Meldung

SC Bern

Wieder ein 2:1 Sieg des #SCBern gegen die SCRJ Lakers. ow.ly/GpD830mUJMQ

SC Bern

Interview ➡️youtu.be/SoyC69f7LQg⬅️ mit Marc Kämpf nach dem heutigen 2:1 Sieg gegen die @lakers_1945 #SCBerntwitter.com/i/web/status/1…

Zwei Tore innerhalb von 15 Sekunden

Nur 24 Stunden nach dem Auswärtssieg gegen die ZSC Lions gewinnt der SC Bern gegen den HC Davos erneut mit 4:1.

Dank den beiden Siegen an diesem Wochenende grüsst der SCB wieder von der Tabellenspitze, jedoch nur gerade einen Punkt vor Biel und deren zwei vor Zug.
Etwas grösser ist der Abstand zum heutigen Gegner dem HC Davos, welcher vor der Begegnung mit 21 Punkten weniger als die Mutzen auf dem zweitletzten Platz lag. Doch auf dem Eis war die Differenz zwischen den beiden Teams lange Zeit kaum zu spüren. Die Davoser, welche nach dem Abgang von Arno del Curto mit Interimscoach Michel Riesen antraten, hatten im ersten Drittel eher mehr vom Spiel – Magnus Nygren traf in der 18. Minute nur den Pfosten. Und da der SCB mit gerade mal vier Torschüssen im Startabschnitt nicht gerade über sich hinauswuchs,  trennten sich die beiden Teams zur ersten Pause mit einem für die Berner eher schmeichelhaften 0:0.
Bern startete entschlossener ins Mitteldrittel und vor allem die erste Linie mit Mark Arcobello, Simon Moser und Zach Boychuk war ein stetiger Gefahrenherd vor dem Davoser Tor. In der 24. Minute zahlten sich die Berner Bemühungen aus. Innerhalb von 15 Sekunden trafen Mark Arcobello und Simon Moser zum 2:0 für ihre Farben. Nur wenige Minuten später entschied Neuzugang Zach Boychuk das Spiel vorzeitig. Der Kanadier nahm Magnus Nygren die Scheibe ab, umkurvte die Davoser Verteidigung und bezwang im zweiten Anlauf auch noch Davos-Goalie Anders Lindbäck.
Zwar erzielten die Davoser in der 36. Minute durch Anton Rödin noch das 3:1, doch der SCB agierte in der Verteidigung sehr stabil und brachte  die verbleibenden 25 Minuten sicher über die Zeit. Den Versuch der Davoser mit sechs Feldspielern und ohne Torhüter noch einmal heranzukommen, konterten die Berner souverän. Mark Arcobello traf zum 4:1 Schlussresultat ins leere Tor.

Nächste Woche steht ganz im Zeichen der SCRJ Lakers. Zuerst reisen die Berner am Freitag nach Rapperswil, am Samstag findet das Re-Game in Bern statt.


Telegramm:

Bern - Davos 4:1 (0:0, 3:1, 1:0)
16'985 Zuschauer. - SR Oggier/Fonselius, Kovacs/Wüst. -
Tore: 24. (23:55) Arcobello (Boychuck) 1:0. 25. (24:10) Moser (Boychuck, Arcobello) 2:0. 31. Boychuck 3:0. 36. Rödin (Ambühl, Pestoni) 3:1. 60. (59:08) Arcobello (Moser, Andersson) 4:1 (ins leere Tor). - Strafen: je 2mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Arcobello; Pestoni.

Bern: Genoni; Krueger, Blum; Burren, Almquist; Andersson, Beat Gerber; Kamerzin; Rüfenacht, Ebbett, Kämpf; Boychuk, Arcobello, Moser; Sciaroni, Haas, Bieber; Berger, Heim, Grassi.

Davos: Lindbäck; Nygren, Barandun; Du Bois, Payr; Kparghai, Lucas Bachofner; Buchli, Jung; Marc Wieser, Lindgren, Meyer; Rödin, Ambühl, Pestoni; Frehner, Egli, Dino Wieser; Bader, Aeschlimann, Kessler.

Bemerkungen: Bern ohne Marti, Mursak, Scherwey und Untersander (verletzt), Colin Gerber und Fogstad Vold (Swiss League), Davos ohne Stoop, Paschoud, Corvi (verletzt), Heldner und Hischier (krank). – 1. National-League-Partie von Lucas Bachofner. – 18. Pfostenschuss Nygren. – Timeout Davos (31.). – Davos von 58:19 bis 59:08 ohne Goalie.

Interview

https://www.scb.ch/news/meldung/newsitem/zwei-tore-innerhalb-von-15-sekunden.html

Weitere Meldungen

15.11.2018

November-Punkte

06.11.2018

SCB 60 Seconds

11.10.2018

Intensive Zeit

05.10.2018

Starke Reaktion

03.10.2018

Auktion

24.09.2018

SCB 60 Seconds

20.09.2018

Neue Regeln

06.09.2018

Dritter Sieg

03.09.2018

Tickets Cup

02.09.2018

Zwischenbilanz

15.08.2018

Zwei Turniere

SC Bern

Wieder ein 2:1 Sieg des #SCBern gegen die SCRJ Lakers. ow.ly/GpD830mUJMQ

SC Bern

Interview ➡️youtu.be/SoyC69f7LQg⬅️ mit Marc Kämpf nach dem heutigen 2:1 Sieg gegen die @lakers_1945 #SCBerntwitter.com/i/web/status/1…