Meldung

SC Bern

#SCBern Sieg gegen die SCRJ Lakers. ow.ly/SkQZ30nIGmN

SC Bern

Heimsieg! 🎉 Der #SCBern gewinnt mit 3:1 gegen den @lakers_1945. 🐻🔥 #bärnrockt pic.twitter.com/WNB80ILUNN

SC Bern

60' Timo Helbling von den @lakers_1945 hat sich wenige Sekunden vor Schluss noch eine 10-Minuten Disziplinarstrafe… twitter.com/i/web/status/1…

Klarer Sieg in Lausanne

Im Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams von "Lehrmeister" Kari Jalonen und "Lehrling" Ville Peltonen lässt der SC Bern dem HC Lausanne keine Chance und gewinnt verdient mit 5:2.

Die Mutzen gerieten gegen die heimstarken Lausanner von Beginn weg unter Druck. Das Heimteam überraschte mit viel Energie und agressivem Forechecking und kam bereits früh zu guten Chancen. Erst scheiterte Cory Emmerton noch an Leonardo Genoni doch nur zwei Sekunden später musste sich der Berner Schlussmann dennoch geschlagen geben. Nach einem Bully-Goal traf Joël Genazzi mit einem Slapshot in die hohe Ecke. Nach der Hälfte des Startabschnitts konnte Mark Arcobello ausgleichen, der Amerikaner traf aus dem Slot in die Maschen. Nur sechs Minuten später war es erneut Mark Arcobello, der aus ähnlicher Position erneut traf.
Von nun an hatten die Mutzen das Geschehen auf dem Eis völlig im Griff und bauten in der 34. Minute die Führung auf 3:1 aus. Gaëtan Haas traf auf Pass von Grégory Sciaroni. Vier Minuten später war der Tessiner selbst für das 4:1 besorgt. Für den Schlusspunkt auf Berner Seite zeichnete Simon Moser im Powerplay verantwortlich. Zwar konnten die Lausanner in der zweitletzten Minute durch Lindbohm noch einen weiteren Treffer buchen, doch das war nur noch Resultatkosmetik.

Trotz der hervorragenden Leistung der Berner, gibt es aber auch zwei Wehrmutstropfen, Thomas Rüfenacht fiel bereits im ersten Drittel verletzt aus und Jérémie Kamerzin musste wegen eines Checks gegen den Kopf von Tim Traber ebenfalls vorzeitig die Garderobe aufsuchen.

Weiter geht’s im Programm mit dem Derby-Wochenende: Am Freitag spielt der SCB zuhause gegen den EHC Biel, am Samstag in Fribourg.
 

Telegramm:

Lausanne - Bern 2:5 (1:2, 0:2, 1:1)
6556 Zuschauer. - SR Hebeisen/Oggier, Kaderli/Wolf.
Tore: 3. Genazzi (Jeffrey) 1:0. 9. Arcobello (Rüfenacht, Blum) 1:1. 15. Arcobello (Rüfenacht) 1:2. 34. Haas (Sciaroni, Burren) 1:3. 38. Sciaroni (Kamerzin, Kämpf) 1:4. 51. Moser (Ebbett, Arcobello/Ausschluss Nodari) 1:5. 59. Lindbohm (Froidevaux/Ausschluss Kamerzin) 2:5.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Lausanne, 3mal 2 plus 5 Minuten (Kamerzin) plus 10 Minuten (Arcobello) plus Spieldauer (Kamerzin) gegen Bern.
Lausanne: Zurkirchen; Lindbohm, Frick; Trutmann, Grossmann; Nodari, Genazzi; Borlat; Moy, Emmerton, Kenins; Vermin, Jeffrey, Bertschy; Leone, Froidevaux, Herren; Antonietti, In-Albon, Zangger; Traber.
Bern: Genoni; Burren, Almquist; Krueger, Blum; Andersson, Beat Gerber; Kamerzin; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Boychuk, Ebbett, Kämpf; Sciaroni, Haas, Bieber; Grassi, Heim, Berger.
Bemerkungen: Lausanne ohne Mitchell, Boltshauser und Junland (verletzt), Bern ohne Untersander (verletzt), Scherwey (gesperrt), Mursak (private Gründe), Fogstad Vold, Colin Gerber und Marti (Swiss League). Rüfenacht im ersten Drittel verletzt ausgeschieden. 15. Timeout Lausanne (Coaches Challenge). 20. Pfostenschuss Moser.

Interview

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/klarer-sieg-in-lausanne-1.html

Weitere Meldungen

23.12.2018

Frohe Festtage!

15.11.2018

November-Punkte

06.11.2018

SCB 60 Seconds

11.10.2018

Intensive Zeit

SC Bern

#SCBern Sieg gegen die SCRJ Lakers. ow.ly/SkQZ30nIGmN

SC Bern

Heimsieg! 🎉 Der #SCBern gewinnt mit 3:1 gegen den @lakers_1945. 🐻🔥 #bärnrockt pic.twitter.com/WNB80ILUNN

SC Bern

60' Timo Helbling von den @lakers_1945 hat sich wenige Sekunden vor Schluss noch eine 10-Minuten Disziplinarstrafe… twitter.com/i/web/status/1…