Meldung

SC Bern

#SCBern COO Rolf Bachmann nach der heutigen Auslosung in Bratislava für die @championshockey Gruppenphase 2019/20.… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Die Gegner des #SCBern in der CHL-Gruppenphase sind bekannt. ow.ly/LX4d30oNFmu

SC Bern

👉 Morgen, ab 16 Uhr, heisst es wieder: Tatzen drücken für das grosse Los in der CHL 😊 Welche Gruppengegner würdest… twitter.com/i/web/status/1…

Bern baut die Führung aus

Der SC Bern gewinnt das Auswärtsspiel gegen den HC Davos mit 4:3. Da der EV Zug gegen Ambri verloren hat, beträgt der Vorsprung auf den EVZ nun fünf Punkte.

Auch im dritten aufeinandertreffen der beiden Traditionsvereine behielt der SC Bern erwartungsgemäss die Nase vorn. Dennoch, die Davoser wehrten sich mit Händen und Füssen und stellten die Mutzen ab und zu vor grössere Probleme als ihnen lieb sein konnte. Zwar war die Partie nicht gerade ein spielerischer Leckerbissen, dennoch hatte sie einiges zu bieten. Da war zum Beispiel der Lapsus von SCB Goalie Leonardo Genoni, welcher einen Davoser Befreiungsschlag, weitab seines Tors, bäuchlings entgegen glitt und ihn verfehlte. Davos-Stürmer Frehner sagte Danke und brachte den Puck im verwaisten Tor zum 2:2 unter. Aber auch das Rencontre zwischen Thomas Rüfenacht und Anton Rödin mit anschliessendem minutenlangem Trash-Talk auf der Strafbank war aussergewöhnlich.

Unterhaltsam war die Torfolge. Bereits ihn der dritten Minute ging der SCB durch in Tor von Alain Berger in Führung. Der Stürmer lenkte einen Pass von Grégory Sciaroni mit dem Rücken zum Tor stehend Backhand ins Tor ab.  Wenig später glichen die Gastgeber durch Rödin im Powerplay zum 1:1 aus. Ebenfalls im Powerplay gingen die Mutzen kurz vor der ersten Pause erneut in Führung. Ein klassisches Bully-Goal bescherte Verteidiger Jérémie Kamerzin seinen ersten Saisontreffer.

Nach dem erneuten Ausgleich von Davos entschieden Thomas Rüfenacht mit einem leicht abgelenkten Schuss von Mark Arcobello und Gaëtan Haas das Spiel innerhalb von 38 Sekunden zu Gunsten der Berner . Der Anschlusstreffer des ehemaligen SCB-Spielers Luca Hischier war nur noch Resultatkosmetik.

Am Freitag stehen sich die beiden Teams erneut gegenüber, diese mal in der heimischen PostFinance-Arena.

 

Telegramm:

Davos - Bern 3:4 (1:2, 1:2, 1:0)
4283 Zuschauer. - SR Lemelin/Mollard, Kovacs/Obwegeser. - 
Tore: 3. Berger (Sciaroni, Andersson) 0:1. 8. Rödin (Nygren, Lindgren/Ausschluss Kämpf) 1:1. 20. (19:07) Kamerzin (Scherwey, Haas) 1:2. 24. Frehner (Nygren/Ausschluss Jung!) 2:2. 30. (29:53) Rüfenacht (Arcobello, Moser) 2:3. 31. (30:31) Haas (Blum, Scherwey/Ausschluss Du Bois) 2:4. 52. Hischier (Ausschluss Kämpf) 3:4. - 
Strafen: 8mal 2 plus 10 Minuten (Rödin) gegen Davos, 8mal 2 plus 10 Minuten (Ruefenacht) gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Lindgren; Arcobello.
Davos: Senn; Du Bois, Kundratek; Barandun, Nygren; Heldner, Jung; Payr; Rödin, Lindgren, Ambühl; Marc Wieser, Bader, Meyer; Hischier, Aeschlimann, Portmann; Frehner, Egli, Kessler; Baumgartner.
Bern: Genoni; Burren, Almquist; Kamerzin, Blum; Andersson, Beat Gerber; Colin Gerber; Ruefenacht, Arcobello, Moser; Mursak, Ebbett, Kämpf; Bieber, Haas, Scherwey; Sciaroni, Heim, Berger; Grassi.
Bemerkungen: Davos ohne Corvi, Paschoud, Stoop, Dino Wieser (verletzt), Pestoni (krank) und Lindbäck (überzählig), Bern ohne Krueger, Untersander (verletzt), Boychuk (überzählig), Fogstad Vold und Marti (Swiss League). - Du Bois verletzt ausgeschieden (31.). - Timeout Bern (59:41).

 

 

 

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/bern-baut-die-fuehrung-aus.html

Weitere Meldungen

22.05.2019

CHL-Auslosung

01.05.2019

Auktion

20.03.2019

Erster Heimsieg

13.03.2019

Spannend genug

11.03.2019

Enge Spiele

SC Bern

#SCBern COO Rolf Bachmann nach der heutigen Auslosung in Bratislava für die @championshockey Gruppenphase 2019/20.… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Die Gegner des #SCBern in der CHL-Gruppenphase sind bekannt. ow.ly/LX4d30oNFmu

SC Bern

👉 Morgen, ab 16 Uhr, heisst es wieder: Tatzen drücken für das grosse Los in der CHL 😊 Welche Gruppengegner würdest… twitter.com/i/web/status/1…