Zurück
18.10.2019

Niederlage gegen Lugano

Nachdem der SC Bern am Dienstag mit dem 3:1 Sieg gegen Grenoble in der CHL nach einer guten Leistung die Qualifikation für die Achtelfinals geschafft hatte, präsentierten sich die Mutzen heute schwächlich und verloren zuhause gegen den HC Lugano mit 2:5.

Es war eines dieser Spiele, bei dem beim Meister absolut nichts zusammen passte. Zwar gingen die Berner durch Doppeltorschütze Inti Pestoni in der sechsten Minute noch in Führung, doch danach war lange Ende Feuer. Dario Bürgler (7. Minute), Luca Fazzini (11.) und Alessio Bertaggia (36.) brachten die Berner 1:3 in Rückstand. Der SCB liess sich im Mitteldrittel von den Tessinern teilweise vorführen und brachte nur gerade drei Schüsse auf das gegnerische Tor zustande. Auch ein Time-out von Kai Jalonen brachte nicht mehr als ein kurzes Aufflackern.
Immerhin gelang den Bernern im Schlussdrittel eine Steigerung und im vierten Powerplay des Spiels durch Inti Pestoni der Anschlusstreffer zum 2:3. Der Tessiner war der spritzigste und engagierteste Berner Feldspieler. Bester Mann der Gastgeber war der von seinen Mitspielern häufig im Stich gelassene Niklas Schlegel. So auch beim 2:4 durch Alessio Bertaggia. Das 2:5 erzielte Sandro Zangger dann ins leere Tor.

Am Sonntag um 13.00 trifft der SCB im Rahmen des Swiss Ice Hockey Cups auswärts auf den SC Langenthal.
 

 

Bern - Lugano 2:5 (1:2, 0:1, 1:2)
15'777 Zuschauer
Tore: 6. Pestoni (Grassi) 1:0. 7. Bürgler (Sannitz, Bertaggia) 1:1. 11. Fazzini (Suri, Chiesa) 1:2. 36. Bertaggia (Bürgler, Lammer/Ausschluss Rüfenacht) 1:3. 52. Pestoni (Untersander, Praplan/Ausschluss Chiesa) 2:3. 56. Bertaggia 2:4. 60. (59:10) Zangger (Suri) 2:5 (ins leere Tor).
Strafen: je 3 mal 2 Minuten.
PostFinance-Topskorer: Moser; Klasen.
Bern: Schlegel; Untersander, Colin Gerber; Andersson, Koivisto; Burren, Blum; Henauer; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Praplan, Mursak, Ebbett; Sciaroni, Heim, Scherwey; Grassi, Berger, Pestoni; Kämpf.
Lugano: Zurkirchen; Ohtamaa, Chorney; Chiesa, Jecker; Loeffel, Vauclair; Riva, Wellinger; Zangger, Lajunen, Klasen; Bürgler, Sannitz, Bertaggia; Fazzini, Romanenghi, Suri; Jörg, Haussener, Lammer.

Bemerkungen: Bern ohne Bieber, Beat Gerber, Krueger (verletzt) und Jeremi Gerber (krank), Lugano ohne Spooner (überzählig), Morini und Walker (verletzt). 31. Heim verletzt ausgeschieden. - 48. Pfostenschuss Arcobello.