Meldung

SC Bern

Alles Gute Jérémie Kamerzin! 🎉🎁 #bärnrockt pic.twitter.com/HzjnpB6OE0

SC Bern

Wir haben Post 📩 erhalten. Liebe Grüsse aus 🇰🇷 an alle von Maxim Noreau, @aebbett und Mason Raymond 🇨🇦… twitter.com/i/web/status/9…

SC Bern

Unsere 🇨🇭 #SCBern 🐻 Delegation sendet liebe Grüsse aus #pyeongchang2018 nach dem Morgentraining #bärnrockt (Danke a… twitter.com/i/web/status/9…

Der SCB schlägt auch Zug

Der Leader aus Bern fügt dem EV Zug mit 2:1 die siebte Niederlage in Folge zu und führt die Tabelle weiterhin mit fünf Punkten Vorsprung auf den HC Lugano an.

Der SCB startete stark ins erste Drittel, wenn auch gleich den Zugern die erste Chance der Partie gehörte, als ein Berner Verteidiger nach dem ersten Bully in der Rückwärtsbewegung ausrutsche und so Reto Suri alleine auf SCB-Goalie Leonardo Genoni losziehen konnte. Doch Genoni reagierte in gewohnt souveräner Manier und konnte diese hochkarätige Chance für die Zuger zunichtemachen.
In der Folge dominerte der SCB das Geschehen auf dem Eis fast nach Belieben und ging bereits in der fünften Minute durch Mark Arcobello in Führung. Dieser Treffer war umso schöner, weil er in Unterzahl erzielt wurde und einmal mehr zeigte, wie stark der SCB auch im Boxplay agiert. Kurz darauf kam der SCB in den Genuss auch noch etwas das Powerplay üben zu dürfen und reüssierte prompt. Simon Bodenmann schloss eine schöne Passkombination zum 2:0 ab. Allerdings hatten die Berner hier das Glück auf ihrer Seite, wurde doch die Scheibe vor dem Tor noch leicht von einem Zuger Spieler abgelenkt. Das Team von Kari Jalonen hatte das Spiel auch danach komplett im Griff.
Eigentlich hätte der SCB zur ersten Pause höher führen müssen, doch für einmal mangelte es an der nötigen Effizienz. Auch im Mitteldrittel liessen die Gastgeben Chance um Chance aus und kassierten zu Spielmitte gar noch den 2:1-Anschlusstreffer durch Stalberg. Auch hier war etwas Glück im Spiel, dieses Mal lenkte Ramon Untersander mit dem Schlittschuh unhaltbar ins eigene Tor ab. Doch die Berner liessen sich ab diesem Lapsus nicht aus der Ruhe bringen und kontrollierten das Spiel bis zum Ende des Mitteldrittels souverän, was sich in der Torschuss-Statistik klar bestätigte (34:10 Schüsse nach 40 Minuten). Im letzten Abschnitt konzentrierte sich das Team von Kari Jalonen auf die Defensive und wurde etwas passiv. Zug kam daher stärker auf und suchte in der Folge vehement den Ausgleichstreffer. Doch der SCB brachte den (zu) knappen Vorsprung schlussendlich sicher über die Zeit und geht als souveräner Leader in die Nationalmannschaftspause.
Zuvor treffen die Mutzen am 7. November anlässlich der CHL aber noch auswärts im Achtelfinal-Rückspiel auf den EHC Red Bull München. Nach der 2:3-Heimniederlage ist ein Sieg mit 2 Toren Unterschied ist Pflicht, wollen die Mutzen weiter im Wettbewerb bleiben.

 

Telegramm:

Bern - Zug 2:1 (2:0, 0:1, 0:0)

PostFinance-Arena. – 17'031 Zuschauer (ausverkauft). – SR Oggier/Vinnerborg, Kaderli/Progin. – Tore: 5. Arcobello (Moser/Ausschluss Blum!) 1:0. 9. Bodenmann (Blum, Haas/Ausschluss Geisser) 2:0. 29. Stalberg (Diaz, Roe) 2:1. – Strafen: je 1mal 2 Minuten. – PostFinance-Topskorer: Ebbett; Roe.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Burren, Noreau; Kamerzin, Krueger; Wolf; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Bodenmann, Ebbett, Pyörälä; Meyer, Haas, Scherwey; Hischier, Heim, Randegger.

Zug: Stephan; Diaz, Geisser; Schlumpf, Thiry; Morant, Oejdemark; Fohrler; Martschini, Roe, Stalberg; Schnyder, McIntyre, Suri; Kast, Holden, Haberstich; Zehnder, Senteler, Forrer.

Bemerkungen: Bern ohne Beat Gerber, Alain Berger, Kämpf und Andersson (alle verletzt) sowie Raymond (überzähliger Ausländer) und Dubois und Colin Gerber (Swiss League), Zug ohne Diem, Lammer, Alatalo, Klingberg, Helbling und Grossmann (alle verletzt). - 38. Kast verletzt ausgeschieden. - Zug ab 59:07 ohne Torhüter.

Interview

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/der-scb-schlaegt-auch-zug.html

Weitere Meldungen

05.02.2018

Zwei Testspiele

27.01.2018

Gute 40 Minuten

31.12.2017

Happy New Year!

23.12.2017

Danke!

15.12.2017

Jeremy Morin

11.12.2017

SCB mit Noreau

11.12.2017

Zwei Mal 4:0

04.12.2017

Klare Siege

22.11.2017

Retired Numbers

22.11.2017

Nach dem Cup...

20.11.2017

Derby-Time

31.10.2017

Neue Serie

31.10.2017

All the best...

18.10.2017

Weiter so!

SC Bern

Alles Gute Jérémie Kamerzin! 🎉🎁 #bärnrockt pic.twitter.com/HzjnpB6OE0

SC Bern

Wir haben Post 📩 erhalten. Liebe Grüsse aus 🇰🇷 an alle von Maxim Noreau, @aebbett und Mason Raymond 🇨🇦… twitter.com/i/web/status/9…

SC Bern

Unsere 🇨🇭 #SCBern 🐻 Delegation sendet liebe Grüsse aus #pyeongchang2018 nach dem Morgentraining #bärnrockt (Danke a… twitter.com/i/web/status/9…