Meldung

SC Bern

Noch 1⃣ Tag bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1997. Mehr: goo.gl/3WwHS1 |… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Noch 2⃣ Tage bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1992. Infos & Tickets:… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

#SCBern Sportchef Alex Chatelain zum Strafmass gegen Tristan Scherwey. ow.ly/ZXOr30nkPWa

Vierter Sieg gegen die Lions – siebter Shutout für Genoni

Mit einer tadellosen Leistung bezwingt der Leader aus Bern den Schweizermeister ZSC Lions mit 3:0 und Leonardo Genoni durfte bereits seinen siebten Shutout in dieser Saison feiern.

Nachdem gestern gegen die SCRJ Lakers eine durchschnittliche Leistung zum Sieg gereicht hatte, steigerte sich das Team von Kari Jalonen in allen Punkten und bezwang die in den letzten Spielen aufstrebenden Zürcher souverän. Mann des Abends war Eric Blum, welcher nach einer fast drei monatigen Durststrecke erstmals wieder traf. Zudem leistete er die Vorabreit zum 2:0 durch Gaëtan Hass in der 51. Minute.
Der vierte Erfolg im vierten Spiel gegen die Zürcher basierte vor allem auf einer hervorragenden Defensive, die in den letzten neun Spielen nur einmal (beim 1:4 gegen Ambri) mehr als einen Treffer zuliess. Aber auch in der Offensive wussten die Berner zu gefallen, sie spielten den Puck schnell aus der eigenen  Zone heraus und trugen die Angriffe schnörkellos und mit viel Zug aufs Tor vor.
Die Zürcher versuchten auch mit Härte dagegen zu halten, was zu einige Rencontres führte, doch die Mutzen hielten die Konzentration weiterhin hoch und liessen die Gäste mal für mal erfolglos gegen das Tor von Leonardo Genoni anrennen.
Rund zwei Minuten vor Schluss, verliess ZSC-Torhüter Lukas Flüeler sein Gehäuse, musste aber kurz darauf wieder zurückkehren, weil das Anspiel in der neutralen Zone stattfand.
Just nach dem Anspiel entwischte Mark Arcobello der Zürcher Abwehr und konnte durch Severin Blindenbacher nur noch regelwidrig gestoppt werden. Den fälligen Penalty verwandelte der US-Amerikaner, 93 Sekunden vor Schluss, mit einem satten Handgelenksschuss in die obere Ecke souverän.

Weil neben Bern auch Zug gewann, konnte sich das Führungsduo mit 8 respektive 9 Punkten Vorsprung auf das drittplatzierte Biel etwas absetzen.
Nächste Woche trifft der SCB am Freitag zuerst auswärts auf Davos und am Samstag findet zuhause das Spitzenspiel gegen den EV Zug statt.

 

Telegramm:

Bern - ZSC Lions 3:0 (0:0, 1:0, 2:0). – PostFinance-Arena. – 17 031 Zuschauer (ausverkauft). – Schiedsrichter: Salonen/Hebeisen, Castelli/Schlegel. – Tore: 27. Blum (Boychuk, Scherwey) 1:0. 51. Haas (Blum, Kamerzin) 2:0. 59. Arcobello 3:0 (Penalty). - Strafen: 6mal 2 plus 10 Minuten (Krueger) gegen Bern, 7mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Arcobello; Noreau.

Bern: Genoni; Burren, Almquist; Krueger, Blum; Andersson, Beat Gerber; Kamerzin; Boychuk, Arcobello, Moser; Rüfenacht, Ebbett, Kämpf; Bieber, Haas, Scherwey; Grassi, Heim, Berger; Sciaroni.

ZSC Lions: Flüeler; Klein, Phil Baltisberger; Noreau, Marti; Blindenbacher, Geering; Sutter; Bodenmann, Backman, Hollenstein; Chris Baltisberger, Schäppi, Herzog; Pettersson, Suter, Bachofner; Hinterkircher, Prassl, Miranda; Ulmann.

Bemerkungen: Bern ohne Mursak und Untersander (verletzt), Fogstad Vold, Colin Gerber und Marti (Swiss League), ZSC Lions ohne Nilsson, Cervenka und Wick (alle verletzt) Berni (U-20-WM) und Karrer (überzählig). – Time-out ZSC Lions (57:05) und von 57:35 bis 58:05 ohne Torhüter.

Interview

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/vierter-sieg-gegen-die-lions-siebter-shutout-fuer-genoni.html

Weitere Meldungen

23.12.2018

Frohe Festtage!

15.11.2018

November-Punkte

06.11.2018

SCB 60 Seconds

11.10.2018

Intensive Zeit

05.10.2018

Starke Reaktion

03.10.2018

Auktion

24.09.2018

SCB 60 Seconds

20.09.2018

Neue Regeln

SC Bern

Noch 1⃣ Tag bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1997. Mehr: goo.gl/3WwHS1 |… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

Noch 2⃣ Tage bis zur Night Of Champions. Hier die Meistermannschaft von 1992. Infos & Tickets:… twitter.com/i/web/status/1…

SC Bern

#SCBern Sportchef Alex Chatelain zum Strafmass gegen Tristan Scherwey. ow.ly/ZXOr30nkPWa