Meldung

SC Bern

Wieder ein 2:1 Sieg des #SCBern gegen die SCRJ Lakers. ow.ly/GpD830mUJMQ

SC Bern

Interview ➡️youtu.be/SoyC69f7LQg⬅️ mit Marc Kämpf nach dem heutigen 2:1 Sieg gegen die @lakers_1945 #SCBerntwitter.com/i/web/status/1…

Nach dem 6:0 ein 6:1  

Nach dem 6:0-Sieg gegen Wiki-Münsingen In der ersten Cup-Runde besiegte der SCB im Achtelfinal den HC Fribourg-Gottéron fast ebenso deutlich mit 6:1.

Erstmals seit dem gewonnenen Final in der Saison 2014/15 hat der SCB im Swiss Cup wieder ein Heimspiel ausgetragen. Allerdings nicht, weil es die Auslosung so wollte, sondern weil der HC Fribourg-Gottéron wegen der Bauarbeiten rund um sein neues Stadion nicht in der Lage war, seine Spielstätte zusätzlich zu den Meisterschaftsspielen für den Cup-Achtelfinal bereitzustellen. Zum Abtausch des Heimrechts gesellte sich für diese Partie zudem die vom Fernsehen bestimmte, ungewöhnliche Anspielzeit um 13.30 Uhr.
Der SCB startete sehr animiert in den Achtelfinal, übernahm sogleich das Kommando und hatte im ersten Drittel ein klares Übergewicht, die Fribourger hingegen kamen nur zu einigen wenigen Abschlussversuchen. Die Einseitigkeit zugunsten des SCB drückte sich im 2:0-Vorsprung nach Toren von Adam Almquist und Thomas Rüfenacht damit fast zu wenig klar aus. Im zweiten Drittel konnten die Gäste das Geschehen deutlich ausgeglichener gestalten. Aber Tristan Scherwey antwortete auf den Anschlusstreffer von Jonas Holos mit einem Powerplay-Tor zum 3:1, womit sich am Zweitore-Führung des SCB auch nach 40 Minuten nichts geändert hatte.


Damit war die Luft bei den Gästen offensichtlich draussen, denn im Schlussdrittel dominierte der SCB wieder praktisch nach Belieben. Es war wiederum Tristan Scherwey, der mit dem 4:1 zur Vorentscheidung traf und nach Mark Arcobellos 5:1 mit seinem dritten Treffer für das Schlussresultat sorgte.


Die Auslosung für die Cup-Viertelfinals, die am 27. und 28. November ausgetragen werden, findet am Montag um 12.30 Uhr statt und wird auf Teleclub Zoom live übertragen.
Innerhalb einer Woche heisst der Gegner des SCB gleich drei Mal hintereinander HC Fribourg-Gottéron. Nach der heutigen Begegnung im Cup-Achtelfinal sind die Freiburger im Rahmen der Meisterschaft am Freitag erneut zu Gast in der PostFinance-Arena, und am Samstag reist der SCB nach Freiburg.
 

SC Bern – Fribourg-Gottéron 6:1 (2:0, 1:1, 3:0)
PostFinance-Arena. – 7543 Zuschauer. ­– SR: Salonen, Urban / Castelli, Kovacs. – Tore: 9. Almquist (Andersson) 1:0. 18. Rüfenacht (Arcobello) 2:0. 31. Holos (Marchon, Mottet) 2:1. 35. Scherwey (Haas/Ausschluss Mottet) 3:1. 47. Scherwey 4:1. 56. Arcobello (Blum) 5:1. 59. (58:48) Scherwey (Haas, Sciaroni) 6:1. – Strafen: Bern 1-mal 2 Minuten, Fribourg 4-mal 2 Minuten. – Bemerkungen: Bern ohne Bieber, Kamerzin und Untersander (verletzt), Jeremi Gerber (krank) und Colin Gerber (überzählig). Fribourg ohne Birner und Sprunger (verletzt), Schneeberger und Meunier (überzählig).
 
Bern: Caminada; Burren, Almquist; Krueger, Blum; Andersson, Beat Gerber; Marti; Rüfenaht, Arcobello, Moser; Mursak, Ebbett, Kämpf; Sciaroni, Haas, Scherwey; Berger, Heim, Grassi; Fogstad Vold.
 
Fribourg: Waeber; Abplanalp, Furrer; Holos, Chavaillaz; Marco Forrer, Stalder; Schilt; Miller, Walser, Lhotak; Mottet, Slater, Marchon; Rossi, Bykov, Micflikier; Holdener, Schmutz, Vauclair; Sandro Forrer.

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/nach-dem-60-ein-61.html

Weitere Meldungen

15.11.2018

November-Punkte

06.11.2018

SCB 60 Seconds

11.10.2018

Intensive Zeit

05.10.2018

Starke Reaktion

03.10.2018

Auktion

24.09.2018

SCB 60 Seconds

20.09.2018

Neue Regeln

06.09.2018

Dritter Sieg

03.09.2018

Tickets Cup

02.09.2018

Zwischenbilanz

15.08.2018

Zwei Turniere

SC Bern

Wieder ein 2:1 Sieg des #SCBern gegen die SCRJ Lakers. ow.ly/GpD830mUJMQ

SC Bern

Interview ➡️youtu.be/SoyC69f7LQg⬅️ mit Marc Kämpf nach dem heutigen 2:1 Sieg gegen die @lakers_1945 #SCBerntwitter.com/i/web/status/1…