Matchbericht

Reto Kirchhofer

«Wir wussten, dass wir früher oder später ein Tor schiessen würden» - Siegtorschütze ⁦@sporkabella⁩ vom ⁦… twitter.com/i/web/status/1…

Retweet Retweeted by SC Bern
bernerzeitung.ch

Das längste Spiel der Schweizer Eishockey-Geschichte: Nach 118 Minuten und kurz vor 1 Uhr hat der @scbern_news den… twitter.com/i/web/status/1…

Retweet Retweeted by SC Bern
SC Bern

Der #SCBern qualifiziert sich für den Halbfinal. ow.ly/N1qR30o8Uo0

Derby-Niederlage gegen die SCL Tigers

Nach dem souveränen Auftritt gegen den EV Zug wollte beim SC Bern gegen die SCL Tigers nicht allzuviel zusammenpassen. Die Mutzen verloren gegen die bis in die Zehenspitzen motivierten Langnauer auswärts mit 1:3.

Es war nicht der Abend des SC Bern. Die  Kantonsrivalen aus dem Emmental boten den Stadtbernern in allen Belangen Paroli, wobei sich die Mutzen  phasenweise dominieren lassen mussten. Matchwinner für die Gastgeber war der Finne Harri Pesonen, der bei allen drei Treffern der Emmentaler den Stock im Spiel hatte. Das 1:0 durch Kuonen bereitete er vor und das 2:0 und 3:1 schoss er selbst.
Auf Berner Seite konnte nur gerade André Heim jubeln, der in der 36. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte. In der Folge hatte der SCB seine besten Momente, doch Tigers-Goalie Damiano Ciacco hielt seinen Kasten rein. Auch ein letzter Versuch von Kari Jalonen, seinen Torhüter durch einen sechsten Feldspieler zu ersetzen, fruchtete nicht.
Mit diesem Sieg schlossen die Langanuer bis auf zwei Punkte zum zweitplatzierten Bern auf.

In der nächsten Woche bestreitet der SCB gleich drei Spiele in drei verschiedenen Wettbewerben: Am Mittwoch geht es auswärts gegen den EC Red Bull Salzburg um den Gruppensieg in der CHL, am Freitag treffen die Mutzen zuhause auf den Meister ZSC Lions und am Sonntag emüfängt der SCB im Cup-Achtelfinal den HC Fribourg-Gottéron. Dieses Spiel findet in der PostFinance-Arena statt. Die Saisonabonnemente sind gültig, Anspielzeit ist bereits um 13.30 Uhr!

 

Telegramm:

SCL Tigers - Bern 3:1 (1:0, 1:1, 1:0)
6000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Massy/Müller, Castelli/Altmann.
Tore: 17. Kuonen (Pesonen, Gustafsson/Ausschlüsse Moser, Rüfenacht) 1:0. 31. Pesonen (Huguenin) 2:0. 36. Heim (Alain Berger, Andersson) 2:1. 52. Pesonen (DiDomenico, Cadonau) 3:1. – Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Lugano, 3mal 2 Minuten gegen Lausanne. – PostFinance-Topskorer: Pesonen; Ebbett.
SCL Tigers: Ciaccio; Glauser, Blaser; Erni, Lardi; Cadonau, Huguenin; Kindschi, Leeger; Elo, Gagnon, Dostoinov; DiDomenico, Gustafsson, Pesonen; Kuonen, Pascal Berger, Rüegsegger; Gerber, Diem, Neukom.
Bern: Genoni; Burren, Almquist; Krueger, Blum; Andersson, Beat Gerber; Marti, Colin Gerber; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Mursak, Ebbett, Kämpf; Jeremi Gerber, Haas, Scherwey; Alain Berger, Heim, Grassi.
Bemerkungen: SCL Tigers ohne Peter, Nüssli, Nils Berger und Punnenovs (verletzt) sowie Johansson (überzähliger Ausländer), Bern ohne Bieber, Kamerzin und Untersander (verletzt) sowie Sciaroni (gesperrt). Dostoinov mit Verdacht auf Hirnerschütterung ausgeschieden (45.) Pfostenschuss DiDomenico (47.) Timout Bern (57:54) und von 57:48 bis 60:00 ohne Torhüter.

Interview

https://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/derby-niederlage-gegen-die-scl-tigers.html

Weitere Meldungen

20.03.2019

Erster Heimsieg

13.03.2019

Spannend genug

11.03.2019

Enge Spiele

23.12.2018

Frohe Festtage!

Reto Kirchhofer

«Wir wussten, dass wir früher oder später ein Tor schiessen würden» - Siegtorschütze ⁦@sporkabella⁩ vom ⁦… twitter.com/i/web/status/1…

Retweet Retweeted by SC Bern
bernerzeitung.ch

Das längste Spiel der Schweizer Eishockey-Geschichte: Nach 118 Minuten und kurz vor 1 Uhr hat der @scbern_news den… twitter.com/i/web/status/1…

Retweet Retweeted by SC Bern
SC Bern

Der #SCBern qualifiziert sich für den Halbfinal. ow.ly/N1qR30o8Uo0