Meldung

SC Bern

Noch 1⃣ Tag bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1997. Mehr: goo.gl/3WwHS1 |… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Noch 2⃣ Tage bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1992. Infos & Tickets:… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

#SCBern Sportchef Alex Chatelain zum Strafmass gegen Tristan Scherwey. ow.ly/ZXOr30nkPWa

Pflichtsieg gegen die Lakers

Der SC Bern hat seine Pflicht erfüllt und gewinnt auswärts ohne zu glänzen mit 2:1 gegen das Schlusslicht aus Rapperswil.

Mit dem dritten Sieg in Folge haben die Mutzen die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt, sie liegen weiterhin einen Punkt vor Biel und vier Punkte vor dem drittplatzierten Lausanne.
Die Berner legten in Rapperswil einen veritablen Fehlstart hin und lagen bereits nach knapp vier Minuten mit 0:1 im Rückstand. Und nach weiteren 10 Minuten betrug das Schussverhältnis 10:2 zu Gunsten der Platzherren. Danach fanden die Berner Bären besser ins Spiel, etwas Zählbares brachten sie aber nicht zu Stande.

Ein Rencontre zwischen Danielle Grassi und Steve Mason zu Beginn des Mitteldrittels brachte beiden Kontrahenten etwas Bedenkzeit und beendete die Berner Lethargie endgültig. Nur wenige Minuten später hiess es 2:1 für Bern. Simon Moser im Powerplay und Mark Arcobello drehten das Spiel innerhalb von 102 Sekunden.
Damit war das Spiel entschieden, denn Rapperswil war zu harmlos, um die Berner noch zu gefährden und so kamen die Mutzen letztendlich ohne grossen Aufwand zum Sieg.

Den Mutzen bietet sich bereits morgen Samstag die Chance nachzudoppeln, denn dann treffen die beiden Teams erneut aufeinander, dieses Mal allerdings in der heimischen PostFinance-Arena.

 

 

Telegramm:

Rapperswil-Jona Lakers - Bern 1:2 (1:0, 0:2, 0:0)
3983 Zuschauer. - SR Massy/Oggier, Progin/Duarte. - Tore: 4. Schlagenhauf (Spiller, Profico) 1:0. 27. Moser (Andersson, Ebbett/Ausschluss Gähler) 1:1. 29. Arcobello (Burren), Almquist) 1:2. Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers, 6mal 2 plus 3mal 10 Minuten (Moser, 2x Grassi) gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Kristo; Arcobello.

Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Gähler, Profico; Gilroy, Berger; Iglesias, Schmuckli; Hächler, Maier; Spiller, Knelsen, Rizzello; Kristo, Schlagenhauf, Wellman; Mosimann, Mason, Hüsler; Primeau, Ness, Lindemann.

Bern: Genoni; Burren, Almquist; Krueger, Blum; Beat Gerber, Andersson; Kamerzin; Boychuk, Arcobello, Moser; Rüfenacht, Ebbett, Kämpf; Sciaroni, Haas, Berger; Grassi, Heim, Jeremi Gerber.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Aulin (überzähliger Ausländer), Casutt (krank), Helbling und Schweri (verletzt),  Bern ohne Caminada, Mursak, Scherwey, Untersander (verletzt) und Bieber (krank), Colin Gerber, Fogstad Vold und Marti (Swiss League) . - 36. Pfostenschuss Primeau. - Timeouts Lakers (29.); Bern (60.). Rapperswil-Jona ab 58:28 ohne Goalie.

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/pflichtsieg-gegen-die-lakers.html

Weitere Meldungen

23.12.2018

Frohe Festtage!

15.11.2018

November-Punkte

06.11.2018

SCB 60 Seconds

11.10.2018

Intensive Zeit

05.10.2018

Starke Reaktion

03.10.2018

Auktion

24.09.2018

SCB 60 Seconds

20.09.2018

Neue Regeln

SC Bern

Noch 1⃣ Tag bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1997. Mehr: goo.gl/3WwHS1 |… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Noch 2⃣ Tage bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1992. Infos & Tickets:… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

#SCBern Sportchef Alex Chatelain zum Strafmass gegen Tristan Scherwey. ow.ly/ZXOr30nkPWa