Meldung

SC Bern

2:1 Sieg im @dolomitencup Halbfinal gegen die @Eisbaeren_B 🙌 Hier geht's zum Matchbericht: ➡️… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

🏒🥅 Heute Abend um 20.00 Uhr steht der #SCBern am @dolomitencup in Neumarkt (Südtirol) im Einsatz. Gegner im Halbfin… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Schönes Wetter draussen ☀️ und in der Würth Arena Neumarkt wird gerade fleissig trainiert 🏒💪🏻 #SCBern #bärnrockt pic.twitter.com/l7WqbOdUJi

Bern kommt in Genf erneut zum Ausgleich

Dank einem 2:1-Sieg in Genf kann der SCB in der Serie zum 2:2 ausgleichen und so den Heimvorteil zurückerobern.

Vor ausverkauften Rängen gelingt dem SC Bern der dringend benötigte Auswärtssieg gegen Genf-Servette. Wie bereits in den letzten Partien gingen die Berner mit 2:0 in Führung. Zwei Mal verspielten sie diesen Vorsprung. Nicht so heute: Zwar mussten die Mutzen sechs Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer durch Kevin Romy hinnehmen, doch dieses Mal behielten sie die Nerven und brachten die verbleibende Zeit relativ sicher über die Runde. Auch, weil der Schachzug von Genf-Coach Chris McSorley, Beat Gerbers Stock ausmessen zu lassen und sich damit eine Überzahlsituation zu verschaffen, ging nicht auf. Der Stock bestand die Kontrolle und anstatt der erhofften 2-Minuten-Strafe gegen Bern musste nun wegen Spielverzögerung ein Genfer auf der Strafbank Platz nehmen – dies rund zweieinhalb Minuten vor Spielende .

Den Grundstein zum letztlich verdienten Sieg legten die Berner im Mitteldrittel, als sie die Partie klar diktierten. Wie bereits am Donnerstag spielte die vierte Berner Linie eine starke Partie und brachte ihre Farben in der 28. Minute in Führung. Daniele Grassi lenkte einen Schuss von Adam Almquist ins Genfer Tor ab. Wenig später gelang Simon Moser gar das 2:0, dies auf Vorarbeit von Thomas Rüfenacht, welcher im Fallen zum Berner Captain passte.

Nachdem in dieser Serie jeweils das Auswärtsteam gewonnen hat, wäre es nun an  der Zeit für einen Heimsieg. Die nächste Gelegenheit hat der SCB am kommenden Dienstag in der PostFinance-Arena.  

 

Telegramm:

Genève-Servette - Bern 1:2 (0:0, 0:2, 1:0)
7135 Zuschauer (ausverkauft). - SR Tscherrig/Wiegand, Kovacs/Obwegeser.
Tore: 29. Grassi (Almquist, Heim) 0:1. 36. Moser (Rüfenacht) 0:2. 55. Romy (Kast, Fransson/Ausschluss Grassi) 1:2.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 4mal 2 Minuten gegen Bern.
PostFinance-Topskorer: Richard; Arcobello.
Genève-Servette: Mayer; Jacquemet, Tömmernes; Mercier, Fransson, Völlmin, Bezina; Antonietti; Skille, Richard, Winnik; Riat, Kast, Rod, Fritsche, Berthon, Bozon; Simek, Romy, Rubin; Maillard.
Bern: Genoni; Burren, Almquist, Krueger, Blum; Andersson, Beat Gerber; Untersander, Marti; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Boychuk, Ebbett, Bieber; Sciaroni, Haas, Scherwey, Grassi, Heim, Brügger.
Bemerkungen: Genève-Servette ohne Almond, Bouma, Douay, Vukovic, Wick (verletzt), Wingels (gesperrt) und Martinsson (überzählig), Bern ohne Kamerzin, Kämpf, Mursak (verletzt), Berger (gesperrt), Achermann, Fogstad Vold und Rochow (überzählig), Colin Gerber (Swiss League). Ab 41. Tömmernes (verletzt) nicht mehr eingesetzt.

https://www.scb.ch/en/news/meldung/newsitem/bern-kommt-in-genf-zum-ausgleich.html

Weitere Meldungen

02.08.2019

Drei SCB-Sieger

17.06.2019

Die Therapie

13.06.2019

Schwarz...

12.06.2019

Sommer?

07.06.2019

Der Teamspirit

03.06.2019

Start im Norden

22.05.2019

CHL-Auslosung

08.05.2019

Best of Hiller

01.05.2019

Auktion

20.03.2019

Erster Heimsieg

13.03.2019

Spannend genug

11.03.2019

Enge Spiele

SC Bern

2:1 Sieg im @dolomitencup Halbfinal gegen die @Eisbaeren_B 🙌 Hier geht's zum Matchbericht: ➡️… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

🏒🥅 Heute Abend um 20.00 Uhr steht der #SCBern am @dolomitencup in Neumarkt (Südtirol) im Einsatz. Gegner im Halbfin… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Schönes Wetter draussen ☀️ und in der Würth Arena Neumarkt wird gerade fleissig trainiert 🏒💪🏻 #SCBern #bärnrockt pic.twitter.com/l7WqbOdUJi