Matchbericht

SC Bern

Zehnter Sieg im elften Heimspiel für den #SCBern. ow.ly/iVlO30gFx6n

SC Bern

Interview mit #SCBern Captain Simon Moser nach dem heutigen 5:2 Heimsieg gegen @FrGotteron ➡️… twitter.com/i/web/status/9…

Berner Sieg in der Overtime

48 Stunden nach dem Auswärtssieg gegen den HC Davos gewinnt der SCB erneut in der Fremde mit 3:2 nach Verlängerung gegen den HC Fribourg-Gottéron.

Für die Entscheidung sorgte Ramon Untersander in der vierten Minute in der neu mit 3 gegen 3 gespielten Overtime. Der Verteidiger übernahm den Puck an der blauen Linie, umkurvte Andrej Bykow elegant und bezwang Fribourgs Goalie Benjamin Conz mit einem satten Handgelenkschuss.

Wohlwissend wie wichtig die Startphase in Fribourg ist, wollten die Mutzen von Beginn weg Druck machen, um die gegnerische Startoffensive möglichst unbeschadet zu überstehen. Doch dieses Vorhaben war nicht lange von Erfolg gekrönt, denn die Saanestädter gingen bereits nach 96 Sekunden durch Andrey Bykov in Führung. Dieses frühe Tor sollte aber noch für einigen Gesprächsstoff sorgen, monierte das Berner Coaching-Team doch ein vorangegangenes Offside von Kilian Mottet. Nach einer Videokonsultation entschieden die Unparteiischen dann aber auf Tor, da Mottet das Offside durch Berühren der blauen Linie mit dem Schlittschuh wieder aufhob.
Der Führungstreffer schien den Mutzen gar nicht zu bekommen, denn sie verloren  in die folgenden 10 Minuten den Faden und konnten sich nur dank den guten Paraden von Leonardo Genoni im Spiel halten.
Quasi aus dem Nichts gelang Martin Plüss in der 18. Minute der Ausgleich.
Dieser Treffer tat den Bernern sichtlich gut, die Mutzen spielten nun mit mehr Selbstvertrauen nach vorne und überstanden auch eine Überzahlsituation schadlos.
Das Mitteldrittel war sehr ausgeglichen mit guten Chancen auf beiden Seiten. Doch weil Leonardo Genoni weiterhin tadellos hielt, konnten die Berner in der 35. Minute durch Ryan Lasch in Führung gehen. Der vor dem Tor stehende Lasch profitierte dabei von einem präzisen Pass Maxime Noreaus, der genau auf seiner Stockschaufel landete. Doch bei diesem Spielstand blieb es nicht lange, denn Verteidiger Mathieu Maret ermöglichte glich in der 44. Minute mit seinem ersten NLA-Tor aus und «rettete» Fribourg in die Overtime.

Die Verlängerung war dann äussert spektakulär: zuerst hatten die Berner zwei Topchancen, dann schrammten die Freiburger ein paarmal haarscharf am Siegestreffer vorbei, bis schlussendlich Ramon Untersander für das besser Ende der Mutzen sorgte.

Für einen Wermutstropfen sorgte der Ausfall von Maxime Macenauer, welcher nicht zu Ende spielen konnte. Es ist zu hoffen, dass er die ohnehin schon lange Verletzenliste der Berner nicht auch noch ergänzt.

Zwei Prüfsteine erwartet das Team von Kari Jalonen am Wochenende. Am Freitag empfangen die Mutzen zuhause den Leader aus Lausanne und am Samstag geht’s gegen den Viertplatzierten aus Biel ans Werk.


Telegramm:

Fribourg-Gottéron - Bern 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:1) n.V.
5730 Zuschauer. - SR Eichmann/Fischer, Gnemmi/Kaderli. - Tore: 2. Bykow (Sprunger, Mottet) 1:0. 18. Plüss (Scherwey) 1:1. 35. Lasch (Noreau, Arcobello) 1:2. 45. Maret (Rivera) 2:2. 64. (63:44) Untersander (Plüss) 2:3. - Strafen: je 2mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Sprunger; Arcobello.

Fribourg-Gottéron: Conz; Stalder, Leeger; Kienzle, Picard; Schilt, Abplanalp; Maret; Pihlström, Pouliot, Ritola; Schmutz, Gustafsson, Neukom; Sprunger, Bykow, Mottet; Fritsche, Rivera, Neuenschwander.

Bern: Genoni; Krueger, Blum; Noreau, Gerber; Kamerzin, Untersander; Kreis; Lasch, Arcobello, Moser; Scherwey, Plüss, Hischier; Berger, Macenauer, Meyer; Randegger, Ness, Reichert.

Bemerkungen: Fribourg-Gottéron ohne Mauldin, Marchon, Rathgab (alle verletzt) und Cervenka (World Cup), Bern ohne Bodenmann, Ebbett, Jobin, Müller und Rüfenacht (alle verletzt) sowie Dubois (Visp). - Timeout Bern (2./Challenge).

Interview

https://scb.ch.t34.business-hosting.ch/news/matchbericht/newsitem/berner-sieg-in-der-overtime.html

Weitere Meldungen

31.10.2017

All the best...

18.10.2017

Weiter so!

30.09.2017

Vom 3:2 zum 3:6

18.09.2017

Drei Siege

11.09.2017

Zwei Siege

22.08.2017

Zweites Shutout

22.08.2017

Stimm dich ein

22.08.2017

Golf-Challenge

17.08.2017

Späte Tore

12.08.2017

Erster Sieg

11.08.2017

Erster Test

10.08.2017

Es geht los!

SC Bern

Zehnter Sieg im elften Heimspiel für den #SCBern. ow.ly/iVlO30gFx6n

SC Bern

Interview mit #SCBern Captain Simon Moser nach dem heutigen 5:2 Heimsieg gegen @FrGotteron ➡️… twitter.com/i/web/status/9…