Zurück
03.09.2019 | CHL

Einblick in die Nachwuchsförderung der CHL-Gegner

In der Champions Hockey League geht es in allererster Linie um Punkte. Aber nicht nur.

Die CHL bietet auch die Möglichkeit, Erkenntnisse über die Arbeit in anderen Ländern zu erhalten. Nicht zuletzt aus diesem Grund war Lars Leuenberger als Strategic sport developer letzte Woche in Skellefteå und Oulu. Er konnte sich einen Einblick verschaffen in die Nachwuchsabteilungen der beiden Clubs. Bei den nun anstehenden Rückspielen wird den Skelleftea und Oulu selbstverständlich ebenfalls Auskunft über die Arbeit in der Nachwuchsabteilung des SC Bern gegeben.