Matchbericht

SC Bern

Zehnter Sieg im elften Heimspiel für den #SCBern. ow.ly/iVlO30gFx6n

SC Bern

Interview mit #SCBern Captain Simon Moser nach dem heutigen 5:2 Heimsieg gegen @FrGotteron ➡️… twitter.com/i/web/status/9…

Zum Abschluss sechster Sieg in Serie

Der SCB Bern gewinnt auch das letzte Spiel der Qualifikation bei Fribourg-Gottéron mit 7:4 und erzielt zum Abschluss den sechsten Sieg in Serie. Damit dürfen sich die Fans im Viertelfinal auf das Berner Derby gegen den EHC Biel freuen.

Das Spiel der offenen Tore begann wie in der letzten Zeit des Öfteren mit einem frühen Tor für den SC Bern. Bereits nach 130 Sekunden durfte sich Gian-Andrea Randegger über den ersten Treffer freuen, nachdem Marc Abplanalp den Puck in der eigenen Zone vertändelt hatte. Doch den Freiburgern gelang bereits in der zehnten Minute durch Nathan Marchon der Ausgleich.
Der SCB zog nun das Tempo etwas an und ging durch Tore von Mark Arcobello und Alain Berger mit einem beruhigenden 3:1-Vorsprung in die erste Pause. Das Mitteldrittel brachte bis zur 27. Minute nicht viel Aufregendes, doch das änderte sich schlagartig: Zuerst glichen die Gastgeber durch Tore von Alexandre Picard und Killian Mottet innerhalb von 11 Sekunden zum 3:3 aus, ehe 70 Sekunden später Beat Gerber den SCB wieder in Führung schoss. Zwei weitere Tore von Andrew Ebbett und Luca Hischier sorgten bis zur 48. Minute für klare Verhältnisse im Zähringer Derby. Zwar gelang Julien Sprunger noch der Treffer zum 4:6, doch Martin Plüss stellte mit seinem Empty-Netter in der 59. Minute wieder den Drei-Tore-Vorsprung her.

Damit beendet der SCB die Qualifikation auf Rang 1 und trifft in den Viertelfinals auf den EHC Biel. Die Best-of-seven-Serie startet am Samstag, 4. März mit einem Heimspiel. Der Vorverkauf für die beiden feststehenden Heimspiele vom Samstag, 4. März und Donnerstag, 9. März beginnt am Montag, 27. Februar um 10.00 Uhr bei Ticketcorner und SportXX im Shoppyland Schönbühl.

 

Telegramm:


Fribourg-Gottéron - Bern 4:7 (1:3, 2:1, 1:3) - 6409 Zuschauer. - SR Koch/Wehrli, Abegglen/Kaderli.
Tore: 3. Gian-Andrea Randegger 0:1. 10. Nathan Marchon (Mottet, Kienzle) 1:1. 15. Arcobello (Ausschluss Leeger) 1:2. 17. Alain Berger (Kreis, Reichert) 1:3. 27. (26:11) Picard 2:3. 27. (26:24) Mottet 3:3. 28. (27:34) Beat Gerber (Noreau) 3:4. 42. Ebbett (Arcobello/Ausschluss Rivera) 3:5. 48. Luca Hischier (Lasch, Martin Plüss) 3:6. 49. Sprunger (Cervenka) 4:6. 59. Martin Plüss (Simon Moser) 4:7 (ins leere Tor).
Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron, 3mal 2 Minuten gegen Bern.
PostFinance-Topskorer: Sprunger; Arcobello.

Fribourg-Gottéron: Benjamin Conz; Rathgeb, Leeger; Picard, Stalder; Maret, Marc Abplanalp; Kienzle; Sprunger, Cervenka, Birner; John Fritsche, Rivera, Caryl Neuenschwander; Daniel Steiner, Mauldin, Neukom; Mottet, Chiquet, Marchon; Robin Fuchs.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Beat Gerber, Noreau; Jobin, Andersson; Kamerzin; Ruefenacht, Arcobello, Simon Moser; Lasch, Martin Plüss, Luca Hischier; Gian-Andrea Randegger, Ebbett, Marco Müller; Alain Berger, Reichert, Kreis.

Bemerkungen: Fribourg-Gottéron ohne Bykow, Chavaillaz, Glauser, Loichat, Schilt (alle verletzt) und Vesce (überzähliger Ausländer), Bern ohne Bodenmann, Krueger, Scherwey (alle verletzt), Gagnon und Garnett (beide überzählige Ausländer) sowie Aebi, Dubois und Meyer (Visp).

Interview

https://scb.ch.t34.business-hosting.ch/news/matchbericht/newsitem/bern-gewinnt-das-letzte-spiel-der-regular-season.html

Weitere Meldungen

31.10.2017

All the best...

18.10.2017

Weiter so!

30.09.2017

Vom 3:2 zum 3:6

18.09.2017

Drei Siege

11.09.2017

Zwei Siege

22.08.2017

Zweites Shutout

22.08.2017

Stimm dich ein

22.08.2017

Golf-Challenge

17.08.2017

Späte Tore

12.08.2017

Erster Sieg

11.08.2017

Erster Test

10.08.2017

Es geht los!

SC Bern

Zehnter Sieg im elften Heimspiel für den #SCBern. ow.ly/iVlO30gFx6n

SC Bern

Interview mit #SCBern Captain Simon Moser nach dem heutigen 5:2 Heimsieg gegen @FrGotteron ➡️… twitter.com/i/web/status/9…