Meldung

SC Bern

Sieg des #SCBern gegen Red Bull München. ow.ly/2fpP30lsah3

SC Bern

Herzlich Willkommen Aki Näykki @Anaykki beim #SCBern 📺➡️youtu.be/bUbZqHaQQ9E⬅️ #bärnrockt pic.twitter.com/7Ctmk2aqig

Der SCB bleibt dran

Dank einem hart umkämpften 4:3 Sieg gegen die ZSC Lions bleibt der SC Bern im Halbfinal-Rennen und verkürzt die Serie auf 2:3. Das nächste Spiel findet am Samstag in Zürich statt.

Mit dem Rücken zur Wand startete der SCB stark ins Spiel und kam auch gleich zu einigen guten Chancen, welche aber noch nichts Zählbares brachten. Bern blieb aber dran und schnürte die Zürcher im eigenen Drittel regelrecht ein.  Doch wie schon in den letzten Spielen kämpfte der SCB mit der mangelhaften Chancenauswertung. So brauchten die Mutzen nicht weniger als 17 Schüsse im ersten Drittel, um zu einem Tor zu kommen. In der 12. Minute war es soweit, die Berner gingen durch einen Ablenker von Marc Kämpf verdient in Führung. Kurz darauf bot sich den Gästen aus Zürich die Chance zum Ausgleich, als ein Berner die Strafbank aufsuchen musste. Doch es waren nicht die Gäste, welche zu guten Möglichkeiten kamen, vielmehr gaben die Berner in Unterzahl den Ton an und trafen sogar zum vermeintlichen 2:0. Doch die Schiedsrichter befanden den Treffer von Andrew Ebbett als irregulär. Dieser harte Entscheid sorgte für minutenlange Empörung des Berner Publikums, umso mehr als die Zürcher kurz darauf durch Roman Wick zum 1:1 Ausgleich kamen.

Zu Beginn des Mitteldrittels dominierten weiterhin die Berner das Geschehen auf dem Eis und dieses Mal mit besserem Erfolg als noch im Startdrittel. Mark Arcobello mit zwei Treffern und Simon Moser trafen für die Mutzen innerhalb von 119 Sekunden vom 1:1 zum 4:1. Zum ersten Mal in dieser Serie wankten die Zürcher und man hatte das Gefühl, dass Bern nun alles im Griff hat. Doch zwei Fehler in der Berner Verteidigung brachten die Zürcher noch vor Drittelsende wieder auf 4:3 heran. Petterson und Künzle trafen für den Z.
Diese beiden Treffer verliehen den Löwen für den Schlussabschnitt ungeahnte Energie, so dass Bern stark unter Druck geriet. Mit dem Glück des Tüchtigen und dank der Rettungsaktion von Gaëtan Haas, welcher den Puck kurz vor der Torlinie stoppen konnte, überstanden die Berner den Zürcher Sturmlauf und sichern sich so ein weiteres Spiel gegen die Lions.

Nach dem Spiel entluden sich noch einige Emotionen in Form von einzelnen Scharmützeln zwischen den beiden Parteien. Man darf gespannt sein, wie es am Samstag in Zürich weitergeht, wenn es für den SCB wiederum heisst: „Verlieren verboten…“

 

Telegramm:

Bern - ZSC Lions 4:3 (1:1, 3:2, 0:0)
17'031 Zuschauer (ausverkauft). - SR Koch/Wehrli, Kovacs/Obwegeser. - Tore: 12. Kämpf (Noreau, Gerber) 1:0. 18. Wick (Geering, Pettersson) 1:1. 25. (24:28) Arcobello (Rüfenacht, Andersson) 2:1. 26. (25:49) Moser (Untersander, Ebbett) 3:1. 27. (26:27) Arcobello (Untersander) 4:1. 33. Pettersson (Herzog, Suter) 4:2. 40. (39:19) Künzle (Miranda, Sutter) - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Bern, 2mal 2 plus 10 Minuten (Klein) gegen die ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Ebbett; Pettersson.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Noreau, Gerber; Andersson, Krueger; Kamerzin; Hischier, Haas, Scherwey; Aaltonen, Arcobello, Rüfenacht; Bodenmann, Ebbett, Moser; Berger, Heim, Kämpf.

ZSC Lions: Flüeler; Klein, Phil Baltisberger; Sutter, Geering; Berni, Marti; Guerra, Seger; Chris Baltisberger, Schäppi, Herzog; Pettersson, Vey, Korpikoski; Wick, Suter, Kenins; Künzle, Prassl, Miranda.

Bemerkungen: Bern ohne Burren, Pyörälä, Randegger, Raymond und Pyörälä (überzählig). ZSC Lions ohne Pelletier, Shore (überzählig), Blindenbacher, Nilsson und Sjögren (verletzt). - 17. Tor von Ebbett aberkannt (Puck blockiert). - Timeout ZSC Lions (58:06), danach ohne Goalie.

https://www.scb.ch/en/news/meldung/newsitem/bern-kann-gegen-zuerich-verkuerzen.html

Weitere Meldungen

15.08.2018

Zwei Turniere

25.05.2018

Auswärtsstart

17.05.2018

Wegen Umbau

16.04.2018

Dress Auktion

11.04.2018

Acht Monate...

17.03.2018

Genf verkürzt

15.03.2018

Dritter Sieg

12.03.2018

Der SCB muss...

07.03.2018

Playoff-Start!

03.03.2018

Sieg gegen Genf

03.03.2018

Tor des Monats

21.02.2018

Gut mitgehalten

05.02.2018

Zwei Testspiele

27.01.2018

Gute 40 Minuten

SC Bern

Sieg des #SCBern gegen Red Bull München. ow.ly/2fpP30lsah3

SC Bern

Herzlich Willkommen Aki Näykki @Anaykki beim #SCBern 📺➡️youtu.be/bUbZqHaQQ9E⬅️ #bärnrockt pic.twitter.com/7Ctmk2aqig