Meldung

360°-Video

Dritter Heimsieg der Saison

Der SC Bern setzt sich gegen den Lausanne HC dank ersten Toren von André Heim und Mason Raymond sowie zwei Treffern von Gaëtan Haas mit 4:1 Toren durch.

Eigentlich hätten die Mutzen nach dem  Cup-Spiel gegen den EHC Brandis keine müden Beine haben sollen, doch sie fanden vorerst nicht gut ins Spiel. Vielfach kamen die Berner den einen berühmten Schritt zu spät und mussten sich von den Gästen aus Lausanne zeitweise gar dominieren lassen. Dies hatte zur Folge, dass Simon Moser sich nur noch mit einem Befreiungsschlag über die Bande zu helfen wusste und deswegen für zwei Minuten auf die Strafbank musste. Nur neun Sekunden vor Ablauf der Strafe gegen Bern brachte Harri Pesonen sein Team in Führung.
Der SCB schien auf den Rückstand nicht richtig reagieren zu können und durfte sich zu Ende des ersten Drittels bei Goalie Leonardo Genoni bedanken, dass er nur mit 0:1 im Rückstand lag.
Auch eine 5:3-Überzahl der Mutzen brachte vorerst keinen Treffer für Bern, zu viel passte nicht zusammen. Kurz vor Spielmitte konnte André Heim mit seinem ersten NL-Tor den Bann brechen und den Ausgleich erzielen. Dieses Tor verlieh dem SCB Flügel und nun kamen die Berner zu guten Chancen. Eine davon nutzte Gaëtan Haas im Powerplay zum Führungstreffer. Haas hämmerte den Puck von der blauen Linie ins Tor. Kurz vor Ablauf des Mitteldrittels durften die knapp 16'000 Zuschauer ein drittes Mal jubeln. Mason Raymond zog unwiderstehlich los und liess Sandro Zurkirchen bei seinem ersten Tor in der National League keine Abwehrchance. Während das Schussverhältnis im ersten Drittel noch 11:9 zu Gunsten der Lausanner ausfiel, dominierte der SCB mit 17:11 Schüssen im zweiten Drittel deutlich.
Im Schlussabschnitt versuchten die Gäste aus dem Waadtland noch einmal alles, um dem SCB, doch anders als vor Wochenfrist gegen Lugano verteidigten die Berner den Vorsprung souverän und kamen knapp sieben Minuten vor Schluss sogar noch zu einem vierten Treffer. Es war erneut Gaëtan Hass, welcher mit einer schönen Einzelleistung den Schlusspunkt zum 4:1 setzte.

Morgen gastiert der SC Bern beim EHC Biel, welcher bisher mit 14 Punkten aus sechs Spielen überraschenderweise auf Rang zwei liegt.

Telegramm:

SC Bern – Lausanne HC 4:1 (0:1, 3:0, 1:0) - PostFinance-Arena. – 15‘585 Zuschauer. – SR: Mollard/Vinnerborg, Kaderli/Wüst. - Tore: 4:54 Pesonen (Simic, Genazzi / Ausschluss Moser) 0:1. 29:36 Heim (Berger, Randegger) 1:1. 33:37 Haas (Noreau, Bodenmann / Ausschluss Simic) 2:1. 38:39 Raymond 3:1. 53:05 Haas (Untersander, Bodenmann) 4:1. - Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Bern, 5-mal 2 Minuten gegen Lausanne. - PostFinance-Topskorer: Scherwey (Bern), Junland (Lausanne).

Bern: Genoni (Ersatz: Caminada); Beat Gerber, Noreau; Burren, Untersander (A); Wolf, Andersson; Colin Gerber; Moser (C), Arcobello, Ruefenacht; Scherwey, Haas, Bodenmann; Raymond, Ebbett (A), Meyer; Randegger, Heim, Berger; Kämpf.

Lausanne: Zurkirchen (Ersatz: Huet); Fischer, Gobbi (C); Borlat, Junland; Genazzi (A), Trutmann; Frick, Zangger; Pesonen, Jeffrey, Vermin; Ryser, Kneubuehler, Danielsson; Herren, Froidevaux (A), Simic; Schelling, Mieville, In-Albon.

Bemerkungen: Bern ohne Blum, Kamerzin, Krueger und Hischier (verletzt), Pyörälä (überzählig), Dubois (Visp). Lausanne ohne Ritz, Walsky, Nodari, Massy (verletzt/überzählig). – Erstes SCB-Spiel von Bernd Wolf. – 10:57 Pfostenschuss Simon Bodenmann.

Interview

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/dritter-heimsieg-der-saison.html

Weitere Meldungen

18.10.2017

Weiter so!

30.09.2017

Vom 3:2 zum 3:6

18.09.2017

Drei Siege

11.09.2017

Zwei Siege

22.08.2017

Zweites Shutout

22.08.2017

Stimm dich ein

22.08.2017

Golf-Challenge

17.08.2017

Späte Tore

12.08.2017

Erster Sieg

11.08.2017

Erster Test

10.08.2017

Es geht los!

21.06.2017

BernARTiner

02.06.2017

Eis im Sommer

16.05.2017

CHL Auslosung

360°-Video