Matchbericht

SC Bern

Noch 2⃣ Tage bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1992. Infos & Tickets:… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

#SCBern Sportchef Alex Chatelain zum Strafmass gegen Tristan Scherwey. ow.ly/ZXOr30nkPWa

SC Bern

💪🏻 Grosses SCB-Tattoo-Quiz!❓Errate jede Woche den Spieler hinter dem Tattoo und schreib seinen Namen als Kommentar… twitter.com/i/web/status/1…

Dritter Sieg im dritten Test

Im Final des Red Bulls Salute-Vorbereitungsturnier in Garmisch-Partenkirchen gewann der SCB gegen Red Bull Salzburg mit 2:1 nach Verlängerung und erzielte damit nach dem 5:1 gegen Visp und dem 4:1 gegen Red Bull München den dritten Sieg im dritten Testspiel.

Im Vergleich zum Spiel gegen Red Bull München gab es in der Formation des SCB einige Wechsel. So kamen die gegen München überzähligen Aurélien Marti, Colin Gerber und Esbjörn Fogstad Vold zum Einsatz, dafür pausierten Calle Andersson, Yanik Burren und Alain Berger. Der SCB ging durch Mark Arcobello früh in Führung, musste aber gegen Ende des Mitteldrittels den Ausgleich hinnehmen. Danach blieb die unterhaltsame, etwas wilde Partie auch dank dem ausgezeichneten Pascal Caminada torlos. In der zehnminütigen Verlängerung drei gegen drei gelang Gregory Sciaroni kurz vor Schluss der Siegestreffer.

Der SCB traf in den letzten beiden Jahren bereits drei Mal auf Red Bull Salzburg. Am Red Bulls Salute-Turnier 2017 siegte der SCB 3:1. 2016 standen sich die beiden Teams im Sechzehntelfinal der Champions Hockey League gegenüber. Damals sorgte das Team von Kari Jalonen mit einem 4:1-Auswärtssieg im Hinspiel für die Vorentscheidung, in der PostFinance-Arena genügte dann im Rückspiel ein 3:3 für die Achtelfinal-Qualifikation.


Telegramm:

Red Bull Salzburg - Bern 1:2 (0:1, 1:0, 0:0, 0:1) n.V.
Olympia-Eissportzentrum. – SR Bauer, Schütz / Hofer, Tschirner. – Tore: 6. Arcobello (Moser) 0:1. 35. Steinoch (Raymond/Ausschluss Kämpf) 1:1. 68. Sciaroni (Almquist, Heim) 1:2. – Strafen: Salzburg 6-mal 2 Minuten, Bern 8-mal 2 Minuten. – Bemerkungen: Bern ohne Andersson, Burren und Berger (überzählig) sowie Bieber (verletzt). 49. Tor von Kämpf wegen Goaliebehinderung aberkannt.

Bern: Caminada; Untersander, Almquist; Kamerzin, Beat Gerber; Krueger, Blum; Colin Gerber, Marti; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Sciaroni, Haas, Scherwey; Mursak, Ebbett, Kämpf; Grassi, Heim, Fogstad Vold.

 

https://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/dritter-sieg-im-dritten-test.html

Weitere Meldungen

23.12.2018

Frohe Festtage!

15.11.2018

November-Punkte

06.11.2018

SCB 60 Seconds

11.10.2018

Intensive Zeit

05.10.2018

Starke Reaktion

03.10.2018

Auktion

24.09.2018

SCB 60 Seconds

20.09.2018

Neue Regeln

SC Bern

Noch 2⃣ Tage bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1992. Infos & Tickets:… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

#SCBern Sportchef Alex Chatelain zum Strafmass gegen Tristan Scherwey. ow.ly/ZXOr30nkPWa

SC Bern

💪🏻 Grosses SCB-Tattoo-Quiz!❓Errate jede Woche den Spieler hinter dem Tattoo und schreib seinen Namen als Kommentar… twitter.com/i/web/status/1…