Meldung

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal vor mehr als 20 Jahren: Der #SCBern feierte in der Saison 1996/97 seinen 10. Meiste… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Herzlich Willkommen Inti Pestoni 🙌 #SCBern #bärnrockt pic.twitter.com/UYcOHmnazS

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal am 12. Januar 1980: #SCBern-Stürmer Lauri Mononen 🇫🇮 im Duell mit dem Davoser Goali… twitter.com/i/web/status/1…

Davos gelingt die Revanche

Wie bereits am Dienstag gewinnt die Auswärtsmannschaft die Begegnung zwischen Bern und Davos. Die Bündner schlagen die Mutzen in der PostFinance-Arena mit 4:3.

Auch in der heutigen Partie schenkten sich die beiden Teams wenig und es ging phasenweise ziemlich ruppig zu. Man konnte förmlich spüren, dass die entscheidende Phase der Saison nicht mehr allzu weit weg ist. Zwar sind die Vorzeichen für beide Teams unterschiedlich, der SC Bern spielt um den Qualifikationssieg, die Davoser müssen sich bereits auf den Playout-Final gegen die SCRJ Lakers vorbereiten.
Aber von einem Klassenunterschied war weit und breit nichts zu spüren. Auch wenn den Bernern ein ausgezeichneter Start gelang, sie scheiterten mit hervorragenden Chancen in den ersten paar Minuten am ausgezeichneten Davos-Goalie Gilles Senn. Auf Berner Seite kam Pascal Caminda erstmals zuhause zum Einsatz und er musste sich auch als erster der beiden Torhüter bezwingen lassen. Pertu Lindgren traf zwischen der 26. und 36. Minute zwei Mal zum 2:0 für sein Team. Die Berner Reaktion nach dem zweiten Davoser Treffer folgte prompt, nur 57 Sekunden später traf Marc Kämpf zum 1:2. Doch der Berner Anhang konnte sich nur kurz freuen, kurz darauf stellten die Davoser den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.
Zu Beginn des Schlussabschnitts übernahme Leonardo Genoni für Pascal Caminada. Zehn Minuten vor Schluss kamen die Berner durch Eric Blum auf 2:3 heran, doch auch hier reagierten die Davoser – erneut im Powerplay – prompt. Anton Rödin erzielte das 4:2 für Davos nur fünf Minuten vor Schluss.
Zweieinhalb Minuten vor Schluss setzte Bern Coach Kari Jalonen alles auf eine Karte und ersetzte seinen Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers, Zwar gelang 23 Sekunden vor Schluss der erneute Anschlusstreffer durch Geburtstagskind Thomas Rüfenacht, doch zu mehr reichte es nicht mehr.

Durch diese Niederlage haben es die Mutzen verpasst, den Abstand auf das ebenfalls sieglose Zug zu vergrössern und damit dem Qualifikationssieg einen Schritt näher zu kommen. Doch bereits morgen bietet sich den Mutzen die erneute Gelegenheit, auswärts im direkten Duell mit den Innerschweizern.

Telegramm:

Bern - Davos 3:4 (0:0, 1:3, 2:1)
PostFinance-Arena. – 16'173 Zuschauer. - SR Salonen/Oggier, Fuchs/Gurtner.
Tore: 26. Lindgren (Barandun, Nygren) 0:1. 36. (35:23) Lindgren (Ambühl, Nygren/Ausschluss Kamerzin) 0:2. 37. (36:20) Kämpf (Heim, Boychuk) 1:2. 39. Nygren (Pestoni, Hischier) 1:3. 51. Blum (Arcobello, Rüfenacht) 2:3. 55. Rödin (Ambühl, Lindgren/Ausschluss Krueger) 2:4. 60. (59:37) Rüfenacht (Mursak, Arcobello) 3:4.
Strafen: 7mal 2 plus 2mal 10 Minuten (Mursak und Kamerzin) gegen Bern, 8mal 2 plus 10 Minuten (Jung) gegen Davos.
PostFinance-Topskorer: Arcobello; Lindgren.
Bern: Caminada (41. Genoni); Burren, Almquist; Kamerzin, Blum; Andersson, Beat Gerber; Krueger; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Boychuk, Mursak, Kämpf; Bieber, Haas, Scherwey; Sciaroni, Heim, Berger; Grassi.
Davos: Senn; Kundratek, Payr; Nygren, Barandun; Jung, Heldner; Buchli; Rödin, Lindgren, Ambühl; Marc Wieser, Bader, Meyer; Hischier, Aeschlimann, Pestoni; Frehner, Egli, Kessler; Baumgartner.
Bemerkungen: Bern ohne Untersander (verletzt), Boychuk und Marti (überzählig), Fogstad Vold und Colin Gerber (Swiss League), Davos ohne Sandell, Du Bois, Corvi, Paschoud, Stoop und Dino Wieser (verletzt) sowie Lindbäck (überzählig). Timeout Bern (58:58). Kamerzin verletzt ausgeschieden (36.). Egli verletzt ausgeschieden (45.). Pfostenschuss Almquist (59.). Bern von 57:36 bis 59:37 und 59:40 bis 60:00 ohne Torhüter.

 

Interview

https://www.scb.ch/en/news/meldung/newsitem/davos-gelingt-die-revanche-gegen-bern.html

Weitere Meldungen

17.06.2019

Die Therapie

13.06.2019

Schwarz...

12.06.2019

Sommer?

07.06.2019

Der Teamspirit

03.06.2019

Start im Norden

22.05.2019

CHL-Auslosung

08.05.2019

Best of Hiller

01.05.2019

Auktion

20.03.2019

Erster Heimsieg

13.03.2019

Spannend genug

11.03.2019

Enge Spiele

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal vor mehr als 20 Jahren: Der #SCBern feierte in der Saison 1996/97 seinen 10. Meiste… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Herzlich Willkommen Inti Pestoni 🙌 #SCBern #bärnrockt pic.twitter.com/UYcOHmnazS

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal am 12. Januar 1980: #SCBern-Stürmer Lauri Mononen 🇫🇮 im Duell mit dem Davoser Goali… twitter.com/i/web/status/1…