Meldung

SC Bern

Playoff-Interview mit #SCBern COO Rolf Bachmann zur gewonnen Serie gegen den @officialGSHC im Playoff-Viertelfinal… twitter.com/i/web/status/1…

Reto Kirchhofer

«Wir wussten, dass wir früher oder später ein Tor schiessen würden» - Siegtorschütze ⁦@sporkabella⁩ vom ⁦… twitter.com/i/web/status/1…

Retweet Retweeted by SC Bern
bernerzeitung.ch

Das längste Spiel der Schweizer Eishockey-Geschichte: Nach 118 Minuten und kurz vor 1 Uhr hat der @scbern_news den… twitter.com/i/web/status/1…

Retweet Retweeted by SC Bern

Der SCB ist Qualifikationssieger

Nach dem 5:4-Sieg gegen die ZSC Lions steht der SC Bern zwei Runden vor Schluss als Qualifikationssieger fest.

Im letzten Heimspiel vor den Playoffs traf der SCB auf die ZSC Lions, welche auch drei Runden vor Schluss noch um einen Playoff-Platz bangen müssen. Entsprechend waren dann zu Beginn auch die Karten verteilt. Bern startete wie die Feuerwehr und drängte die Zürcher in die Defensive. Bereits nach 29 Sekunden kamen die Mutzen durch Matthias Bieber zu einer Grosschance, welche aber ZSC Goalie Niklas Schlegel in höchster Not vereiteln konnte. Nach einigen weiteren Chancen auf beiden Seiten durften die Berner in der elften Minute ein erstes Mal jubeln. Jan Mursak traf zum 1:0. Kurz darauf gelang Adam Almquist fast der zweite Berner Treffer, doch er traf nur die Torumrandung.
Besser machte es Mark Arcobello, welcher in der 22. Minute mit einem herrlich platzierten Schuss in die obere Torecke traf. Doch die Berner Freude währte nur kurz. Nach einem Berner Wechselfehler zogen gleich drei Zürcher aufs Berner Tor. Es war Fabrice Herzog, der den Abpraller nach einem Schuss von Marco Miranda zum Anschlusstreffer verwertete. Das Team von Kari Jalonen war nun gefordert und machte seine Sache ausgezeichnet. In der 36. Minute reagierte Tristan Scherwey im Powerplay am schnellsten auf einen Abpraller und sorgte so für das 3:1 für seine Farben. Keine drei Minuten später, hiess es 4:1 für die Mutzen, Thomas Rüfenacht überwand den zukünftigen SCB-Goalie Niklas Schlegel mit einem platzierten Handgelenkschuss.
Als in der 42. Minute wiederum Thomas Rüfenacht zum 5:1 traf schien das Spiel entschieden, zu unentschlossen waren die Zürcher in den ersten 40 Minuten aufgetreten.
 
Doch die Zürcher reagierten und kamen durch Roman Cervenka, Jérôme Bachofner und Roman Wick bis zur 58. Minute auf 4:5 heran. Mehr liessen die Berner aber nicht mehr zu und bescherten den Zürchern damit eine schmerzvolle Niederlage im Kampf um die Playoff-Qualifikation.

Der SC Bern bestreitet nun zum Abschluss der Regular Season noch zwei Auswärtsspiele: am Samstag in Langnau und am Montag in Lugano.
Der Vorverkauf für die beiden feststehenden Heimspiele vom Samstag, 9. März und Donnerstag, 14. März, beginnt am Dienstag, 5. März um 10.00 Uhr bei Ticketcorner und SportXX im Shoppyland Schönbühl.

 

Telegramm:

Bern - ZSC Lions 5:4 (1:0, 3:1, 1:3)

PostFinance-Arena. - 16'001 Zuschauer. - SR Lemelin/Urban, Gnemmi/Obwegeser. - Tore: 11. Mursak (Krueger, Kämpf) 1:0. 22. (21:23) Arcobello (Almquist) 2:0. 23. (22:06) Herzog (Miranda, Prassl) 2:1. 36. Scherwey (Andersson, Arcobello/Ausschluss Prassl) 3:1. 38. Rüfenacht (Moser, Beat Gerber) 4:1. 42. Rüfenacht (Arcobello) 5:1. 44. Cervenka (Berni, Pettersson) 5:2. 55. Bachofner (Miranda, Prassl) 5:3. 58. Wick (Pettersson, Cervenka) 5:4. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Bern, 2mal 2 Minuten gegen ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Arcobello; Hollenstein.

Bern: Genoni; Burren, Almquist; Krueger, Blum; Andersson, Beat Gerber; Kamerzin; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Boychuk, Mursak, Kämpf; Bieber, Haas, Scherwey; Sciaroni, Heim, Berger; Grassi.

ZSC Lions: Schlegel; Klein, Phil Baltisberger; Noreau, Geering; Karrer, Berni; Ulmann, Geiger; Pettersson, Cervenka, Wick; Bodenmann, Suter, Hollenstein; Chris Baltisberger, Schäppi, Herzog; Miranda, Prassl, Bachofner.

Bemerkungen: Bern ohne Ebbett und Untersander (verletzt), Aurélien Marti (überzählig), Fogstad Vold und Colin Gerber (Swiss League), ZSC Lions ohne Backman, Blindenbacher, Nilsson, Sutter (alle verletzt) und Christian Marti (krank). - Timeout ZSC Lions (59:43).

Interview

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/der-scb-ist-qualifikationssieger.html

Weitere Meldungen

20.03.2019

Erster Heimsieg

13.03.2019

Spannend genug

11.03.2019

Enge Spiele

23.12.2018

Frohe Festtage!

SC Bern

Playoff-Interview mit #SCBern COO Rolf Bachmann zur gewonnen Serie gegen den @officialGSHC im Playoff-Viertelfinal… twitter.com/i/web/status/1…

Reto Kirchhofer

«Wir wussten, dass wir früher oder später ein Tor schiessen würden» - Siegtorschütze ⁦@sporkabella⁩ vom ⁦… twitter.com/i/web/status/1…

Retweet Retweeted by SC Bern
bernerzeitung.ch

Das längste Spiel der Schweizer Eishockey-Geschichte: Nach 118 Minuten und kurz vor 1 Uhr hat der @scbern_news den… twitter.com/i/web/status/1…

Retweet Retweeted by SC Bern