Matchbericht

SC Bern

Zehnter Sieg im elften Heimspiel für den #SCBern. ow.ly/iVlO30gFx6n

SC Bern

Interview mit #SCBern Captain Simon Moser nach dem heutigen 5:2 Heimsieg gegen @FrGotteron ➡️… twitter.com/i/web/status/9…

Bern fällt auf Rang 9 zurück

Auch im Spiel gegen Genf gelingt dem Team von Lars Leuenberger die Wende zum Guten nicht. Die Mutzen verlieren auswärts mit 1:4 Toren und fallen damit 10 Runden vor Schluss aus den Playoff-Rängen.

Wie in den Spielen zuvor fehlte dem SCB die nötige Durchsetzungskraft in den Zweikämpfen und auch die Passgenauigkeit liess einmal mehr zu wünschen übrig. Zwar hatten die Berner wiederum mehr Schüsse auf das gegnerische Tor abgefeuert, doch die letzte Konsequenz in den Abschlüssen fehlte weitestgehend. Es macht den Anschein als müsse der SCB der langen Verletztenliste immer mehr Tribut zollen und es wird höchste Zeit, dass einige der Langzeitverletzen wieder auf's Eis zurückkehren können.
Wegbereiter für einen ungefährdeten Genfer Sieg war ausgerechnet Daniel Rubin, der bei seinem 2-jährigen Berner Gastspiel nicht gerade als Goalgetter überzeugt hatte. Der 30-jährigen Stürmer schoss Servette nach zehn Minuten in Führung und sorgte mit einem Shorthander in der 17. Minute auch für das 2:1.
In der Zwischenzeit gelang Derek Roy mit einem Abstauber-Tor in der 14. Minute den 1:1 Ausgleich. Es sollte das einzige Tor an diesem Abend für die Mutzen bleiben.

Für die endgültige Entscheidung war der Schwede Johan Fransson zum Spielmitte, mit einem satten Weitschuss, verantwortlich. Zwar waren die Gäste in der Folge bemüht, den neuerlichen Anschluss zu finden, doch angesichts der spürbaren Verunsicherung war das Team von Lars Leuenberger zu keiner Reaktion fähig. Auch an diesem Abend zeigte das Team viel Willen, doch der ausgezeichnete Genfer Torhüter Robert Mayer und der Pfosten verhinderten weitere Treffer und somit die Aussicht auf zumindest einen Punktgewinn.

Die Mutzen müssen nun endlich wieder auf die Siegesstrasse zurückkehren, die nächste Gelegenheit bietet sich bereits am kommenden Wochenende mit dem Heimspiel am Samstag gegen Lugano und auswärts am Sonntag mit dem Derby gegen Biel.

 

Telegramm:

Genève-Servette - Bern 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)

6215 Zuschauer. - SR Kurmann/Wiegand, Küng/Mauron. - Tore: 11. Rubin (Lombardi, Antonietti) 1:0. 14. Roy (Rüfenacht, Conacher) 1:1. 17. Rubin (Jacquemet/Ausschluss Lombardi!) 2:1. 32. Fransson (Vukovic, Lombardi) 3:1. 60. (59:25) Riat (Simek, Antonietti) 4.1 (ins leere Tor). - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 4mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: D'Agostini; Conacher.

Genève-Servette: Mayer; Vukovic, Fransson; Loeffel, Bezina; Antonietti, Iglesias; Romain Chuard; Wick, Pyatt, Rod; D'Agostini, Lombardi, Pedretti; Simek, Romy, Riat; Douay, Jacquemet, Rubin; Roland Gerber.

Bern: Stepanek; Krueger, Untersander; Jobin, Beat Gerber; Helbling, Flurin Randegger; Kousa, Gian-Andrea Randegger; Bodenmann, Plüss, Moser; Conacher, Roy, Rüfenacht; Alain Berger, Luca Hischier, Pascal Berger; Müller, Reichert, Nico Hischier.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Bays, Slater, Kast, Traber, Mercier und Almond, Bern ohne Bergenheim, Blum, Bührer, Ebbett, Kobasew, Kreis, Ness, Smith (alle verletzt) und Scherwey (gesperrt). Pfostenschuss Plüss (55.). Timeouts Bern (51.) und Genève-Servette (58.). Bern von 59:10 bis 59:25 ohne Torhüter.

https://scb.ch.t34.business-hosting.ch/news/matchbericht/newsitem/bern-faellt-auf-rang-9-zurueck.html

Weitere Meldungen

31.10.2017

All the best...

18.10.2017

Weiter so!

30.09.2017

Vom 3:2 zum 3:6

18.09.2017

Drei Siege

11.09.2017

Zwei Siege

22.08.2017

Zweites Shutout

22.08.2017

Stimm dich ein

22.08.2017

Golf-Challenge

17.08.2017

Späte Tore

12.08.2017

Erster Sieg

11.08.2017

Erster Test

10.08.2017

Es geht los!

SC Bern

Zehnter Sieg im elften Heimspiel für den #SCBern. ow.ly/iVlO30gFx6n

SC Bern

Interview mit #SCBern Captain Simon Moser nach dem heutigen 5:2 Heimsieg gegen @FrGotteron ➡️… twitter.com/i/web/status/9…