Matchbericht

SC Bern

Herzlich Willkommen Inti Pestoni 🙌 #SCBern #bärnrockt pic.twitter.com/UYcOHmnazS

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal am 12. Januar 1980: #SCBern-Stürmer Lauri Mononen 🇫🇮 im Duell mit dem Davoser Goali… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Alles Gute, Eric Blum! 🥅🐻 #bärnrockt pic.twitter.com/sGqiYMq5If

Derby-Sieg gegen den EHC Biel

Der SC Bern konnte auf die zwei Niederlagen in Folge reagieren und bezwingt den EHC Biel mit 4:2.

Nach dem gestrigen Spiel gegen den HC Fribourg-Gottéron zeigten sich die Mutzen gegen den EHC Biel vor allem in Sachen Effizienz und Powerplay deutlich verbessert. Entgegen kam dem SCB auch, dass er schon in der vierten Minute durch Gaëtan Haas in Führung gehen konnte. Haas setzte sich mit einem unwiderstehlichen Solo gegen die Bieler Hintermannschaft durch. Kurz vor Ende des Startdrittels kamen die Berner zum ersten Powerplay, welches sie auch gleich nutzen konnten. Andrew Ebbett profitierte dabei von einem "Assist" eines Bielers, welcher die Scheibe bei einem Befreiungsversuch direkt auf die Schaufel des Kanadiers spielte.

Biel liess sich vor ausverkauften Rängen aber nicht beeindrucken und kam in der 34. Minute durch Kärki zum Anschlusstreffer. In der Folge hatten beide Teams einige hochkarätige Chancen, welche aber durch die beiden hervorragenden Torhüter mit teilweise schon fast mirakulösen Paraden zunichte gemacht wurden.
In der 52. Minute waren es dann erneut die Bieler, die zu einem Tor kamen. Tony Rajala erzielte den viel umjubelten Ausgleich für die Platzherren.
Weil sich die Bieler aber in der Schlussphase einige dumme Strafen leisteten, hatten die Berner nun die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden. Und sie taten es! Thomas Rüfenacht lenkte einen Schuss von Mark Arcobello in der 56. Minute unhaltbar ins Tor ab. Für den Schlusspunkt sorgte der Berner Topscorer gleich selbst, er erzielte kurz vor Schluss den vierten Berner Treffer ins leere Bieler Tor.

Am kommenden Freitag begrüsst der Leader das Schlusslicht aus Rapperswil und am Sonntag reisen die Mutzen nach Zürich zu den ZSC Lions.

 

Telegramm:

Biel - Bern 2:4 (0:2, 1:0, 1:2)
6521 Zuschauer. - SR Lemelin/Mollard, Fuchs/Kovacs. – Tore: 4. Haas (Bieber, Scherwey) 0:1. 17. Ebbett (Ausschluss Fey) 0:2. 34. Kärki (Salmela, Hügli) 1:2. 52. Rajala (Fey, Tschantré) 2:2. 56. Rüfenacht (Arcobello, Andersson/Ausschluss Pouliot) 2:3. 59. Arcobello (Kamerzin/Ausschluss Kreis; Mursak) 2:4 (ins leere Tor). -
Strafen: 6mal 2 plus 10 Minuten (Rajala) gegen Biel, 5mal 2 Minuten gegen Bern. – PostFinance-Topskorer: Rajala; Arcobello.
Biel: Hiller; Fey, Salmela; Kreis, Maurer; Moser, Forster; Sataric; Riat, Pouliot, Rajala; Brunner, Diem, Künzle; Hügli, Fuchs, Kärki; Schmutz, Neuenschwander, Pedretti; Tschantré.
Bern: Genoni; Burren, Almquist; Kamerzin, Blum; Andersson, Beat Gerber; Colin Gerber; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Bieber, Haas, Scherwey; Mursak, Ebbett, Kämpf; Sciaroni, Heim, Berger; Grassi.
Bemerkungen: Biel ohne Paupe (verletzt) und Earl (überzählig), Bern ohne Untersander, Krueger (verletzt), Boychuk, Fogstad Vold und Marti (überzählig). - Maurer und Diem (beide Biel) im Startdrittel verletzt ausgeschieden. - Biel von 58:25 bis 58:57 ohne Goalie.

Interview

https://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/derby-sieg-gegen-den-ehc-biel.html

Weitere Meldungen

17.06.2019

Die Therapie

13.06.2019

Schwarz...

12.06.2019

Sommer?

07.06.2019

Der Teamspirit

03.06.2019

Start im Norden

22.05.2019

CHL-Auslosung

08.05.2019

Best of Hiller

01.05.2019

Auktion

20.03.2019

Erster Heimsieg

13.03.2019

Spannend genug

11.03.2019

Enge Spiele

SC Bern

Herzlich Willkommen Inti Pestoni 🙌 #SCBern #bärnrockt pic.twitter.com/UYcOHmnazS

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal am 12. Januar 1980: #SCBern-Stürmer Lauri Mononen 🇫🇮 im Duell mit dem Davoser Goali… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Alles Gute, Eric Blum! 🥅🐻 #bärnrockt pic.twitter.com/sGqiYMq5If