Meldung

360°-Video

SC Bern

Der #SCBern gewinnt zum zehnten Mal in Folge. ow.ly/gL2530g1Nrv

SC Bern

#SCBern Doppeltorschütze @13_bodi nach dem 3:2 Sieg n. P. gegen @officialGSHC im SCB TV Interview🎙️🎥 ➡️… twitter.com/i/web/status/9…

SC Bern

Spielende. 2 Punkte. Der #SCBern gewinnt gegen @officialGSHC mit 3:2 nach Penaltyschiessen. pic.twitter.com/lsvM5yJqS3

Späte Tore

In seinem zweiten Spiel im Rahmen des Berner Cups in Langenthal siegte der SCB gegen die SCL Tigers mit 2:0 (0:0, 0:0, 2:0).

Nach der torreichen Begegnung am Mittwoch, die das Team von Kari Jalonen gegen Gastgeber SC Langenthal mit 3:4 n.V. verloren hatte, zeigten die Stadtberner gegen Langnau eine bessere Leistung. Allerdings war die Intensität im Vergleich zur ersten Partie nicht zuletzt aufgrund der erneut sommerlichen Temperaturen nicht gleich hoch. Der SCB spielte solid, hatte das Geschehen in der Defensive weitgehend unter Kontrolle, vermochte aber offensiv nicht viel zu kreieren. Nach torlosen 40 Minuten sorgten die Stadtberner dann im Schlussdrittel für die Entscheidung. In der 51. Minute eröffnete Thomas Rüfenacht das Score, zwei Sekunden vor Schluss traf dann Simon Bodenmann zum 2:0 ins leere Tor.

Am kommenden Dienstag (19.45 Uhr) steht in Worb der letzte Test des Meisters gegen die ZSC Lions auf dem Programm. Am kommenden Donnerstag gilt es dann ernst: Das Team von Kari Jalonen empfängt im ersten Heimspiel in der PostFinance-Arena im Rahmen der Champions Hockey League die Nottingham Panthers (19.45 Uhr). Zwei Tage später kommt es in der PostFinance-Arena (19.45 Uhr) zum zweiten CHL-Gruppenspiel gegen TPS Turku. Die Saisonabonnemente sind für diese Spiele gültig.

Telegramm:

SC Bern - SCL Tigers 2:0 (0:0, 0:0, 2:0)

Kunsteisbahn Schoren. – 1105 Zuschauer. – SR Erard, Mollard / Abegglen, Altmann. – Tore: 51. Rüfenacht (Ebbett) 1:0. 60. (59:58) Bodenmann (Haas/ins leere Tor) 2:0. – Strafen: Bern 6-mal 2 Minuten, SCL Tigers 7-mal 2 Minuten. – Bemerkungen: Bern ohne Dubois, Hischier, Gian-Andrea Randegger und Untersander (alle verletzt), Colin Gerber (überzählig) und Wolf (Visp). 35. Gagnon schiesst einen von Blum verschuldeten Penalty an die Latte.

Bern: Genoni; Kamerzin, Blum; Noreau, Beat Gerber; Andersson, Krueger; Burren; Raymond, Arcobello, Moser; Rüfenacht, Ebbett, Pyörälä; Bodenmann, Gaëtan Haas, Scherwey; Alain Berger, Heim, Meyer; Kämpf.

SCL Tigers: Punnenovs; Flurin Randegger, Zryd; Lardi, Erni; Huguenin, Blaser; Lukas Haas, Müller; Elo, Albrecht, Nüssli; Rüegsegger, Gagnon, Erkinjuntti; Kuonen, Pascal Berger, Dostoinow; Roland Gerber, Himmelfarb, Nils Berger.

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/spaete-tore.html

Weitere Meldungen

18.10.2017

Weiter so!

30.09.2017

Vom 3:2 zum 3:6

18.09.2017

Drei Siege

11.09.2017

Zwei Siege

22.08.2017

Zweites Shutout

22.08.2017

Stimm dich ein

22.08.2017

Golf-Challenge

12.08.2017

Erster Sieg

11.08.2017

Erster Test

10.08.2017

Es geht los!

21.06.2017

BernARTiner

02.06.2017

Eis im Sommer

16.05.2017

CHL Auslosung

360°-Video

SC Bern

Der #SCBern gewinnt zum zehnten Mal in Folge. ow.ly/gL2530g1Nrv

SC Bern

#SCBern Doppeltorschütze @13_bodi nach dem 3:2 Sieg n. P. gegen @officialGSHC im SCB TV Interview🎙️🎥 ➡️… twitter.com/i/web/status/9…

SC Bern

Spielende. 2 Punkte. Der #SCBern gewinnt gegen @officialGSHC mit 3:2 nach Penaltyschiessen. pic.twitter.com/lsvM5yJqS3