Meldung

SC Bern

Alles Gute Jérémie Kamerzin! 🎉🎁 #bärnrockt pic.twitter.com/HzjnpB6OE0

SC Bern

Wir haben Post 📩 erhalten. Liebe Grüsse aus 🇰🇷 an alle von Maxim Noreau, @aebbett und Mason Raymond 🇨🇦… twitter.com/i/web/status/9…

SC Bern

Unsere 🇨🇭 #SCBern 🐻 Delegation sendet liebe Grüsse aus #pyeongchang2018 nach dem Morgentraining #bärnrockt (Danke a… twitter.com/i/web/status/9…

Ungefärdeter Sieg gegen Fribourg

Der SC Bern lässt auch im letzten Spiel des Jahres 2017 nichts anbrennen und besiegt Fribourg-Gottéron verdient mit 3:0.

Mit diesem Sieg enteilt der Meister der Konkurrenz immer mehr, beträgt doch die Distanz zum zweitplatzierten Lugano mittlerweile beeindruckende 18 Punkte.

Der SCB stellte die Weichen zum Sieg schon sehr früh. Es waren gerade mal 23 Sekunden gespielt, als Tristan Scherwey die Mehrzahl der 17'031 Zuschauer in der abermals ausverkauften PostFinance-Arena ein erstes Mal zum Jubeln brachte. Der flinke Stürmer eroberte sich den Puck hinter dem gegnerischen Tor und bezwang Joël Aebi mit einem Buebetrickli. Der ehemalige SCB-Back-up Goalie machte bei diesem Gegentreffer eine etwas unglückliche Figur, hielt aber ansonsten tadellos.
Bern war von dem frühen Torerfolg sichtlich beflügelt und besass einige hochkarätige Chancen, welche aber teilweise leicht fertig vergen wurden. Die beste Chance hatte Thomas Rüfenacht in der achten Minute, als er nur die Latte traf. Dennoch, der SCB war mehrheitlich im Scheibenbesitz und meist auch einen Schritt schneller als der Gegner aus Fribourg, was sich aber vorderhand nicht im Resultat niederschlug.
Auch zu Beginn des Mitteldrittels kam der SCB zu einem frühen Tor. Thomas Rüfenacht verwandelte ein mustergültiges Zuspiel von Mark Arcobello in der 22. Minute. Thomas Rüfenacht stand auch in der 28. Minute im Fokus des Geschehens, als er bereits zum zweiten Mal nur die Latte traf. Nur Sekunden nach seinem zweiten Lattentreffer verletzte sich der Stürmer bei einem Sturz in die Bande, musste im letzten Drittel Forfait geben.
Der letzte Treffer in einer einseitigen Partie erzielt PostFinance-Topscorer Mark Arcobello kurz nach Spielmitte, als er den Puck aus einem Gewühl vor dem Tor über die Linie drücken konnte.
Im Schlussabschnitt begnügte sich der Meister auf das Verwalten des Vorsprungs, was gegen ein relativ harmloses Fribourg-Gottéron auch gelang. Damit gelang SCB-Goalie Leonardo Genoni der zweite Shutout in dieser Woche und der fünfte der laufenden Saison.

Die Meisterschaft ruht nun bis zum 2. Januar, dann trifft der SCB auswärts auf den HC Davos, der sich mittlerweile auf Rang drei in der Tabelle vorgearbeitet hat.


Telegramm:

Bern - Fribourg-Gottéron 3:0 (1:0, 2:0, 0:0)
PostFinance-Arena. - 17'031 Zuschauer. - SR Mollard/Tscherrig, Fluri/Wüst. - Tore: 1. (0:23) Scherwey (Hischier, Ebbett) 1:0. 22. Rüfenacht (Arcobello, Noreau) 2:0. 32. Arcobello (Berger, Meyer) 3:0. - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Arcobello; Slater.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Noreau, Beat Gerber; Kamerzin, Krueger; Burren; Bodenmann, Arcobello, Rüfenacht; Hischier, Ebbett, Scherwey; Kämpf, Pyörälä, Randegger; Berger, Andersson, Meyer.

Fribourg-Gottéron: Aebi; Holos, Chavaillaz; Kienzle, Stalder; Rathgeb, Abplanalp; Kühni; Rossi, Bykow, Birner; Meunier, Slater, Mottet; Neuenschwander, Rivera, Vauclair; Marchon, Schmutz.

Bemerkungen: Bern ohne Haas, Moser (beide verletzt), Raymond, Morin (beide überzählig), Colin Gerber und Heim (U20), Fribourg ohne Cervenka, Glauser, Schilt, Sprunger, Fritsche, Waeber (alle verletzt). Lattenschüsse von Rüfenacht (9./28.). SCB ab 40. ohne Rüfenacht

Interview

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/ungefaerdeter-sieg-gegen-fribourg.html

Weitere Meldungen

05.02.2018

Zwei Testspiele

27.01.2018

Gute 40 Minuten

31.12.2017

Happy New Year!

23.12.2017

Danke!

15.12.2017

Jeremy Morin

11.12.2017

SCB mit Noreau

11.12.2017

Zwei Mal 4:0

04.12.2017

Klare Siege

22.11.2017

Retired Numbers

22.11.2017

Nach dem Cup...

20.11.2017

Derby-Time

31.10.2017

Neue Serie

31.10.2017

All the best...

18.10.2017

Weiter so!

SC Bern

Alles Gute Jérémie Kamerzin! 🎉🎁 #bärnrockt pic.twitter.com/HzjnpB6OE0

SC Bern

Wir haben Post 📩 erhalten. Liebe Grüsse aus 🇰🇷 an alle von Maxim Noreau, @aebbett und Mason Raymond 🇨🇦… twitter.com/i/web/status/9…

SC Bern

Unsere 🇨🇭 #SCBern 🐻 Delegation sendet liebe Grüsse aus #pyeongchang2018 nach dem Morgentraining #bärnrockt (Danke a… twitter.com/i/web/status/9…