Zurück
08.05.2019

Kari Jalonen für Deutschland an der WM

Während der Weltmeisterschaft in der Slowakei wird SCB-Headcoach Kari Jalonen das Team Deutschland als externer Berater unterstützen.

Die Delegation des Deutschen Eishockey-Bunds (DEB) geht an der WM neue Wege. Das Team von Headcoach Toni Söderholm, dem früheren SCB-Spieler, wird die Dienste von dessen Landsmann Kari Jalonen als externer Berater in Anspruch nehmen. Der DEB will mit dieser Massnahme ein im Mannschaftssport noch selten praktiziertes System etablieren. Gemäss Sportdirektor Stefan Schaidnagel soll «das Abgleichen von interner und externer Wahrnehmung positive Aufschlüsse geben, wie wir uns ständig verbessern und weiterentwickeln können. Consulting im Spitzensport wird international zunehmend an Bedeutung gewinnen.»

Auch für den SCB-Meistercoach Kari Jalonen wird das Engagement eine neue Erfahrung. Nicht zuletzt deshalb hat er die Aufgabe als externer Berater bei Deutschland angenommen: «Erstens lernt man immer etwas und profitiert davon, wenn man etwas Neues macht. Zweitens habe ich so die Gelegenheit, aus der Nähe mitzuerleben, in welche Richtung sich das Eishockey an der Weltmeisterschaft entwickelt und wie unterschiedlich die verschiedenen Teams spielen.»