Matchbericht

SC Bern

Zehnter Sieg im elften Heimspiel für den #SCBern. ow.ly/iVlO30gFx6n

SC Bern

Interview mit #SCBern Captain Simon Moser nach dem heutigen 5:2 Heimsieg gegen @FrGotteron ➡️… twitter.com/i/web/status/9…

Schlechtes Wochenende für den SCB

Nach der Niederlage vom Freitag gegen Lausanne verliert der SCB auch das zweite Spiel dieses Wochenendes, dieses Mal gegen den EHC Biel mit 1:4.

Den Grundstein für den letztlich klaren Sieg legten die Bieler im Mitteldrittel mit drei Toren in fünf Minuten.

Dabei begann Bern stark und setzten die Seeländer unter permanenten Druck. So war der frühe Berner Treffer durch Mark Arcobello dann auch verdient. Die Mutzen kamen auch in der Folge zu weiteren guten Chancen aber Jonas Hiller im Bieler Tor, wehrte sämtliche Schüsse ab. In der elften Minute musste sich dann auch Leonardo Genoni im Berner Tor geschlagen geben. Marco Pedretti sorgte für den glücklichen Bieler Ausgleich.
Der Ausgleich schien den Bielern Flügel zu verleihen, denn während die ersten zehn Spielminuten von den Mutzen dominiert wurden, glich sich das Spielgeschehen langsam aus.

Es waren noch keine sechs Minuten im Mitteldrittel gespielt, schon konnte die Mehrheit der 6180 anwesenden Zuschauer wieder jubeln. Julian Schmutz schoss die Seeländer erstmal in Front.

Für die definitive Entscheidung sorgte wenig später er Finne Toni Rajala, welcher mit einem Doppelschlag innerhalb von 112 Sekunden zum 4:1 erhöhte. Beide Male sass bei den Gästen Beat Gerber auf der Strafbank.
Bern war zwar sichtlich bemüht, das Spiel noch zu drehen, aber die vielen Absenzen und das Fehlen zwingender Aktionen liess das Vorhaben scheitern.

Bern kassierte am Ende die zweite Niederlage in Folge und rutsche auf Rang sieben ab, während Biel den dritten Erfolg aus den letzten vier Spielen feiern konnte und sich mit Rang vier weiterhin nach vorne orientieren kann.

Auch in der kommenden Woche gibt es für die Berner keine Zeit um Blessuren zu kurieren, es stehen wiederum drei Spiele auf dem Programm. Am Mittwoch trifft der SCB im Cup auf den B-Ligisten HCB Ticino Rockets, am Freitag ist Zug zu Gast, und am Samstag reist der SCB bereits wieder ins Tessin, diese Mal nach Lugano.

 

Telegramm:

Biel - Bern 4:1 (1:1, 3:0, 0:0)

6180 Zuschauer. - SR Eichmann/Koch, Borga/Stuber. - Tore: 3. Arcobello (Simon Moser, Lasch) 0:1. 11. Pedretti (Earl, Fey) 1:1. 26. Schmutz (Earl) 2:1. 29. Rajala (Fey, Gaëtan Haas/Ausschluss Beat Gerber) 3:1. 31. Rajala (Gaëtan Haas, Dave Sutter/Ausschluss Beat Gerber) 4:1. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Biel, 4mal 2 plus 5 Minuten (Untersander) plus Spieldauer (Untersander) gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Gaëtan Haas; Arcobello.

Biel: Hiller; Jecker, Wellinger; Lundin, Maurer; Dave Sutter; Fey; Valentin Lüthi, Huguenin; Jan Neuenschwander, Dufner, Fabian Lüthi; Tschantré, Earl, Schmutz; Pedretti, Gaëtan Haas, Rajala; Rossi, Fabian Sutter, Wetzel.

Bern: Genoni; Krueger, Blum; Noreau, Beat Gerber; Kamerzin, Untersander; Dubois; Lash, Arcobello, Simon Moser; Hischier, Martin Plüss, Scherwey; Alain Berger, Meyer, Reichert; Gian-Andrea Randegger, Ness, Kreis.

Bemerkungen: Biel ohne Joggi, Micflikier und Horansky (alle verletzt), Bern ohne Macenauer, Ebbett und Rüfenacht, Jobin, Bodenmann und Marco Müller (alle verletzt).

https://scb.ch.t34.business-hosting.ch/news/matchbericht/newsitem/schlechtes-wochenende-fuer-den-scb.html

Weitere Meldungen

31.10.2017

All the best...

18.10.2017

Weiter so!

30.09.2017

Vom 3:2 zum 3:6

18.09.2017

Drei Siege

11.09.2017

Zwei Siege

22.08.2017

Zweites Shutout

22.08.2017

Stimm dich ein

22.08.2017

Golf-Challenge

17.08.2017

Späte Tore

12.08.2017

Erster Sieg

11.08.2017

Erster Test

10.08.2017

Es geht los!

SC Bern

Zehnter Sieg im elften Heimspiel für den #SCBern. ow.ly/iVlO30gFx6n

SC Bern

Interview mit #SCBern Captain Simon Moser nach dem heutigen 5:2 Heimsieg gegen @FrGotteron ➡️… twitter.com/i/web/status/9…