (22.).

Interview

http://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/sieg-gegen-kloten.html

Weitere Meldungen

12.08.2017

Erster Sieg

11.08.2017

Erster Test

10.08.2017

Es geht los!

21.06.2017

BernARTiner

02.06.2017

Eis im Sommer

29.05.2017

The Samurai

16.05.2017

CHL Auslosung

29.03.2017

Auf gutem Weg

09.03.2017

Weiter geht’s

22.02.2017

Der Puls steigt

01.02.2017

Endspurt

23.01.2017

Vier Siege

360°-Video

SC Bern

Der #SCBern verliert gegen den B-Meister aus Langenthal nach Verlängerung. ow.ly/JMdq30esFql

SC Bern

Der SC Bern schlägt EC Red Bull Salzburg mit 3:1. bit.ly/2uymiko pic.twitter.com/0pfesVIW4P

SC Bern

All the best Mark Arcobello! 🎉 pic.twitter.com/QsEirtFirr