Zurück
15.11.2019

Niederlage im Berner Derby

Auch nach der Nationalmannschaftspause findet der SCB nicht aus seinem Tief heraus und verliert gegen die SCL Tigers mit 1:3.

Nach der 0:3-Niederlage im CHL-Achtelfinal-Hinspiel vom Dienstag begann nun auch wieder der Meisterschaftsalltag, in welchem der erste Gegner SCL Tigers hiess. Eigentlich ein guter Gegner zum Wiedereinstieg, da die Derbys gegen Langnau immer recht emotionsgeladen sind. Die Mutzen stiegen denn auch mit grossem Elan ins Spiel, doch dieser wurde in der dritten Minute bereits wieder gebrochen, als Ben Maxwell die Gastgeber mit 1:0 in Führung schoss.
Der SCB bemühte sich zwar redlich, doch die Verunsicherung war allenthalben sicht- und spürbar. Zudem verteidigte Langnau geschickt und liess nur wenige gute Chancen der Berner zu.
Erst ein Powerplay wegen zu vielen Spielern auf dem Eis konnte der SCB zum Ausgleich durch Ramon Untersander nutzen. Da waren aber bereits knapp 52 Minuten gespielt und weil im Anschluss daran gleich ein Berner auf die Strafbank wanderte und die SCL Tigers ihre Überzahl ebenfalls nützten, hielt der Ausgleich gerade mal zwei Minuten!
Es war Robbie Earl welcher die Tigers wieder in Führung schoss. Diese bauten die Hausherren in der letzten Minute mit einem Treffer ins leere Berner Tor noch aus.

Nach vier Niederlagen in Folge bietet sich den Mutzen morgen Samstag vor heimischer Kulisse die Chance, endlich wieder einmal drei Punkte einzufahren, auch wenn das gegen den Leader aus Zürich alles andere als einfach sein wird!

 

SCL Tigers - Bern 3:1(1:0, 0:0, 2:1)
6000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Lemelin/Mollard. Kovacs/Cattaneo.
Tore: 3. Maxwell (Kuonen, Lardi) 1:0. 52. Untersander (Ebbett, Arcobello/Ausschluss Rüegsegger) 1:1. 54. Earl (Pesonen, Blaser/Ausschluss Andersson) 2:1. 60. (59:31) Pesonen 3:1 (ins leere Tor).
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen die SCL Tigers, 3mal 2 Minuten gegen Bern.
SCL Tigers: Punnenovs; Schilt, Blaser; Lardi, Leeger; Cadonau, Huguenin; Kuonen, Maxwell, Dostoinow; Pascal Berger, Diem, Pesonen; Schmutz, Earl, Neukom; Andersons, In-Albon, Rüegsegger.
Bern: Caminada; Untersander, Colin Gerber; Andersson, MacDonald; Krueger, Burren; Praplan, Arcobello, Moser; Rüfenacht, Ebbett, Scherwey; Sciaroni, Mursak, Kämpf; Alain Berger, Bieber, Jeremi Gerber; Spiller.
Bemerkungen: SCL Tigers ohne DiDomenico, Erni, Gagnon, Glauser und Melnalksnis, Bern ohne Beat Gerber, Blum, Grassi, Heim und Pestoni (alle verletzt). Pfostenschüsse Earl (34.) und Colin Gerber (54.). Bern von 58:38 bis 59:31 ohne Torhüter.