Matchbericht

SC Bern

Noch 2⃣ Tage bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1992. Infos & Tickets:… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

#SCBern Sportchef Alex Chatelain zum Strafmass gegen Tristan Scherwey. ow.ly/ZXOr30nkPWa

SC Bern

💪🏻 Grosses SCB-Tattoo-Quiz!❓Errate jede Woche den Spieler hinter dem Tattoo und schreib seinen Namen als Kommentar… twitter.com/i/web/status/1…

Späte Tore

In seinem zweiten Spiel im Rahmen des Berner Cups in Langenthal siegte der SCB gegen die SCL Tigers mit 2:0 (0:0, 0:0, 2:0).

Nach der torreichen Begegnung am Mittwoch, die das Team von Kari Jalonen gegen Gastgeber SC Langenthal mit 3:4 n.V. verloren hatte, zeigten die Stadtberner gegen Langnau eine bessere Leistung. Allerdings war die Intensität im Vergleich zur ersten Partie nicht zuletzt aufgrund der erneut sommerlichen Temperaturen nicht gleich hoch. Der SCB spielte solid, hatte das Geschehen in der Defensive weitgehend unter Kontrolle, vermochte aber offensiv nicht viel zu kreieren. Nach torlosen 40 Minuten sorgten die Stadtberner dann im Schlussdrittel für die Entscheidung. In der 51. Minute eröffnete Thomas Rüfenacht das Score, zwei Sekunden vor Schluss traf dann Simon Bodenmann zum 2:0 ins leere Tor.

Am kommenden Dienstag (19.45 Uhr) steht in Worb der letzte Test des Meisters gegen die ZSC Lions auf dem Programm. Am kommenden Donnerstag gilt es dann ernst: Das Team von Kari Jalonen empfängt im ersten Heimspiel in der PostFinance-Arena im Rahmen der Champions Hockey League die Nottingham Panthers (19.45 Uhr). Zwei Tage später kommt es in der PostFinance-Arena (19.45 Uhr) zum zweiten CHL-Gruppenspiel gegen TPS Turku. Die Saisonabonnemente sind für diese Spiele gültig.

Telegramm:

SC Bern - SCL Tigers 2:0 (0:0, 0:0, 2:0)

Kunsteisbahn Schoren. – 1105 Zuschauer. – SR Erard, Mollard / Abegglen, Altmann. – Tore: 51. Rüfenacht (Ebbett) 1:0. 60. (59:58) Bodenmann (Haas/ins leere Tor) 2:0. – Strafen: Bern 6-mal 2 Minuten, SCL Tigers 7-mal 2 Minuten. – Bemerkungen: Bern ohne Dubois, Hischier, Gian-Andrea Randegger und Untersander (alle verletzt), Colin Gerber (überzählig) und Wolf (Visp). 35. Gagnon schiesst einen von Blum verschuldeten Penalty an die Latte.

Bern: Genoni; Kamerzin, Blum; Noreau, Beat Gerber; Andersson, Krueger; Burren; Raymond, Arcobello, Moser; Rüfenacht, Ebbett, Pyörälä; Bodenmann, Gaëtan Haas, Scherwey; Alain Berger, Heim, Meyer; Kämpf.

SCL Tigers: Punnenovs; Flurin Randegger, Zryd; Lardi, Erni; Huguenin, Blaser; Lukas Haas, Müller; Elo, Albrecht, Nüssli; Rüegsegger, Gagnon, Erkinjuntti; Kuonen, Pascal Berger, Dostoinow; Roland Gerber, Himmelfarb, Nils Berger.

https://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/spaete-tore.html

Weitere Meldungen

23.12.2018

Frohe Festtage!

15.11.2018

November-Punkte

06.11.2018

SCB 60 Seconds

11.10.2018

Intensive Zeit

05.10.2018

Starke Reaktion

03.10.2018

Auktion

24.09.2018

SCB 60 Seconds

20.09.2018

Neue Regeln

SC Bern

Noch 2⃣ Tage bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1992. Infos & Tickets:… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

#SCBern Sportchef Alex Chatelain zum Strafmass gegen Tristan Scherwey. ow.ly/ZXOr30nkPWa

SC Bern

💪🏻 Grosses SCB-Tattoo-Quiz!❓Errate jede Woche den Spieler hinter dem Tattoo und schreib seinen Namen als Kommentar… twitter.com/i/web/status/1…