Matchbericht

SC Bern

Herzlich Willkommen Inti Pestoni 🙌 #SCBern #bärnrockt pic.twitter.com/UYcOHmnazS

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal am 12. Januar 1980: #SCBern-Stürmer Lauri Mononen 🇫🇮 im Duell mit dem Davoser Goali… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Alles Gute, Eric Blum! 🥅🐻 #bärnrockt pic.twitter.com/sGqiYMq5If

Erneute Overtime-Niederlage

Der SCB verliert gegen den EV Zug erneut in der Overtime. Somit steht die Serie zwischen den beiden Teams 2:2.

Auch Spiel 4 in der Serie zwischen dem SC Bern und dem EV Zug gestaltete sich äusserst ausgeglichen und spannend. Während die Innerschweizer in Startabschnitt dominierten, kam der SCB nach der ersten Pause besser ins Spiel und hatte durchaus die Möglichkeiten, das Spiel nach 60 Minuten für sich zu entscheiden. Doch wie vor zwei Tagen ging die Partie in die Verlängerung, wo wiederum die Zuger das bessere Ende für sich beanspruchen konnten.

Den Grundstein für den erneuten Zuger Sieg legten die Gastgeber bereits im ersten Drittel, als sich der SCB mit drei kleinen Strafen das Leben selber unnötig schwer machte. So gingen die Zuger nach genau elf Minuten durch Dominic Lammer in Führung und nur rund fünf Minuten später doppelte Fabian Schnyder nach – dies nur Sekunden nachdem Beat Gerber nach einer streng gepfiffenen Strafe wieder das Eis betreten hatte.

Die Mutzen kamen nach diesen wenig berauschenden ersten zwanzig Minuten wie verwandelt aus der Kabine. Es dauerte dann auch keine zwei Minuten bis auch die Berner ihren ersten Treffer bejubeln durften. Captain Martin Plüss dribbelte sich durch die Zuger Verteidigung und erzielte das Anschlusstor mit einem Schuss, der noch von einem Zuger Verteidiger ins Tor abgelenkt wurde. Auch in der Folge kam der SCB zu weiteren guten Chancen, doch einmal mehr verhinderte der Pfosten einen weiteren Treffer!

Im Schlussabschnitt begann der SCB dort, wo er aufgehört hatte – mit viel Power und Druck auf das gegnerische Tor. In der 44. Minute konnte den SCB dann endlich den verdienten Ausgleich erzielen. Simon Moser tankte sich an der blauen Linie durch und düpierte den Zuger Torhüter mit einem gut platzierten Handgelenksschuss.
So musste das Spiel, wie vor zwei Tagen in der heimischen PostFinance-Arena, wiederum in der Verlängerung entschieden werden. Leider behielten auch dieses Mal die Zuger das bessere Ende für sich.
Ein Lapsus in Berner Verteidigung ermöglichte den Zugern einen schnellen Gegenstoss. Leonardo Genoni eilte aus dem Tor, doch der Zuger Fabian Schnyder war einen Tick schneller und konnte den Puck ins verwaiste Tor spedieren.

Nun steht es 2:2 in der Serie, doch bereits am Samstag hat der SCB die Möglichkeit, wieder in Führung zu gehen. Das Spiel ist bereits ausverkauft, die Abendkassen bleiben geschlossen.

 

Telegramm:

Zug - Bern 3:2 (2:0, 0:1, 0:1, 1:0) n.V.
7015 Zuschauer (ausverkauft). - SR Stricker/Wiegand, Castelli/Fluri. - Tore: 12. Lammer (Martschini, McIntyre) 1:0. 16. Schnyder (Diem) 2:0. 22. Plüss 2:1. 44. Moser 2:2. 63. Schnyder 3:2. - Strafen: je 4mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Martschini; Arcobello.

Zug: Stephan; Helbling, Grossmann; Diaz, Morant; Schlumpf, Alatalo; Erni, Fohrler; Klingberg, Holden, Senteler; Martschini, Järvinen, Suri; Zangger, McIntyre, Lammer; Peter, Diem, Schnyder.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Jobin, Krueger; Noreau, Gerber; Andersson; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Hischier, Plüss, Scherwey; Lasch, Ebbett, Bodenmann; Berger, Müller, Randegger; Reichert.

Bemerkungen: Zug ohne Immonen (gesperrt), Lüthi, Markkanen und Haller, Bern ohne Garnett, Rochow, Dubois, Kamerzin, Kreis, Gagnon, Meyer und Thibaudeau (überzählig). Pfostenschuss Ebbett (38.).

Interview

https://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/erneute-overtime-niederlage.html

Weitere Meldungen

13.06.2019

Schwarz...

12.06.2019

Sommer?

07.06.2019

Der Teamspirit

03.06.2019

Start im Norden

22.05.2019

CHL-Auslosung

08.05.2019

Best of Hiller

01.05.2019

Auktion

20.03.2019

Erster Heimsieg

13.03.2019

Spannend genug

11.03.2019

Enge Spiele

SC Bern

Herzlich Willkommen Inti Pestoni 🙌 #SCBern #bärnrockt pic.twitter.com/UYcOHmnazS

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal am 12. Januar 1980: #SCBern-Stürmer Lauri Mononen 🇫🇮 im Duell mit dem Davoser Goali… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Alles Gute, Eric Blum! 🥅🐻 #bärnrockt pic.twitter.com/sGqiYMq5If