Matchbericht

SC Bern

#SCBern COO Rolf Bachmann nach der heutigen Auslosung in Bratislava für die @championshockey Gruppenphase 2019/20.… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Die Gegner des #SCBern in der CHL-Gruppenphase sind bekannt. ow.ly/LX4d30oNFmu

SC Bern

👉 Morgen, ab 16 Uhr, heisst es wieder: Tatzen drücken für das grosse Los in der CHL 😊 Welche Gruppengegner würdest… twitter.com/i/web/status/1…

Unnötiger Punkteverlust gegen Genf

Der SCB gewinnt gegen ein arg dezimiertes Genf Servette mit 3:2 nach Penaltyschiessen.

Damit verpasst Leonardo Genoni zwar seinen dritten Shutout in Folge, aber der SCB kann seine Siegesserie auf 10 Spiele ausbauen.

Die Berner legten den Grundstein für den zehnten Sieg in Folge mit einer konzentrierten Leistung im Startdrittel. Doch es dauerte eine ganze Weile, bis die überlegenen Hauptstädter zu ihrem ersten Tor kamen. Thomas Rüfenacht profitierte dabei von einem mustergültigen Pass von Mark Arcobello, den er mit einem wuchtigen Schuss aus dem Slot abschloss. Der Meister überzeugte auch weiterhin in der Offensive mit gefälligen Kombinationen, nicht aber unbedingt mit grosser Effizienz.
Als die Mutzen nach einer guten Viertelstunde zum ersten Mal in Unterzahl spielen mussten, bot sich den Genfer die Ausgleichschance. Doch weil der SCB in der Defensive äussert stabil agierte, wurde daraus nichts. Im Gegenteil: Kurz vor Ablauf der Strafe erhöhten die Gastgeber in Unterzahl gar auf 2:0. Simon Bodenmann tauchte nach einem genialen Pass von Gaëtan Haas mutterseelenallein vor Genf Goalie Mayer auf und bezwang diesen souverän.
Im Mitteldrittel schalteten die Berner einen Gang zurück, was die Genfer besser ins Spiel brachte. Die Mutzen schienen sich mehr auf das Resultat halten zu konzentrieren und agierten deshalb in der Folge zu passiv. Dies zeigte sich vor allem, als sie fast zwei Minuten in doppelter Überzahl agieren konnten und während dieser Phase kaum etwas Gefährliches zu Stande brachten.
Auch im Schlussabschnitt blieb bei den Bernern vieles im Ansatz stecken, auch wenn sie den Zwei-Tore-Vorsprung bis zur 56. Minute recht souverän verteidigen konnten. Doch der Hang zu Nonchalance sollte sich noch rächen, denn Genf kam in der Schlussphase innerhalb von zwei Minuten zum 2:2-Ausgleich. Zuerst traf Antonietti und dann glich Jeremy Wick mit einem Mann mehr und ohne Torhüter gar aus.
Auch in der Overtime hatten die Berner  noch einmal die Gelegenheit das Powerplay zu üben, doch auch im vierten Versuch an diesem Abend blieben sie erfolglos. Da von den 10 Penaltyschützen nur gerade Simon Bodenmann traf, gewann der SCB wenigstens noch zwei Punkte.

Am Sonntag spielt der SCB anlässlich des Cup 1/8-Finals in Ambri. Spielbeginn ist 15.00 Uhr.


Telegramm:

Bern - Genève-Servette 3:2 (2:0, 0:0, 0:2, 0:0) n.P.
PostFinance-Arena. – 15'838 Zuschauer. – SR Stricker/Urban, Altmann/Borga. – Tore: 13. Rüfenacht (Arcobello, Moser) 1:0. 18. Bodenmann (Haas, Andersson/Ausschluss Randegger!) 2:0. 57. Antonietti (Tanner) 2:1. 59. Wick (Damien Riat) 2:2 (ohne Torhüter). – Penaltyschiessen: Haas -, Loeffel -; Bodenmann 1:0, Simek -; Krueger -, Riat -; Noreau -, Richard -; Arcobello -, Wick -. – Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Bern, 5mal 2 Minuten gegen Genève-Servette. – PostFinance-Topskorer: Ebbett; Simek.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Kamerzin, Noreau; Andersson, Krueger; Burren; Bodenmann, Haas, Scherwey; Ruefenacht, Arcobello, Moser; Kämpf, Ebbett, Raymond; Meyer, Heim, Randegger.

Genève-Servette: Mayer; Loeffel, Bezina; Vukovic, Fransson; Antonietti, Petschenig; Guebey; Holdener, Richard, Simek; Wick, Hasani, Damien Riat; Arnaud Riat, Heinimann, Impose; Traber, Rubin, Kyparissis; Maillard.

Bemerkungen: Bern ohne Berger, Beat Gerber, Hischier und Pyörälä (verletzt), Dubois, Colin Gerber und Wolf (Swiss League), Genève-Servette ohne Almond, Bays, Chuard, Gerbe, Jacquemet, Mercier, Rod, Romy, Schweri, Spaling (alle verletzt) und Tömmernes (persönliche Gründe). - Lattenschuss Andersson (34.).

 

 

Galerie

Interview

https://www.scb.ch/news/matchbericht/newsitem/unnoetiger-punkteverlust-gegen-genf.html

Weitere Meldungen

22.05.2019

CHL-Auslosung

01.05.2019

Auktion

20.03.2019

Erster Heimsieg

13.03.2019

Spannend genug

11.03.2019

Enge Spiele

SC Bern

#SCBern COO Rolf Bachmann nach der heutigen Auslosung in Bratislava für die @championshockey Gruppenphase 2019/20.… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Die Gegner des #SCBern in der CHL-Gruppenphase sind bekannt. ow.ly/LX4d30oNFmu

SC Bern

👉 Morgen, ab 16 Uhr, heisst es wieder: Tatzen drücken für das grosse Los in der CHL 😊 Welche Gruppengegner würdest… twitter.com/i/web/status/1…