Meldung

SC Bern

Sieg des #SCBern gegen Red Bull München. ow.ly/2fpP30lsah3

SC Bern

Herzlich Willkommen Aki Näykki @Anaykki beim #SCBern 📺➡️youtu.be/bUbZqHaQQ9E⬅️ #bärnrockt pic.twitter.com/7Ctmk2aqig

Sechster Shutout für Leonardo Genoni

Die Mutzen gewinnen beim Tabellenschlusslicht Kloten mit 2:0, damit beträgt der Abstand auf Zug neun Punkte.

Meister Bern hatte gegen Schlusslicht Kloten nicht gerade den besten Abend eingezogen, von einem Klassenunterschied – wie die Tabellenlage erahnen lassen würde – war nichts zu spüren. Die Gäste wirkten zu Beginn müde und unkonzentriert und die Passgenauigkeit liess zu wünschen übrig. Gute Chancen hatten die Berner kaum, auch nicht im Powerplay, wo Simon Bodenman zumindest einmal etwas Gefahr vor das Klotener Tor brachte. Die Gastgeber suchten ihr Heil ihrerseits in schnellen Kontern, doch mangelnde Effizienz und der sehr gute Leonardo Genoni verhinderten einen Gegentreffer. So ging es nach einem verschlafenen Startdrittel für den SCB mit einem 0:0 in die erste Pause.

Im Mitteldrittel konnten sich die Berner dann etwas steigern und erspielten sich zur Spielmitte erste gute Torchancen, doch vorerst scheiterten sie noch am tadellosen Klotener Torhüter. Es brauchte schon einen besonderen Effort eines Berners, um endlich zu einem Torerfolg zu kommen. Luca Hischier umspielte zwei Gegenspieler elegant, passte auf Rückkehrer Simon Moser, welcher den Puck an Andrew Ebbett weiterleitete. Der Kanadier, welcher mutterseelenalleine vor dem Tor stand, hatte keine Mühe den Puck über die Linie zu schieben. 
Die knappe 1:0 Führung der Berner hielt auch noch bis kurz vor Schluss, doch hatten die Berner in den letzten Minuten noch einige kritische Momente zu überstehen.

Genau drei Minuten vor Schluss musste nämlich Beat Gerber wegen Haltens auf die Strafbank, was den Zürchern die Möglichkeit eröffnete mit 6 gegen 4 Spielern den Ausgleich zu suchen. Kurz vor Ablauf der Strafe brach Kloten Stürmer Vincent Praplan bei einem Schuss an der blauen Linie der Stock, Mark Arcobello schnappte sich den herrenlosen Puck und traf quer über das ganze Spielfeld ins leere Tor zum 2:0-Schlussstand.
Somit Bern gewann drei wichtige Punkte im Kampf um den Qualifikationssieg, Leonardo Genoni kann sich über seinen sechsten Saison-Shutout freuen und Captain Simon Moser über sein gelungenes Comeback nach langer Verletzungspause. Nicht mehr und nicht weniger.

Am Wochenende stehen vor der Olympiapause die vorläufig letzten Spiele auf dem Programm. Sowohl Gottéron auswärts am Freitag, wie auch Zug zuhause am Samstag werden den Meister wohl mehr fordern als Kloten.

 

Telegramm:

Kloten - Bern 0:2 (0:0, 0:1, 0:1) 5231 Zuschauer. - SR Erard/Wiegand, Gnemmi/Küng. - Tore: 32. Ebbett (Moser, Hischier) 0:1. 39. Arcobello (Moser, Ausschluss Gerber!) 0:2 (ins leere Tor). - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Kloten, 3mal 2 plus 10 Minuten (Rüfenacht) gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Praplan; Ebbett.

Kloten: Boltshauser; Kellenberger, Bieber; Egli, Bäckman; Stoop, Ramholt; Harlacher, Kparghai; Praplan, Santala, Hollenstein; Leone, Sallinen, Abbott; Obrist, Trachsler, Marchon; Grassi, Schlagenhauf, Bader.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Noreau, Beat Gerber; Andersson, Krueger; Kamerzin; Bodenmann, Arcobello, Rüfenacht; Raymond, Haas, Scherwey; Hischier, Ebbett, Moser; Berger, Heim, Meyer; Kämpf.

Bemerkungen: Kloten ohne Back, Bircher, Bozon, Lemm, Weber (verletzt) und Poulin (überzählig), Bern ohne Burren, Pyörälä und Randegger (überzählig), Dubois und wolf (Swiss League), Colin Gerber (Junioren). Kloten von 57:55 bis 58:59 und ab 59:35 ohne Torhüter.

Interview

https://www.scb.ch/en/news/meldung/newsitem/sechster-saison-shutout-fuer-leonardo-genoni.html

Weitere Meldungen

15.08.2018

Zwei Turniere

25.05.2018

Auswärtsstart

17.05.2018

Wegen Umbau

16.04.2018

Dress Auktion

11.04.2018

Acht Monate...

17.03.2018

Genf verkürzt

15.03.2018

Dritter Sieg

12.03.2018

Der SCB muss...

07.03.2018

Playoff-Start!

03.03.2018

Sieg gegen Genf

03.03.2018

Tor des Monats

21.02.2018

Gut mitgehalten

05.02.2018

Zwei Testspiele

27.01.2018

Gute 40 Minuten

SC Bern

Sieg des #SCBern gegen Red Bull München. ow.ly/2fpP30lsah3

SC Bern

Herzlich Willkommen Aki Näykki @Anaykki beim #SCBern 📺➡️youtu.be/bUbZqHaQQ9E⬅️ #bärnrockt pic.twitter.com/7Ctmk2aqig