Zurück
04.02.2020

Burren & Heim an den Prospect Games

Für die beiden Testspiele gegen Deutschland wurde ein junges Kader aufgeboten. Mit dabei am 6. und 7. Februar sind auch Yanik Burren und André Heim.

Noch knapp 100 Tage hat die Schweizer Nationalmannschaft Zeit, um sich auf die 2020 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft vorzubereiten. Am 6. und 7. Februar können die Spieler in den Testspielen gegen Deutschland ihr Können unter Beweis stellen. Headcoach Patrick Fischer hat für die beiden Prospect Games, die in Herisau und Olten stattfinden, ein U25-Kader mit 22 Spielern aufgeboten. Darunter: Yanik Burren und André Heim. «Die Prospect Games sind für die jungen Spieler eine optimale Gelegenheit, um sich im Dress der A-Nationalmannschaft zu zeigen», sagt Patrick Fischer zu sihf.ch über seine Auswahl und die Testspiele. «Mit den Prospect Games können wir sie auf den Übertritt in die A-Nationalmannschaft und mögliche Einsätze auf höchstem Niveau vorbereiten.»