Matchbericht

SC Bern

CHL Auslosung am Mittwoch! #SCBern ow.ly/9UdJ30oMcLS

SC Bern

💪 Verstärkung im Sturm 😊 Der 24-jährige Walliser Vincent Praplan wechselt für die kommenden vier Jahre zum SCB 👌… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Der #SCBern trifft im Cup auf die EVZ Academy. ow.ly/LmRx30oKEsy

Bern ist wieder Leader

Der SC Bern übernimmt dank einem 3:1-Sieg gegen die ZSC Lions wieder die Tabellenspitze vor dem EV Zug.

Während der SC Bern komfortabel an der Tabellenspitze steht, befinden sich die ZSC Lions in einer weit aus unbequemeren Position. Sieben Runden vor Schluss kämpft der Meister immer noch um die Playoff-Qualfikation und steht auch nach dem Trainerwechsel zu Arno del Curto nicht besser da.
Entsprechend der Tabellenlage gestaltete sich zu Beginn auch das Spielgeschehen auf dem Eis. Bereits nach sieben Minuten lagen die Mutzen durch Tore von Jan Mursak und Mark Arcobello in Führung. In der sechsten Minute spitzelte Jan Mursak den Puck in der nahen  Torecke an ZSC-Goalie Lukas Flüehler vorbei und nur gerade 93 Sekunden später traf Topskorer Mark Arcobello nach Doppelpass mit Simon Moser zu 2:0. Beim 2:0 durch Arcobello monierten die Zürcher ein Offside der Mutzen, welches aber nach Videokonsultation nicht bestätigt wurde.

In der Folge kamen die Zürcher zwar besser ins Spiel und, doch die Berner liessen den Zürcher nicht viel Spielraum und verwalteten ihren frühen Vorsprung recht solide. Zwar gelang den Zürchern in einer Druckphase den 1:2-Anschlusstreffer, doch die Mutzen liessen sich nicht von ihrem Gameplan abbringen und agierten in der Defensive weiterhin mit viel Ruhe und einer gehörigen Portion Abgeklärtheit. Diese fehlten den Zürcher weitestgehend. Genau in dem Moment, als Ersatztorhüter Niklas Schlegel rund eine Minute vor Ende des Schlussdrittels das Tor zu Gunsten eines sechsten Feldspielers verlassen wollte, stolperte der Puck führende Zürcher und verlor die Scheibe an Simon Moser. Moser liess sich, wie schon gestern gegen die Lakers, nicht zwei Mal bitten und versenkte den Puck im leeren Gehäuse. Damit entschied der SCB auch die fünfte Begegnung mit den ZSC Lions zu seinen Gunsten.

In der kommenden Woche stehen gleich drei Partien auf dem Programm: am Dienstag und am Freitag spielt der SC Bern gegen den HC Davos – zuerst auswärts, dann zuhause – und am Samstag ist der SCB Gast des EV Zug.

 

Telegramm:

ZSC Lions - Bern 1:3 (0:2, 1:0, 0:1)
11'200 Zuschauer (ausverkauft). - SR Hebeisen/Stricker, Castelli/Progin. – Tore: 6. Mursak (Ebbett, Kämpf) 0:1. 7. Arcobello (Moser) 0:2. 39. Herzog (Cervenka) 1:2. 60. (59:05) Moser 1:3 (ins leere Tor). – Strafen: 5mal 2 Minuten gegen ZSC Lions, 4mal 2 Minuten gegen Bern. – PostFinance-Topskorer: Bodenmann; Arcobello.
ZSC Lions: Flüeler (21. Schlegel); Klein, Phil Baltisberger; Noreau, Geering; Karrer, Marti; Sutter, Berni; Bachofner, Moore, Cervenka; Bodenmann, Suter, Hollenstein; Chris Baltisberger, Schäppi, Herzog; Miranda, Prassl, Hinterkircher.
Bern: Genoni; Burren, Almquist; Kamerzin, Blum; Andersson, Beat Gerber; Colin Gerber; Ruefenacht, Arcobello, Moser; Mursak, Ebbett, Kämpf; Bieber, Haas, Scherwey; Sciaroni, Heim, Berger.
Bemerkungen: ZSC Lions ohne Backman, Blindenbacher, Nilsson, Wick (verletzt) und Pettersson (überzählig), Bern ohne Krueger, Untersander (verletzt), Boychuk (überzählig), Fogstad Vold und Marti (Swiss League). - 7.  Coach's Challenge ZSC Lions.

Interview

https://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/bern-ist-wieder-leader-1.html

Weitere Meldungen

01.05.2019

Auktion

20.03.2019

Erster Heimsieg

13.03.2019

Spannend genug

11.03.2019

Enge Spiele

SC Bern

CHL Auslosung am Mittwoch! #SCBern ow.ly/9UdJ30oMcLS

SC Bern

💪 Verstärkung im Sturm 😊 Der 24-jährige Walliser Vincent Praplan wechselt für die kommenden vier Jahre zum SCB 👌… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Der #SCBern trifft im Cup auf die EVZ Academy. ow.ly/LmRx30oKEsy