Meldung

SC Bern

Noch 1⃣ Tag bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1997. Mehr: goo.gl/3WwHS1 |… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Noch 2⃣ Tage bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1992. Infos & Tickets:… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

#SCBern Sportchef Alex Chatelain zum Strafmass gegen Tristan Scherwey. ow.ly/ZXOr30nkPWa

Shutout gegen Lausanne

Im letzten Spiel des ausklingenden Jahres gewinnt der SC Bern in der ausverkauften Postfinance-Arena mit 3:0 gegen den HC Lausanne.

Nach der ärgerlichen Niederlage von gestern gegen den HC Ambri-Piotta verabschiedet sich der SC Bern mit einem 3:0-Sieg gegen Lausanne in die Weihnachtspause.
Der SCB liess von Beginn an keine Zweifel offen, dass er gewillt war, auf die Niederlage zu reagieren und startete entsprechend druckvoll in die Partie. Die Gastgeber kamen bereits in den ersten Minuten zu einigen guten Chancen, doch vorerst konnte Lausanne-Torhüter Sandro Zurkirchen seinen Kasten noch reinhalten. Aber die Lausanner erwiesen sich als nette Gäste und verteilten bereits im ersten Drittel grosszügig Geschenke, welche die Berner dankend annahmen. Beim 1:0 durch Tristan Scherwey in der 10. Minute servierte Emmerton den Puck pfannenfertig auf Scherweys Stock, welcher die Berner Fans mit einem platzierten Schuss ins hohe Eck ein erstes Mal jubeln liess. Nur einige Spielzüge später hiess es bereits 2:0 für die Mutzen. Gaëtan Haas traf auf Vorarbeit von Simon Moser.
Der letzte Berner Treffer gelang Mattias Bieber mit einem Ablenker, nur gerade 0.2 Sekunden vor der zweiten Pausensirene.
Dies sollte bereits die Entscheidung in einem unterhaltsamen Spiel sein, in dem beiden Mannschaften mit viel Engagement zur Sache gingen. "Highlight" war dabei ein Faustkampf zwischen Tim Traber und Justin Krueger, welcher nach Punkten gewann.
In der 56. Minute geriet Leoardo Genonis sechster Saison Shutout noch ein Gefahr, als Lindbohm das vermeintliche 3:1 für die Gäste erzielte. Weil der SCB-Goalie jedoch im Torraum behindert wurde, anerkannten die Schiedsrichter das Tor richtigerweise nicht.

Bis zum 2. Januar 2019 ruht nun der Meisterschaftsbetrieb, dann findet das Tatzen-Derby im Stade de Suisse statt. Die SCB Eishockey AG wünscht allen seinen treuen Fans frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

 

Telegramm:

Bern - Lausanne 3:0 (2:0, 1:0, 0:0)
17'031 Zuschauer (ausverkauft). - SR Hebeisen/Urban, Kaderli/Wolf.
Tore: 10. Scherwey 1:0. 13. Haas (Moser) 2:0. 40. (39:59) Bieber (Haas, Andersson) 3:0.
Strafen: 3mal 2 plus 5 Minuten (Krueger) plus Spieldauer (Krueger) gegen Bern, 3mal 2 plus 5 (Traber) plus 10 Minuten (Trutmann) plus Spieldauer (Traber) gegen Lausanne.

Bern: Genoni; Burren, Almquist; Krueger, Blum; Andersson, Beat Gerber; Kamerzin; Boychuk, Arcobello, Moser; Ruefenacht, Ebbett, Kämpf; Bieber, Haas, Scherwey; Sciaroni, Heim, Berger; Grassi.

Lausanne: Zurkirchen; Trutmann, Grossmann; Lindbohm, Frick; Borlat, Genazzi; Schelling; Vermin, Jeffrey, Leone; Moy, Emmerton, Kenins; Antonietti, Mitchell, Bertschy; Zangger, Froidevaux, In-Albon; Traber.

Bemerkungen: Bern ohne Mursak (verletzt), Untersander (krank), Fogstad Vold, Colin Gerber und Marti (Swiss League), Lausanne ohne Herren, Simic, Boltshauser, Junland (verletzt), Roberts (überzähliger Ausländer) und Nodari (krank). - Lattenschuss Krueger (27.).

Interview

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/shutout-gegen-lausanne.html

Weitere Meldungen

23.12.2018

Frohe Festtage!

15.11.2018

November-Punkte

06.11.2018

SCB 60 Seconds

11.10.2018

Intensive Zeit

05.10.2018

Starke Reaktion

03.10.2018

Auktion

24.09.2018

SCB 60 Seconds

20.09.2018

Neue Regeln

SC Bern

Noch 1⃣ Tag bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1997. Mehr: goo.gl/3WwHS1 |… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Noch 2⃣ Tage bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1992. Infos & Tickets:… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

#SCBern Sportchef Alex Chatelain zum Strafmass gegen Tristan Scherwey. ow.ly/ZXOr30nkPWa