Meldung

SC Bern

Herzlich Willkommen Inti Pestoni 🙌 #SCBern #bärnrockt pic.twitter.com/UYcOHmnazS

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal am 12. Januar 1980: #SCBern-Stürmer Lauri Mononen 🇫🇮 im Duell mit dem Davoser Goali… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Alles Gute, Eric Blum! 🥅🐻 #bärnrockt pic.twitter.com/sGqiYMq5If

Glücklos vor dem Tor

Nach der 0:2-Heimniederlage gegen den EHC Biel liegt der SCB mit 2:3 in der Serie zurück.

Es war nicht der Abend der Stadtberner, welche zwar mit viel Elan angriffen, aber vor dem Tor glücklos agierten. Sie trafen zwischen der 25. und 26. Minute nicht weniger als dreimal die Torumrandung. Kurz darauf gingen die Bieler dem Spielverlauf entgegen in Führung. Die Seeländer profitierten dabei von einem Puckverlust der Mutzen in der eigenen Zone und nahmen das Geschenk dankend an. Robbie Earl brachte sein Team in der 29. Minute in Führung. Ein schlechtes Omen für die Berner, hatte doch in dieser Serie bis dahin immer das Team gewonnen, welches das erste Tor erzielte. Was sich auch am heutigen Abend  bestätigen sollte.
Zwar versuchte der SCB einiges, doch dem Team von Kari Jalonen wollte kein Treffer gegen den starken Biel-Goalie Jonas Hiller gelingen.
Für den Schlusspunkt war Marc-Antoine Pouliot verantwortlich, er sicherte den Bieler Sieg mit dem 0:2 ins leere Tor.

Nach dieser Niederlage muss das Team von Kari Jalonen am Samstag in Biel gewinnen,  um Spiel 7 zu erreichen und damit die Hoffnung auf den Finaleinzug zu bewahren.

Telegramm:

Bern - Biel 0:2 (0:0, 0:1, 0:1)
PostFinance-Arena. - 16'654 Zuschauer. - SR Stricker/Wiegand, Kovacs/Obwegeser.
Tore: 29. Earl (Fey) 0:1. 59. (58:18) Pouliot 0:2 (ins leere Tor).
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Bern, 5mal 2 Minuten gegen Biel.
PostFinance-Topskorer: Moser; Brunner.
Bern: Genoni; Burren, Almquist; Untersander, Blum; Andersson, Beat Gerber; Krueger; Rüfenacht, Arcobello, Simon Moser; Grassi, Mursak, Ebbett; Sciaroni, Heim, Scherwey; Berger, Brügger, Bieber; Kämpf.
Biel: Hiller; Maurer, Salmela; Janis Moser, Kreis; Forster, Fey; Sataric; Hügli, Pouliot, Rajala; Riat, Diem, Künzle; Brunner, Fuchs, Earl; Schmutz, Neuenschwander, Lüthi; Tschantré.
Bemerkungen: Bern ohne Haas, Kamerzin (verletzt), Achermann, Boychuk, Fogstad Vold, Colin Gerber, Marti und Rochow (überzählig), Biel ohne Paupe (verletzt) und Kärki (überzähliger Ausländer). - Pfosten-/Lattenschüsse: Blum (25.), Arcobello (26.), Moser (26.); Pouliot (17.). - Timeout Bern (59.).

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/gluecklos-vor-dem-tor.html

Weitere Meldungen

17.06.2019

Die Therapie

13.06.2019

Schwarz...

12.06.2019

Sommer?

07.06.2019

Der Teamspirit

03.06.2019

Start im Norden

22.05.2019

CHL-Auslosung

08.05.2019

Best of Hiller

01.05.2019

Auktion

20.03.2019

Erster Heimsieg

13.03.2019

Spannend genug

11.03.2019

Enge Spiele

SC Bern

Herzlich Willkommen Inti Pestoni 🙌 #SCBern #bärnrockt pic.twitter.com/UYcOHmnazS

SC Bern

Mutzegschichte 🐻📖 Es war einmal am 12. Januar 1980: #SCBern-Stürmer Lauri Mononen 🇫🇮 im Duell mit dem Davoser Goali… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Alles Gute, Eric Blum! 🥅🐻 #bärnrockt pic.twitter.com/sGqiYMq5If