Zurück
18.12.2019 | IM SLOT

Mein Wunsch und Ihre Wünsche

Heute in einer Woche ist Weihnachten und schon bald ist wieder ein Jahr vorbei. Ein Jahr mit gewaltigem Auf und Ab für uns.

Einerseits konnten wir im April den 16. Meistertitel feiern, anderseits hatten wir, um es sehr «weihnachsichtig» auszudrücken, einen getrübten Start in die laufende Saison.

Nun, wir sind im Sport zuhause und es ist einfach so: Schwankungen gehören zu diesem Geschäft. In den letzten drei Jahren hatten wir das Glück, davon verschont geblieben zu sein.

Ich hoffe, dass die letzten Spiele nun deutlich aufgezeigt haben, dass es für den SCB nach wie vor möglich ist zu gewinnen und niemand Angst haben muss, unsere Mannschaft habe das Eishockey verlernt. Selbstverständlich sind Siege deshalb noch lange nicht. Sie werden es nie sein. Und: Trotz vier Siegen in Serie schauen wir uns den Playoff-Strich weiterhin von unten an. Mit viel Einsatz und etwas Glück ist es unserem Team möglich, dies noch in diesem Jahr zu ändern. Dies ist zumindest mein Weihnachtswunsch für den SCB und das gesamte Umfeld.

Apropos Weihnachten: Haben Sie einen Weihnachtswunsch in Zusammenhang mit dem SCB? Wenn ja, schreiben Sie mir! Ich werde versuchen, einen dieser Wünsche im Laufe des Jahres 2020 zu erfüllen. Selbstverständlich kann ich nur Wünsche erfüllen, die realistisch sind und die ich auch umsetzen kann. Auch wenn es cool wäre: John Tavares wird sicher auch nächstes Jahr nicht für uns spielen und den Meistertitel kann ich auch nicht herbeizaubern. Also, Sie wissen, was ich meine.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen frohe Festtage, gute Gesundheit und einen wunderbaren Rutsch ins 2020.