Meldung

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal vor mehr als 20 Jahren: Der #SCBern feierte in der Saison 1996/97 seinen 10. Meiste… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Herzlich Willkommen Inti Pestoni 🙌 #SCBern #bärnrockt pic.twitter.com/UYcOHmnazS

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal am 12. Januar 1980: #SCBern-Stürmer Lauri Mononen 🇫🇮 im Duell mit dem Davoser Goali… twitter.com/i/web/status/1…

Weiterer Auswärtssieg für den SCB

Der SCB gewinnt auch sein zweites Auswärtsspiel gegen den EV Zug mit 3:1 und führt in der Final-Serie mit 3:1 Siegen. Matchwinner für die Mutzen war Gaëtan Haas mit zwei Toren.

Das Team von Kari Jalonen begann die Partie stark und hatte in den ersten paar Minuten klar mehr vom Spiel. Doch die Zuger fingen sich recht schnell, übernahmen in der Folge das Spieldiktat und erarbeiteten sich auch ein Chancenplus. Doch verstanden es die Berner gut, die Gastgeber   aus dem Slot fernzuhalten und somit die wirklich gefährlichen Abschlüsse auf ein Minimum zu reduzieren.

Der SCB liess sich vom Druck der Zuger nicht beirren und wartete geduldig auf seine Chance. Eine erste Chance bot sich den Mutzen zu Beginn des zweiten Drittels, als hintereinander gleich zwei Zuger auf die Strafbank mussten, Während die Berner die erste Chance noch ausliessen, waren sie beim zweiten Versuch erfolgreich. Gaëtan Haas, welcher bereits in Spiel 2 das erste Berner Tor erzielte, traf aus kurzer Distanz.
Kurz nach Spielmitte, musste zum zweiten Mal an diesem Abend ein Berner auf die Strafbank. Und prompt trafen die Innerschweizer zum vermeintlichen Ausgleich. Jedoch wurde der Treffer von Garrett Roe zum Glück für Bern wegen Torhüterbehinderung nicht anerkannt. Dies schien die Zuger etwas aus dem Tritt zu bringen, was der SCB kurze Zeit später eiskalt ausnutzte. Es war wiederum Gaëtan Haas, welcher seine Farben mit zwei Toren in Front schoss. So ging es mit einem Schussverhältnis von 25:13 für die Zuger aber mit einem Skore von 2:0 für Bern in die zweite Pause.
Kurz nach Wiederbeginn, musste ein weiterer Berner auf die Strafbank. Dies war die berühmte Strafe zu viel, denn die Zuger kamen durch Lino Martschini auf 1:2 heran. Noch waren 16 lange Minuten zu spielen, doch die Berner brachten die verbleibende Spielzeit routiniert über die Runden. Für den Schlusspunkt und damit den dritten und letzten Treffer in diesem Spiel, war wie bereits vor zwei Tagen in Bern PostFinance Topscorer Mark Arcobello verantwortlich. Er schlenzte den Puck übers gesamte Spielfeld ins leere Zuger Tor.

Weiter geht’s mit Spiel 5 am Samstag in der heimischen PostFinance-Arena.

ACHTUNG: Wie bereits am Dienstag im dritten Spiel ist die PostFinance-Arena auch im fünften Playoff-Final zwischen dem SC Bern und dem EV Zug am Ostersamstag, 20. April ausverkauft. Die Abendkassen bleiben geschlossen. Ein Sektorentausch der Tickets ist nicht möglich.

 

Telegramm:

Zug - Bern 1:3 (0:0, 0:2, 1:1)
7200 Zuschauer (ausverkauft). - SR Lemelin/Hebeisen, Castelli/Kovacs.
Tore: 25. Haas (Blum, Boychuk/Ausschluss Klingberg) 0:1. 37. Haas (Bieber, Berger) 0:2. 45. Martschini (Roe, Everberg/Ausschluss Berger) 1:2. 58. Arcobello (Haas) 1:3 (ins leere Tor).
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Zug, 4mal 2 Minuten gegen Bern.
PostFinance-Topskorer: Arcobello; Roe.
Zug: Stephan; Thiry, Alatalo; Diaz, Zryd; Schlumpf, Zgraggen; Stadler; Klingberg, Roe, Everberg; Martschini, Flynn, Suri; Lammer, Senteler, Simion; Schnyder, Albrecht, Leuenberger; Zehnder.
Bern: Genoni; Untersander, Burren; Krueger, Blum; Andersson, Beat Gerber; Colin Gerber; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Boychuk, Mursak, Ebbett; Sciaroni, Heim, Scherwey; Berger, Haas, Bieber; Kämpf.
Bemerkungen: Zug ohne McIntyre, Widerström und Morant (überzählig), Bern ohne Almquist (gesperrt), Kamerzin, Grassi (verletzt), Achermann, Brügger, Fogstad Vold, Marti und Rochow (überzählig). Pfostenschuss Simion (17.). Tor von Roe wegen Torhüterbehinderung aberkannt (31.). Timeout Zug (57:53). Zug von 57:43 bis 57:51 und von 58:00 bis 59:32 ohne Torhüter.

https://www.scb.ch/en/news/meldung/newsitem/ein-weiterer-auswaertssieg-fuer-den-sc-bern.html

Weitere Meldungen

17.06.2019

Die Therapie

13.06.2019

Schwarz...

12.06.2019

Sommer?

07.06.2019

Der Teamspirit

03.06.2019

Start im Norden

22.05.2019

CHL-Auslosung

08.05.2019

Best of Hiller

01.05.2019

Auktion

20.03.2019

Erster Heimsieg

13.03.2019

Spannend genug

11.03.2019

Enge Spiele

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal vor mehr als 20 Jahren: Der #SCBern feierte in der Saison 1996/97 seinen 10. Meiste… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Herzlich Willkommen Inti Pestoni 🙌 #SCBern #bärnrockt pic.twitter.com/UYcOHmnazS

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal am 12. Januar 1980: #SCBern-Stürmer Lauri Mononen 🇫🇮 im Duell mit dem Davoser Goali… twitter.com/i/web/status/1…